X299-Mainboards: Kaby-Lake-X-Kompatibilität entfällt durch BIOS-Update

Sven Bauduin 77 Kommentare
X299-Mainboards: Kaby-Lake-X-Kompatibilität entfällt durch BIOS-Update

Intel zieht mit Cascade Lake-X und halbiertem Preis in den Kampf gegen Threadripper. Beim BIOS-Update ist allerdings Vorsicht geboten, denn die Abwärtskompatibilität zu den Prozessoren i5-7640X und i7-7740X auf Basis von Kaby Lake-X entfällt mit der neuen Firmware.

Wie Intel selbst bekanntgab, werden die Hersteller von Mainboards mit Sockel (LGA) 2066 und X299-Chipsatz zeitnah damit beginnen, Updates für die HEDT-Plattform und die neuen Prozessoren der Core-X-10000-Serie auszuliefern. Bei einigen Herstellern wie beispielsweise EVGA ist dies bereits geschehen.

Der Intel Core i5-7640X und i7-7740X werden im Anschluss nicht mehr unterstützt. Ein BIOS-Update sollte also auf keinen Fall von einem der beiden Prozessoren erfolgen.

Einen besonders harten Einschnitt stellt dieser Umstand nicht dar, denn der i5-7640X und i7-7740X waren aus vielerlei Gründen keine wirklichen Erfolge auf der HEDT-Plattform, und so wurde der CPU-Flop nach nur elf Monaten eingestellt. Mit vier Kernen und maximal acht Threads wurde Kaby Lake-X im Grunde völlig an der Realität der HEDT-Anwender vorbei entwickelt. Mit Skylake-X und dem Skylake-X-Refresh machte Intel daraufhin eine weitaus bessere Figur.

Kaby Lake-X (ix-7000)
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo (max.)
L3-Cache RAM-Support PCIe-Lanes TDP UVP
Core i7-7740X 4/8 4,3 / 4,5 GHz 8 MB DDR4-2.666 16 112 W $339
Core i5-7640X 4/4 4,0 / 4,2 GHz 6 MB DDR4-2.666 16 112 W $242

Cascade Lake-X wird ab November im Handel stehen und sich dann einen Schlagabtausch mit der dritten Generation AMD Ryzen Threadripper liefern, die ebenfalls im November erscheint.