LG: 8K-OLED- und LCD-Fernseher mit bis zu 88 Zoll und HDMI 2.1

Nicolas La Rocco 167 Kommentare
LG: 8K-OLED- und LCD-Fernseher mit bis zu 88 Zoll und HDMI 2.1
Bild: LG

Die kommende Woche startende CES 2019 wird neben Samsung auch LG für die Vorstellung neuer Fernseher nutzen. In einer Vorabankündigung gibt der Hersteller einen Ausblick auf das neue Line-up, das unter anderem einen gigantischen OLED-Fernseher mit 8K-Auflösung zu bieten hat. Amazon Alexa gibt es hingegen in allen neuen Modellen.

Den zuletzt im Rahmen der IFA im September des letzten Jahres gezeigten, damals noch namenlosen riesigen OLED-Fernseher mit 88 Zoll (223,52 cm) wird LG im 2019er Line-up als neues Flaggschiff mit der Bezeichnung Z9 auf den Markt bringen. Zu Preisen und genauer Verfügbarkeit wird sich LG wahrscheinlich zur Messe in Las Vegas äußern – günstig dürfte der Fernseher angesichts vergleichbarer Geräte aber nicht werden.

Alpha 9 Gen 2 soll das Bild verbessern

Neben dem Z9 lösen W9, E9 und C9 das letztjährige OLED-Sortiment ab. Die von 3.840 × 2.160 auf 7.680 × 4.320 Pixel erhöhte Auflösung scheint bei den OLED-Fernsehern allerdings der Z9-Serie vorbehalten zu sein, genaue Spezifikationen der neuen Modelle stehen noch aus. LGs neuer Bildprozessor Alpha 9 Gen 2 kommt hingegen in allen neuen Modellen zum Einsatz. Der Prozessor nutzt auf Basis einer Datenbank mit mehr als einer Million Bildinformationen erstellte Deep-Learning-Algorithmen, um für ein bestmögliches ausgegebenes Bild zu sorgen. Im Z9 soll der Alpha 9 Gen 2 die höchste Rechenleistung aufweisen, um Inhalte mit einer niedrigeren Auflösung als 8K auf die native Pixelanzahl hochzurechnen. Samsung nutzt eine vergleichbare Upscaling-Technologie für die 8K-Fernseher der Q900-Serie mit neuem Quantum-Prozessor.

Der Alpha 9 Gen 2 passt im HDR-Betrieb außerdem die Tone-Mapping-Kurve an, um die beim Mastering des Films hinterlegten HDR-Informationen den Fähigkeiten des Fernsehers anzupassen. Der Prozessor nutzt dafür unter anderem die von einem integrierten Umgebungslichtsensor ermittelten Daten, um die Helligkeit des Panels unter Berücksichtigung des dargestellten Inhalts anzupassen. Selbst in sehr hellen Räumen soll der Alpha 9 Gen 2 bei dunklen Szenen so einen hohen Kontrast, viele Details und satte Farben gewährleisten. Wie bereits bei früheren TV-Generationen von LG kommen die neuen OLED-Fernseher wieder mit einer HDR-Zertifizierung für Dolby Vision.

LG Alpha 9 Gen 2
LG Alpha 9 Gen 2 (Bild: LG)

8K-Auflösung und HDMI 2.1 auch für LCD-Fernseher

Bei den LCD-Fernsehern gibt es für die Premium-Modelle der Serien SM9X und SM8X eine Namensänderung für die zum Einsatz kommenden Panels, die LG fortan als „NanoCell TV“ bezeichnet. Dahinter verbergen sich mehrere nicht näher erklärte Marketingbegriffe wie „NanoColor“ für eine höhere Farbgenauigkeit, „NanoAccuracy“ für bessere Blickwinkel und „NanoBezel“ für dünnere Displayränder. Zumindest im LCD-Flaggschiff SM99 mit 8K-Auflösung kommt ebenfalls der Alpha 9 Gen 2 zum Einsatz.

LCD-Modelle für 2019
LCD-Modelle für 2019 (Bild: LG)

Ausgewählte LCD-Fernseher der neuen NanoCell-TV-Generation und alle neuen OLED-Fernseher der Serien Z9, W9, E9 und C9 unterstützen HDMI 2.1 und eine erhöhte Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz. Per HDMI 2.1 halten neben höheren Auflösungen auch eARC (Enhanced Audio Return Channel) für etwa Dolby Atmos und VRR (Variable Refresh Rate) Einzug in die Fernseher. Neben VRR soll es speziell für Spiele einen ALLM (Automatic Low Latency Mode) geben, der sich automatisch aktiviert.

Fernseher als Smart-Home-Zentrale

Nach LGs Vorstellungen sollen sich die Fernseher des Herstellers zu einer Zentrale für die Steuerung des Smart Homes entwickeln. Neben dem bereits für die 2018er Modelle verfügbaren Google Assistant hält zu diesem Zwecke Amazon Alexa Einzug auf den neuen Geräten. Die Assistentin lässt sich über einen Alexa-Knopf auf der neuen Magic Remote aktivieren. Wie beim Echo Show oder auch Fire TV mit Alexa soll eine umfangreiche visuelle Aufbereitung der zur Verfügung gestellten Informationen stattfinden, anstatt diese einfach nur über die Lautsprecher auszugeben.