News THQ Nordic: Alone in the Dark und Act of War gekauft

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.434
#3
THQ Nordic kauft zur Zeit ja wirklich alles auf was geht. Die müssen spendable Investoren haben. Ansonsten kann ich mir nur schwer vorstellen wie die über das letzte Jahr so viele Markenrechten aufkaufen konnten.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.345
#4
Ich konnte der AitD Reihe durchaus mal was abgewinnen, auch wenn ich ziemlich eindeutig zu Resident Evil tendiert habe.

Mal sehen was man aus der Reihe noch machen kann. Ich gehe aber mal stark von lieblosen HD-Remakes aus, ganz im Sinne des aktuellen Zeitgeist.

Warten wir’s mal ab.

Liebe Grüße
Sven
 

Conqi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
474
#5
@Steini1990: einerseits sind sie wirklich auf aggressive Expansion aus, aber sie picken sich eben auch Marken raus, deren Wert schlicht nicht sehr groß sein dürfte. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass Spielemarken der Größe Act of War heute noch so einen hohen Kaufpreis haben.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.434
#6
ber sie picken sich eben auch Marken raus, deren Wert schlicht nicht sehr groß sein dürfte
Bei Act of War stimmt das sicher. Die Übernahme von Koch Media hat aber schon einiges gekostet. (Metro Franchise, Risen, usw.) Ich glaub es waren über 120 Millionen Euro. Die ganze Sache sieht nach Flucht nach vorne aus, damit THQ Nordic nicht selbst geschluckt wird.
 
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.254
#7
Ich stelle mir ein HD-Remake der ersten AitD Teile als sehr schwierig bis unmöglich vor, da damals noch nicht mal 3D-Beschleunigerkarten erfunden waren. Die müssten diese Spiele praktisch komplett neu erstellen, einfach nur neue Texturen einsetzen ist da nicht, weil es damals noch gar keine Texturen gab.

Und eine Steuerung wie 1991 zu Zeiten des ersten AitD will sich heute glaube ich auch niemand mehr antun.

Aber wenn es ihnen gelingt, diese geniale Spielreihe in das 21. Jahrhundert zu transferieren und das am Ende wirklich gut aussieht und gut spielbar ist, würde es mich extrem freuen und das wäre für mich ein absoluter Pflichtkauft.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
176
#8
krass was die alles kaufen, aber man kann ja auch nur kohlen machen wenn man investiert. microsoft macht ja zur zeit das selbe. die ganzen studios die sie gekauft haben werden is 2-4 jahren wohl einiges an games auf die xbox user loslassen
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.961
#9
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.481
#10
Sie kaufen alles was günstig ist :D Mal gucken was man damit dann anfängt.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
662
#11
Nennt sich wohl Restauration. Man kauft die alten Möbel von jemanden ab, der sie nicht mehr haben will oder sie einfach wegschmeißt.
Repariert und poliert sie dann wieder auf und verkauft sie wieder für viel Geld.
Warum da noch keiner früher drauf gekommen ist?
Ich warte noch auf einen Nachfolger von Titan Quest, welcher schon in der Mache war. Für dieses aufpolierte Möbelstück würde ich auch gerne nochmals Geld ausgeben wollen. ;)
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.961
#12
Mein pers. Highlight der letzten Jahre, war die Portierung aller Final Fantasy Teile (Von Teil 3 bis 12) für den PC. Die Qualität war da zwar ziemlich Schwankend, aber ich habe jeden Teil genossen.

Und sowas ist quasi Unbezahlbar. Ich will sagen, der Markt ist auf jedenfall da.
 

Elvis

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.362
#13
Oh, Joint Operations haben sie auch ... das war damals ein cooler Titel, leider nicht so erfolgreich wie er hätte sein sollen. 150 Leute in einem Match waren schon stark damals :D
 

fehag

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
23
#14
Das macht Nordic schon recht clever. Die Marken, die aufgekauft werden, liegen oft brach und werden dadurch doch recht günstig zu haben sein. Toll auch das sie dann fast alles aufpoliert auf GoG veröffentlichen.

So viele Marken wie die besitzen, kann man aber nur hoffen, dass die nicht auf dumme Ideen kommen und ihren eigenen exklusiven Store/Launcher starten - gibt bei weitem schon genug. (Steam, Origin, Uplay, Bethesda Launcher, Epic Launcher....)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
3.780
#15

Sapphi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
64
#16
Alone in the Dark: The New Nightmare war damals auf der PS1 ein richtig gutes Spiel. Alle Teile, die danach kamen, waren reine Bugfests... wenn ich mich nur an die schreckliche Steuerung des 2008er Teils zurück erinnere...
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.409
#17
Hoffentlich ein Remake von New Nightmare! Die AitD Spiele waren bis zu diesem Teil alle durchweg gut und unterhaltsam. Eigentlich keine schlechte Idee, die Nostalgie schwingt mit, die Fanbase ist sicher vorhanden und für die Lizenz hat man nach all der Zeit sicher auch nicht zu viel hin gelegt. Wird langsam mein Lieblingspublisher, jetzt müssen sie nur was liefern (Darksiders, Bio Mutant).
 

mibbio

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
20
#18
Ich warte noch auf einen Nachfolger von Titan Quest, welcher schon in der Mache war. Für dieses aufpolierte Möbelstück würde ich auch gerne nochmals Geld ausgeben wollen. ;)
Titan Quest lebt doch im Grunde in Grim Dawn weiter. Da wurde das grundlegende Gameplay mit den Hybrid-Klassen übernommen, etwas ausgebaut und in ein neues Setting gepackt. Stammt ja auch von Leuten aus dem ehemaligen Titan Quest Team. Basiert glaube sogar auf einer weiterentwickelten Version der TQ Engine.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.357
#19
Ja, warum denn nicht, gegen ein AitD hätte ich nichts, hoffentlich machen sie auch was daraus.
 
Top