1. #1
    Pixelschubser
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Herne
    Beiträge
    14.002

    Post NZXT H630 Gehäuse im Test

    In einem völlig neuen Gewand zeigt sich der Big-Tower H630 des Herstellers NZXT. Er ist schlicht, massiv und verfügt über einen sehr hohen Ausstattungsgrad. So vereint das H630 ein durchdachtes Raumkonzept samt Schalldämmung mit der Auslegung auf einen hohen Luftdurchsatz. Gelingt NZXT mit dem H630 der Griff nach den Sternen?

    Zum Artikel: NZXT H630 Gehäuse im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    2.639

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    uiuiui...sieht stark nach einem qualitätstower aus

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    255

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    wie gesagt: erstaunlich schlicht für ein NZXT Case, gar nicht schlecht

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    706

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    NEEEEIN das macht mir jetzt die Wahl des Cases noch schwerer :/....


    Jetzt gibt es 4 (für mich toptower)
    Corsair Obsidian Midi
    Fractal XL R3
    Nanoxia

    und jetzt noch dieses hier.

    WER SOLL SICH DENN DA ENTSCHEIDEN KÖNNEN? Hilft mir mal
    Wichtigster Punkt finde ich bleibt immer noch das KM und das allg. Platzangebot

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2012
    Ort
    München
    Beiträge
    1.090

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Also das NZXT H2 fand ich vom Design her besser.
    i7 2600K @ 4,8 Ghz
    16 GB RAM
    R9 390X
    Seasonic X-660 Platinum

    Computerbase Masse statt Klasse

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    407

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Also ich selbst habe ein Bitfenix Shinobi XL alle Lüfter laufen auf 5 Volt und dennoch sind die Lüfter wegen des obigen Meshgitters einfach zu hören. Dieses Gehäuse gefällt mir da schon viel besser und nun muss ich mich dann wohl entweder zwischen dem NZXT H630 und dem Fractal XL R2 entscheiden. Falls einer den Fractal Gehäuse besitzt bitte ich doch um ein kleines Statement bezüglich der Lautstärke.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2013
    Beiträge
    319

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Sehr schönes Case, erweckt nach Lesen des Tests einen wertigen Eindruck und viele Konfigurationsmöglichkeiten Das schlichte, schwarze Design finde ich ansprechend. Sicherlich eine gute Wahl, wenn man auf gedämmte Gehäuse Wert legt.

  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2005
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    604

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    chick, chick, gefällt mir, hätte ich nicht schon ein Fractal Define XL wäre es vielleicht sogar dieses geworden.
    "Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!"

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    5.058

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Schade, dass es nicht aus Alu ist. 14 Kilo (+Hardware) finde dann doch etwas happig. Ist mir schon klar, dass es dann locker 200€ kosten würde, aber die würde ich auch gerne Ausgeben. Lian Li rennt ja leider hinterher, was Features und Dämmung angeht. Wird Zeit, dass die schönen und zweckmässigen Gehäuse auch mal bessere Materialien bekommen. Hab den Plastik/Stahl/Blech Mumpitz endgültig satt. Sieht halt einfach billig aus.

  11. #10
    keine 4hnung
    Gast

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Die anderen Hersteller verschandeln die Oberfläche mit Lüfteröffnungen und NZXT findet einen Weg das ganze vorbildlich zu lösen. Dafür wird die Makellosigkeit der Front durch die Laufwerksblenden zerstört. Gut anscheinend störe nur ich mich daran (und vllt. die Erschaffer des R4 PCGH)

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    5.058

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Du bist nicht der Einzige!

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.903

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Schick! Der sieht echt gut, wenn ich nicht schon den Plastikbomber HAF X hätte, wäre das ein Gehäuse mit Platz nach meinem Geschmack.
    Eine kleine gemütliche Gaming-Community: Victorypoint.de
    Dein eigenes Forum erstellen mit der kostenlosen Forensoftware phpBB: www.phpbb.de

  14. #13
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    16

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Werde mir das Gehäuse wohl zulegen.

  15. #14
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    5.405

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Hmm, mit der Schalldämmung hätte ich gedacht, dass hier bessere Lautstärkewerte erreicht werden würden. Gibt es eigentlich auch Tests mit anderen Lüftern?

    Trotzdem sind 140€ in Hinsicht auf die anderen Qualitäten noch recht gut.

  16. #15
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    252

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Also das ist ein richtig klasse Gehäuse, hut ab!

    Allerdings, dass es NZXT schafft, Lüfter zu verbauen, die ein gedämmtes Gehäuse auf 40 dB(a) bringen, ist ECHT schwach. Heißt die Lüfter tauschen, und dann ist das ein richtig gutes Gehäuse, eine Überlegung wert
    Mein Rechner

    CPU: Intel Core I5 3570K @ Dark Rock Pro 3 RAM: 12GB DDR3 1333 MB: Gigabyte Z77X-UD3H
    GPU: Sapphire Radeon HD 7870 GHz PSU: BeQuiet! Straight Power E9 400W SSD: Samsung 840 120GB
    In Planung -

  17. #16
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2010
    Beiträge
    7.842

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    sehr schick - und das ganze bitte nochmal als Miditower und aus Alu

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.810

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Ja die NZXT Lüfter sind leider ein Witz, musste bei meinen Phantom damals gleich alle bis auf die 200er austauschen.

    Wenn der Straßenpreis auf 120 runtergeht kauf ich mir das Ding, denn anscheinend hat es annähernd soviel Platz wie das Phantom, somit kann ich alles schön verbauen und die Kabel werden schön hinter dem MB-Tray geparkt.
    Ich bin alt....

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2012
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.682

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Zitat Zitat von jps20 Beitrag anzeigen
    NEEEEIN das macht mir jetzt die Wahl des Cases noch schwerer :/....


    Jetzt gibt es 4 (für mich toptower)
    Corsair Obsidian Midi
    Fractal XL R3
    Nanoxia

    und jetzt noch dieses hier.

    WER SOLL SICH DENN DA ENTSCHEIDEN KÖNNEN?
    Ich helfe Dir, guck mal hier:

    http://www.computerbase.de/news/2012...ehaeuses-p280/

    Ich habe das Schwarze mit Alufront, einfach genial das Teil
    Greetz
    J.

  20. #19
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    62

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    Bei den Spezifikationen ist zweimal Mini ITX gelistet. Sollte nicht doch ATX mit von der Partie sein?

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2011
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    898

    AW: NZXT H630 Gehäuse im Test

    ja irgendwann im Juli Lieferbar und dann sicher sofort ausverkauft xD

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite