Galaxy S8(+): Samsung zieht Update auf Android 8.0 Oreo zurück

Frank Hüber 130 Kommentare
Galaxy S8(+): Samsung zieht Update auf Android 8.0 Oreo zurück

Wie SamMobile berichtet, hat Samsung die Verteilung des Updates auf Android 8.0 Oreo für das Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ wieder gestoppt. Warum Samsung die Auslieferung der aktuellen OS-Version inklusive Samsung Experience 9.0 gestoppt hat, ist noch nicht bekannt.

Erst in der letzten Woche hatte Samsung mit dem Roll-Out des Updates zunächst an Teilnehmer des Beta-Tests begonnen. Erst seit Montag werden die finalen Firmware-Versionen G950/G955-FXXU1CRAP, G950/G955-FOXM1CRAP und G950/G955-FXXU1CRAP auch an alle anderen Käufer eines Galaxy S8 und Galaxy S8+ verteilt. Wie üblich ging Samsung dabei in Wellen vor und hat das je nach Modell zwischen 500 MB und 1,3 Gigabyte große Update nicht weltweit zeitgleich ausgeliefert. Deutschland war jedoch eines der ersten Länder, in denen das Update angeboten wurde. Aber unter anderem auch in Frankreich, Polen, Belgien, Norwegen, Indien, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten hatte Samsung bereits mit dem Roll-Out begonnen. In den Niederlanden sollte das Update nächste Woche bereitgestellt werden.

Update nicht mehr auf Samsungs Servern

Wie SamMobile erfahren haben möchte, hat Samsung dabei sowohl die Auslieferung des Updates für das kleinere Samsung Galaxy S8 als auch das Galaxy S8+ gestoppt. Die Update-Dateien seien nicht mehr auf den Servern von Samsung verfügbar. Die Gründe für den Stopp der Auslieferung nach nur zwei Tagen sind indes noch nicht bekannt. Wer das Update bereits aufgespielt hat, kann das Smartphone wie gewohnt weiter nutzen.

Neues Update auf Android 8.0 in Kürze erwartet

Samsung arbeite derzeit an einer neuen Version des Firmware-Update auf Android 8.0 Oreo und werde dies in Kürze bereitstellen. Das Unternehmen hat sich bislang nicht zur Aussetzung des Firmware-Updates geäußert, kommentiert Software-Updates in der Regel jedoch auch nicht. So ist beispielsweise auch weiterhin unklar, was es mit dem kurzzeitig verfügbaren Update auf Android 8.0 Oreo für das Galaxy S7 Edge in Vietnam auf sich hatte, das wenigen Nutzern vor rund einer Woche zur Verfügung stand.

Update 15.02.2018 16:10 Uhr

Samsung hat gegenüber SamMobile inzwischen die Gründe für den Auslieferungsstopp der Updates auf Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 und S8+ genannt. Demnach kam es nach dem Update bei einigen Anwendern zu unerwarteten Neustarts der Smartphones. Bis man diesem Problem intern genauer nachgegangen sei, habe man deshalb die Ausspielung der Updates unterbrochen.

Following a limited number of cases where Galaxy S8 and S8+ devices have rebooted unexpectedly with the Android 8.0 Oreo, we have temporarily stopped the rollout of the update. We are investigating the issue internally to ensure that the impact to the affected devices is minimized and the rollout of the update can resume as quickly as possible.

Samsung