Exascale Day: Cray spricht über kommende Supercomputer

Sven Bauduin 49 Kommentare
Exascale Day: Cray spricht über kommende Supercomputer
Bild: Cray

Cray, seines Zeichens nach Hersteller von Supercomputern, sprach auf dem eigens veranstalteten Exascale Day über die Zukunft des „Exascale Computing“ und die drei kommenden Supercomputer Aurora, Frontier und El Capitan, die jeweils eine Rechenleistung von mehr als einem ExaFLOP erreichen sollen.

AMD und Intel im Gleichschritt

Bis spätestens Anfang 2022 soll der Supercomputer Aurora als Teil des Exascale Computing Project (ECP) des Energieministeriums der Vereinigten Staaten (DOE) mit mindestens einem ExaFLOPS (1.000 PetaFLOPS) Leistung ans Netz gehen. Aurora soll rund 500 Millionen US-Dollar kosten und wird auf Next-Gen-Xeon-Prozessoren und Intel-Xe-GPUs setzen, letztere werden zu einem Großteil für die Rechenleistung des Exascale-Systems verantwortlich sein. Aurora wird voraussichtlich Anfang 2022 am Argonne National Laboratory stehen.

Neben Aurora planen die Vereinigten Staaten mit einem voraussichtlich noch stärkeren Supercomputer, der auf die Bezeichnung Frontier hört. AMD liefert die Chips für den 1,5-ExaFLOPS-Supercomputer, der mit Next-Gen-Epyc-Prozessoren auf Basis von Zen 3 (Milan) und Radeon-Instinct-Grafikkarten mit für High-Performance-Cluster angepassten Shadern ausgestattet sein soll. Frontier soll mehr als 600 Millionen US-Dollar kosten und bereits im Laufe des Jahres 2021 einsatzbereit sein. Betrieben wird den dann voraussichtlich stärksten Supercomputer der Welt das Oak Ridge National Laboratory.

Die beiden Supercomputer Aurora und ...
Die beiden Supercomputer Aurora und ... (Bild: Cray)
... Frontier werden von Cray gebaut
... Frontier werden von Cray gebaut (Bild: Cray)

Mit El Capitan plant das Energieministerium der USA zudem einen dritten Supercomputer der Exascale-Klasse, der es wie Frontier ebenfalls auf rund 1,5 ExaFLOPS Rechenleistung bringen und seine Arbeit ab dem Jahr 2022 im Lawrence Livermore National Laboratory verrichten soll. Über die Hardware von El Capitan ist bisher noch nichts bekannt. Gleich drei Exascale-Systeme von 2021 bis 2022 bedeuten viel Prestige für Cray, kommt doch Summit als derzeit schnellstes System der Welt auf maximal 200 PetaFLOPS in den aktuellen Top500 der weltweiten Supercomputer.

Die drei Supercomputer der Exascale-Klasse
Aurora Frontier El Capitan
Hersteller Cray
CPUs Next-Gen Intel Xeon Next-Gen AMD Epyc
Milan (Zen 3)
TBD
GPUs Intel XE AMD Radeon Instinct TBD
Kosten (US-Dollar) ~ 500 Millionen ~ 600 Millionen ~ 600 Millionen
Leistung ~ 1,0 ExaFLOP ~ 1,5 ExaFLOPS ~ 1,5 ExaFLOPS
Start 2022 2021 2022

Umfangreicher Webcast zum Exascale Day

Zum gestrigen Exascale Day veröffentlichte Cray einen mehr als einstündigen Webcast, welcher viele Fragen rund um das Thema „Exascale Computing“ beantwortet und Podiumsdiskussionen mit einer Vielzahl an Offiziellen und Gästen zeigt.