Logitech G513: Lineare Romer-G mit neuer Lichtsteuerung

Max Doll 14 Kommentare
Logitech G513: Lineare Romer-G mit neuer Lichtsteuerung
Bild: Logitech

Mit der G513 werden Logitechs Romer-G-Taster erstmals in einer linear abgestimmten Variante ohne spürbaren Druckpunkt erhältlich sein. Die Tastatur wird darüber hinaus die erste Tastatur, die das „Lightsync“-System des Unternehmens unterstützt, das auch das parallel angekündigte 2.1-Boxensystem G560 nutzt.

Nicht neu ist das Design der Tastatur. Das flache Chassis mit Aluminium-Oberseite entstammt bis hin zum Layout der G413. Wie die G413 besitzt das neue Modell Kabelkanäle auf der Unterseite und einen durchgereichten USB-2.0-Port. Ergänzt wird die Ausstattung um eine Handballenauflage mit Memory-Schaumstoff und Kunstlederbezug.

Der Verzicht auf Zusatztasten führt erneut dazu, dass die Steuerung von Systemlautstärke, Medienplayer und Beleuchtung über Doppelbelegungen erfolgen muss. Die „FN“-Ebene der Tasten kann per Software aber mit der normalen Tastenfunktion getauscht werden – dann wird der FN-Klammergriff benötigt, um die „F“-Tastensignale auszulösen.

Lightsync lässt das Spiel leuchten

Die G513 zählt außerdem zu Logitechs „Lightsync“-Eingabegeräten. Lightsync bezeichnet ein Ökosystem, in dem Peripherie nicht mehr nur aufeinander abgestimmt leuchtet, sondern in Abhängigkeit vom Spielgeschehen leuchtet. Ein vergleichbares System bietet etwa Razer für Chroma-Produkte bereits seit längerer Zeit an.

Lightsync-Unterstützung
Lightsync-Unterstützung (Bild: Logitech)

Das Problem solcher Lösungen ist allerdings ihre proprietäre Natur; da eine übergreifende Schnittstelle fehlt, krankt es in der Regel an breiter Unterstützung durch Entwickler. Auch Logitech kann nur eine kleine Auswahl an Titeln aufbieten, darunter allerdings zahlreiche Zugpferde – genannt werden Dota 2, GTA V, CS: GO, League of Legends, Fortnite und Battlefield 1. Zumindest das Chroma-System konnte daher bislang seine Nützlichkeit nicht unter Beweis stellen.

Logitech bietet aber auch eine Alternative: Per Software kann festgelegt werden, welche vier Bereiche des Bildschirms die Farbgebung beeinflussen sollen – so lassen sich auch ohne API kontextspezifische Lichteffekte nutzen.

Romer-G erstmals linear

Logitechs Romer-G werden auf der G513 erneut freistehend montiert, also nicht von einem Kunststoffrahmen umschlossen. Darüber hinaus werden die Taster erstmals in einer Variante ohne Druckpunkt angeboten. Die Romer-G linear geben den Fingern keine Auskunft über eine Signalauslösung.

Widerstand und Auslösepunkt werden bis zum Tastenhub von 3,2 Millimetern unverändert beibehalten. Der Aufbau der Taster bleibt gegenüber den taktilen Modellen unverändert. Charakteristisch für die Taster ist die zentral platzierte LED, die für eine absolut gleichmäßige Ausleuchtung der Tastenkappe sorgt.

Logitech Romer-G (linear) Logitech Romer-G (taktil)
Charakteristik: linear taktil
Hubweg: 3,2 mm
Position des Signalpunktes: 1,5 mm
Widerstand am Signalpunkt: 45 g
Lebensdauer (Anschläge): 70 Mio.

Preis und Verfügbarkeit

Die Logitech G513 wird in den Farben Schwarz („Carbon“) und Silber zu einer Preisempfehlung von 179 Euro zunächst im Direktvertrieb über den Shop auf der Webseite des Unternehmens angeboten. Zur Verfügbarkeit im freien Handel hat sich der Hersteller nicht geäußert, die Marktpreise dürften – wie bei anderen Logitech-Produkten – weit unter der Preisempfehlung liegen.

Logitech G513
Größe (L × B × H): 44,5 × 13,2 × 3,4 cm
Handballenauflage
Layout: 105 ISO
Gewicht: 1.105 g
Kabel: 1,80 m, USB 2.0
Hub-Funktion: 1 × USB 2.0
Key-Rollover: ?, ?
Schalter: Romer-G (taktil) / (linear)
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten:
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Stopp, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), LED-Modi, Gaming-Modus, System-Funktionen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: teilweise programmierbar
Preis: 179 € / –