Früher Vogel: Team Group macht heiß auf die DDR5-Generation

Michael Günsch
76 Kommentare
Früher Vogel: Team Group macht heiß auf die DDR5-Generation
Bild: Team Group

Erst im späten kommenden Jahr ist mit dem Marktstart von DDR5-Arbeitsspeicher und entsprechend kompatiblen Plattformen zu rechnen. Team Group gehört nun aber auch zu den RAM-Anbietern, die schon jetzt DDR5-Speicherriegel ankündigen, obwohl diese erst in knapp einem Jahr verfügbar sein sollen.

Großspurig will Team Group nach eigenen Worten die Führung auf dem Weg zur neuen DDR5-Generation übernehmen. Zumindest im Kreis der Speicherhersteller ohne eigene Chips ist Team Group bei der Ankündigung früh dran. DRAM-Fertiger haben hingegen schon längst zur Bemusterung bereitstehende Produkte in petto: So lässt Micron DDR5-RDIMMs für Server schon seit Jahresbeginn bemustern. SK Hynix hatte schon vor zwei Jahren erste DDR5-Muster verteilt und diesen Oktober mit der Serienproduktion begonnen.

Marktstart in Q3 2021 anvisiert

Voraussichtlich im dritten Quartal 2021 sollen die ersten DDR5-Speicherriegel von Team Group den Markt erreichen. Wie der Hersteller ankündigt, sind zu Beginn 16-GB-Module mit 4.800 MT/s und 1,1 Volt Betriebsspannung geplant, die in der Elite-Serie an der Spitze des Portfolios erscheinen sollen. Der JEDEC-Standard sieht für DDR5 bis zu 6.400 MT/s vor, SK Hynix hat sogar schon bis zu 8.400 MT/s angedacht.

Nicht nur mehr Leistung, sondern auch weniger Energiebedarf verspricht DDR5 gegenüber DDR4. Wie bei jeder Generation soll auch die Speicherkapazität pro Chip weiter erhöht werden, sodass in ferner Zukunft Module mit 512 GByte möglich werden. Ein weiterer Vorteil ist die auch von Team Group angesprochene Unterstützung der Fehlerkorrektur (ECC) auf Die-Ebene, die den bei DDR4 notwendigen Extra-ECC-Chip auf der Platine überflüssig macht.

TEAMGROUP has made ample preparations in 2020 to take the lead in the DDR5 market and will coordinate its releases with the DDR5 platforms of the top two CPU manufacturers, Intel and AMD. The company’s DDR5 memory is expected to be available as early as Q3 2021.

Team Group

Doch erst einmal müssen Plattformen mit DDR5-Unterstützung verfügbar sein. Team Group will den Marktstart der DDR5-Module mit der Einführung der ersten DDR5-kompatiblen Plattformen von AMD und Intel zusammenlegen. Somit erwartet das Unternehmen deren Marktstart ebenfalls ab dem dritten Quartal 2021. Intels Plattform Alder Lake könnte nach bisherigem Wissensstand die erste Desktop-Lösung sein, die DDR5 unterstützt. Sie wird Ende 2021 erwartet. Bei AMD ist die Einführung noch ungewiss, sie geht dort mit ebenfalls einer ganz neuen Infrastruktur rund um den Nachfolger des Sockel AM4 einher und wird als APU-Serie Rembrandt realistisch Anfang 2022 erwartet.

Update 15.12.2020 14:39 Uhr

In einer weiteren Pressemitteilung informiert Team Group darüber, die angeblich branchenweit ersten DDR5-Speicherriegel der Consumer-Klasse als Muster (Engineering Sample) entwickelt zu haben. Damit will der Hersteller auch als erster in die Validierungsphase mit Mainboard-Herstellern wie ASRock, Asus, MSI und Gigabyte eintreten.

Abschließend verweist Team Group auf einen weiteren potenziellen Vorteil von DDR5: Der bei DDR4 notwendige Eingriff ins BIOS, um Overclocking-Frequenzen zu nutzen, soll bei DDR5 entfallen. Wie dies im Detail funktionieren soll, bleibt zunächst aber offen.

It is expected that consumers will not need to enter BIOS to enable the overclocking function as the DDR5 generation begins. After installing DDR5 memory, consumers can directly boot up their computers and experience the high performance without the overclocking step of DDR4. The powerful advantages of faster DDR5 will be instantly demonstrated and consumers will be able to effortlessly enjoy the extreme speed brought by the new generation.

Team Group