Volvo XC40: Android-Infotainmentsystem kommt für elektrisches SUV

Nicolas La Rocco 55 Kommentare
Volvo XC40: Android-Infotainmentsystem kommt für elektrisches SUV
Bild: Volvo Cars

Das neu entwickelte Infotainmentsystem Sensus mit Android als Betriebssystem wird in der vollelektrischen Variante des SUVs Volvo XC40 Premiere feiern. Das hat der schwedische Automobilhersteller heute bestätigt. Die Vorstellung des Fahrzeugs ist für den 16. Oktober geplant. Neue Fahrerassistenzsysteme wird es ebenfalls geben.

Zur Google I/O 2017 hatte Volvo erstmals in Aussicht gestellt, bei zukünftigen Fahrzeugen Android als Betriebssystem für das Infotainmentsystem zu verwenden. Dabei wird Android nicht über Android Auto und die Verbindung zu einem Smartphone realisiert, sondern läuft als eigenständiges Betriebssystem auf dem Infotainmentsystem.

XC40 wird am 16. Oktober vorgestellt

Rund um die letztjährige Google I/O war Volvo dann etwas konkreter geworden und kündigte das neue Infotainmentsystem unter dem bekannten Namen Sensus für „die nächsten paar Jahre“ an. Ganz so lang hat sich der Automobilhersteller nun doch nicht Zeit gelassen, wenngleich noch nicht bekannt ist, wann der vollelektrische Volvo XC40 nach seiner Premiere am 16. Oktober zum Verkauf in den Autohäusern stehen wird.

Der Play Store kommt ins Auto

Das neue Sensus-Infotainmentsystem setzt auf einen großen vertikalen Bildschirm in der Mittelkonsole, über den Funktionen wie Navigation, Telefonie, Musik, Klimaanlage, Fahrzeugkameras und Fahrzeugeinstellungen abgewickelt werden. Für die Navigation ist Google Maps verantwortlich, Sprachbefehle beantwortet wiederum der Google Assistant. Aufgrund des Zugangs zum Google Play Store stehen für das Infotainmentsystem zahlreiche Anwendungen ähnlich wie beim Smartphone zur Auswahl. Bei den Android-Apps fürs Auto erfolgt jedoch eine Einzelfreigabe seitens Google, um die Kompatibilität zum Fahrzeug zu gewährleisten.

Der vollelektrische XC40 wird zudem das erste Automobil von Volvo sein, das größere Over-the-Air-Updates empfangen können wird, um das Infotainmentsystem auf dem aktuellen Stand zu halten und um neue Funktionen einzuspielen. Updates für Apps und Karten werden zwar bereits bei der aktuellen Infotainment-Generation unterstützt, beim neuen XC40 ist dies aber erstmals für größere Updates des gesamten Systems geplant.

Level 2+ ADAS auf Basis von Nvidia Drive AGX Xavier

Gemeinsam mit dem neuen Infotainmentsystem wird im elektrischen XC40 die neue ADAS-Plattform (Advanced Driver Assistance Systems) aus der Entwicklung des von Volvo Cars und Veoneer gegründeten Joint-Ventures Zenuity zum Einsatz kommen. Die Plattform besteht aus einem Verbund von verschiedenen Radaren, Kameras und Ultraschallsensoren. Die Zusammenführung und Verarbeitung der Sensordaten und die anschließende Umsetzung in Fahrbefehle übernimmt Nvidias Drive AGX Xavier, wie vor einem Jahr zur europäischen GPU Technology Conference angekündigt wurde.

Nvidia Drive AGX Xavier für Level 2+
Nvidia Drive AGX Xavier für Level 2+ (Bild: Nvidia)

Seit diesem Jahr werden alle Neuvorstellungen von Volvo serienmäßig mit „Level 2+“ fähigen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, den Anfang macht hierbei der elektrische XC40. Mit Level 2+ ist ein zuverlässiger arbeitendes Level-2-System gemeint, bei dem das System sicherer arbeitet und der Fahrer weniger häufig eingreifen muss.