Barotrauma: 2D-U-Boot-Simulator startet mit Daedalic auf Steam

Michael Günsch 39 Kommentare
Barotrauma: 2D-U-Boot-Simulator startet mit Daedalic auf Steam
Bild: Steam

Im Frühjahr soll die strategische 2D-U-Boot-Simulation Barotrauma von FakeFish und Undertow Games als Teil des Early-Access-Programms von Steam starten. Die Entwickler haben sich Unterstützung ins Boot geholt: Daedalic wird als Publisher den Vertrieb übernehmen. Ein neuer Trailer gibt weitere Ausblicke.

Der „2D Co-Op Online Multiplayer Drowning Simulator“

Barotrauma wird von den Entwicklern selbst auch humorvoll als Drowning-Simulator bezeichnet, denn bei Scheitern der Mission droht der virtuellen U-Boot-Crew das Ertrinken. Der Name des Spiels entspricht thematisch passend der medizinischen Bezeichnung für durch hohen Wasserdruck verursachte Verletzungen.

A 2D Co-Op Online Multiplayer Drowning Simulator. In Space.

Der Spieler übernimmt allein, mit Freunden oder anderen Online-Spielern die Kontrolle über die Besatzung eines U-Boots, das in einem düsteren Zukunftsszenario die Meere des Jupiter-Mondes Europa durchstreift. Auf der Suche nach Ressourcen werden prozedural generierte Level erforscht, außerirdische Meeresbewohner sorgen dabei für Gefahr.

Der Einzelspielermodus soll neben einer Kampagne einzelne Missionen und einen Sandbox-Modus bieten. Im Mehrspielermodus bilden bis zu 16 Spieler die Crew und sollen nicht nur kooperativ, sondern auch gegeneinander arbeiten können. Für mehr Abwechslung sollen Editoren für Level, U-Boote und Charaktere sorgen; Mod-Unterstützung im Rahmen des Steam Workshops inklusive.

Help your teammates survive, or make sure no one does

Die 2D-Grafik liefert einen Blick auf die verschiedenen Stationen des U-Boots, die von spezialisierten Crew-Mitgliedern bedient und gewartet werden, was an Spiele wie Faster Than Light (FTL) erinnert und den strategischen Charakter ausmacht.

Auf Greenlight folgt Early Access

Vor zwei Jahren hat Barotrauma grünes Licht von der Community im Rahmen des Greenlight-Programms von Steam erhalten, das inzwischen durch Steam Direct ersetzt wurde. Im Januar 2019 folgte eine Closed Alpha, die aber lediglich rund 100 Spielern vorbehalten war. Jetzt wurde mit dem neuen Trailer die Veröffentlichung von Barotrauma im Early-Access-Programm auf Steam für das Frühjahr 2019 angekündigt.

Die Entwicklung erhält auf diesem Weg finanzielle Unterstützung, der Preis wurde aber noch nicht angekündigt. Laut den FAQ auf der Website zum Spiel wird die Early-Access-Version voraussichtlich günstiger ausfallen als der anvisierte Kaufpreis von 15 bis 20 US-Dollar für das fertige Spiel.

Daedalic ins Boot geholt

Für Vertrieb und Vermarktung haben sich FakeFish und Undertow Games Unterstützung durch den deutschen Publisher Daedalic Entertainment gesichert. Das Opfer der Unabhängigkeit geht mit mehr Zeit für die eigentliche Entwicklung einher. Mit Hilfe von Daedalic soll das Spiel auch in mehrere Sprachen übersetzt werden, die Originalfassung ist auf Englisch.

Mehr zu Barotrauma auf GDC und Pax East

Diesen Monat will das Team Barotrauma auf der GDC (18. – 22. März) in San Francisco und der Pax East (28. – 31 März) in Boston vorführen.