Umsatz mit Videospielen: Neuveröffentlichungen führen zu Rekord auf den Konsolen

Fabian Vecellio del Monego 152 Kommentare
Umsatz mit Videospielen: Neuveröffentlichungen führen zu Rekord auf den Konsolen
Bild: Rockstar

Red Dead Redemption 2 und Call of Duty: Black Ops 4 sorgten im vergangenen Oktober 2018 für einen Rekordumsatz mit Videospielen auf Konsolen: Erstmalig wurde allein durch den Verkauf von digitalen Kopien über 1 Milliarde US-Dollar erzielt, wie die Analysten von SuperData Research berichten.

Umsatzwachstum von 80 Prozent mit Konsolenspielen

Insgesamt sollen Verbraucher weltweit im Oktober dieses Jahres 1,53 Milliarden US-Dollar für Spiele für Konsolen ausgegeben haben. Das entspricht einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von rund 80 Prozent; im Oktober 2017 wurden lediglich ungefähr 850 Millionen Dollar Umsatz erzielt. Im Vergleich zum September dieses Jahres beträgt das Wachstum rund 23 Prozent. Als Grund für den massiven Zugewinn sehen die Analysten hauptsächlich den Marktstart des zweiten Red Dead Redemption sowie des neuesten Serienteils von Call of Duty.

Rekordumsätze dank Vollpreistiteln

Das exklusiv für PlayStation 4 und Xbox One angebotene Western-Abenteuer verkaufte sich bereits in den ersten sechs Tagen nach der Veröffentlichung am 26. Oktober 2018 über 4 Millionen Mal, für rund 67 Prozent dieser Käufe zeigen sich PlayStation-Besitzer verantwortlich. Rockstar Games selbst verkündete bereits, dass der Titel allein in den ersten drei Tagen für einen Umsatz von 725 Millionen US-Dollar gesorgt habe. Damit belegt Red Dead Redemption 2 den zweiten Platz hinter Grand Theft Auto V, das dem gleichen Entwickler entstammt.

Das früher im Oktober erschienene Call of Duty: Black Ops 4 (Test) verkaufte sich bis zum Ende des Monats rund 4,2 Millionen Mal. Für die Serie stellt das einen Monatsrekord dar, wenngleich die Verkäufe der PC-Version weniger stark stiegen.

Fortnite weiterhin stark, GTA Online und Overwatch geben nach

Hinter Call of Duty und Red Dead Redemption folgt bei den umsatzstärksten Titeln für Konsolen Fortnite: Battle Royale, das im Vergleich zum Vorjahreszeitraum den rund zwanzigfachen Umsatz erzielte. Auch im Vergleich zum September dieses Jahres stellen die Analysten ein Wachstum fest, wenngleich der Umsatz des Battle-Royale-Titels niedriger als noch im Juli ausfällt.

Grand Theft Auto V zeigt indes einen rückläufigen Umsatz auf – sowohl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum als auch zum September dieses Jahres. Damit stellt der Oktober das Zwei-Jahres-Tief des Titels dar. SuperData prognostiziert ein Fortwähren dieses Trends: Der aufkommende Mehrspieler-Teil Red Dead Redemptions dürfte die Situation weiter verschärfen. Auch Blizzards Overwatch kämpft mit fallenden Erlösen durch Mikrotransaktionen: Zwar erlebten letztere durch das Halloween-Event einen kurzzeitigen Aufschwung, dennoch geht der Umsatz bereits im fünften Monat in Folge zurück.

Liste der umsatzstärksten Spiele im Oktober 2018
Liste der umsatzstärksten Spiele im Oktober 2018 (Bild: SuperData)