1. #1
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    200

    Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    Hey, mal grade Fragen zur Umstellung auf DVB-T2-HD:

    1. Was ist mit Leuten, die einen TV haben, der nicht mit DVB-T2-HD Empfang ist? Müssen die dann per Kabel und Sattelit gucken ( also sofern sie sich keinen neuen TVanschaffen?

    2. Verwandte von mir haben Fernsehen über einen Satteliten, müssen sie dann auch die ca. 60 Euro im Jahr zahlen für die privaten Sender? Und kann man über Sattelit/ Kabel überhaupt HD empfangen?

    3. Wenn man auf Sattelit umsteigt, braucht man dann noch einen extra Receiver?

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    5.896

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    1. gibt auch hier externe boxen
    2. private kann man sich noch bis ~2025 in 576p über sat anschauen - und ja man kann auch 720p per HD+ Receiver anschauen
    3. sofern er nicht im tv eingebaut ist (S2) ja

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2016
    Ort
    =^● ⋏ ●^=
    Beiträge
    830

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    Gibt es neben Satteliten auch Hungrigeliten?

    1. Deren Bild bleibt dann schwarz, wenn sie nicht auf eine andere Empfangsmöglichkeit ausweichen.
    2. In SD nein, in HD ja. Ja, kann man.
    3. Man braucht für jede Art des Fernsehempfangs einen Empfänger. Ob entweder bereits in den Fernseher integriert oder aber als externes Gerät spielt keine Rolle.

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    8.057

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    1. man kann sich ja ne DVB-T2 Settop box/Receiver kaufen, oder halt Kabel (DVB-C) oder Sat (DVB-S2) nutzen oder TV über internet
    2. über Sat werden alle Sender im SD Format noch kostenlos angeboten, öffentlich Rechtliche HD Sender sind generell kostenlos nur für die Privaten HD Sender müsse man Zahlen
    3. wenn der TV intern keinen DVB-S2 Receiver hat, dann brauch man natürlich einen externen, ist ja bei DVB-C und DVB-T2 nicht anders

  6. #5
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    200

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    Danke schonmal für die Antworten

    zu 1.: Also wenn sie weiter auf Antenne setzten würden, hätten sie gar kein Bild mehr, bei Satellit/ Kabel schon? Und nehmen wir mal als Beispiel ZDF: Könnten sie dann per Kabel/ Antenne ZDF in HD sehen? Mal angenommen der Fernser ist Full HD, aber halt ohne DVB-T2-Möglichkeit

    2. Das hatte ich jetzt noch nicht ganz verstanden: Also die privaten Senden noch bis ca 2025 in niedrigerer Qualität kostenlos für Satellit/ Antenne/ Kabel, nur wenn man HD haben will muss man bezahlen?

    3. Was haltet ihr von solchen kleineren Satelliten, die man nutzen kann, um die TV-Programme zu empfangen? Hatte da sehr billige auf Amazon gesehen ( glaube die hießen mobile Satelliten), aber weiß halt nicht ob sich das lohnt und ob man damit überhaupt HD empfangen kann



    edit: @ bisy: also könnte man im Endeffekt doch quasi auf einem etwas älteren TV die Programme in HD sehen, sofern man sich eine solche Box anschafft ( wie sind die denn preislich)? Und sagen wir mal ich würde Satellit nutzen, hätte ich dann also in meiner Programmliste die öffentlich rechtlichen in HD und die privaten in SD ( auch wenn ich die eh nie nutze)?
    Geändert von PCNoob92 (17.07.2017 um 16:20 Uhr)

  7. #6
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    8.057

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    1. wenn sie weiter über Antenne TV gucken will, dann brauch sie einen DVB-T2 Reciver https://www.freenet.tv/geraete
    oder halt sie nutzen einen Kabelanschluss falls vorhanden, oder halt Sat TV, dafür brauch man dann aber bissel mehr

    2. im SAT TV werden alle Sender noch bis 2025 im SD Format übertragen ohne Verschlüsselung. zusätzlich werden die öffentlichen Sender in HD ohne Verschlüsselung übertagen, und die Privaten Sender in HD verschlüsselt.

    SAT Boxen gibt es die einfachen ab 30€
    Und sagen wir mal ich würde Satellit nutzen, hätte ich dann also in meiner Programmliste die öffentlich rechtlichen in HD und die privaten in SD ( auch wenn ich die eh nie nutze
    du hast alle Sender in SD, und zusätzlich noch in HD. die öffentlichen siehst du so, die Privaten nicht

  8. #7
    Ensign
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    200

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    Grade mal auf Saturn nach DVb-T2-Receivern geguckt, die scheint es ja schon ab 50 Euro zu geben. Die dienen dann quasi als Receiver fürs Antennensignal, nicht für ein Satellitensignal oder?

  9. #8
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    8.057

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    DVB-T2 = Antenne
    DVB-C = Kabel
    DVB-S2 = Sat

    wenn du ein DVB-T2 Reciver kaufst, dann ist der auch zwangsweise nur für DVB-T2
    http://winfuture.de/news,96822.html
    Geändert von bisy (17.07.2017 um 17:36 Uhr)

  10. #9
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2016
    Ort
    =^● ⋏ ●^=
    Beiträge
    830

    AW: Einige Fagen zur DVB-T-Umstellung

    Zitat Zitat von PCNoob92 Beitrag anzeigen
    3. Was haltet ihr von solchen kleineren Satelliten, die man nutzen kann, um die TV-Programme zu empfangen? Hatte da sehr billige auf Amazon gesehen ( glaube die hießen mobile Satelliten), aber weiß halt nicht ob sich das lohnt und ob man damit überhaupt HD empfangen kann
    Das ist ein (platzsparend zusammengeklappter) Satellit – dieser wiegt ungefähr 5,3t und hat etwa die Maße eines Busses. Ich glaube nicht, dass Amazon sowas im Angebot hat…aber HD kann er, ja. Sich für den Fernsehempfang einen eigenen Satelliten anzuschaffen, in den Orbit zu befördern und zu betreiben lohnt sich aber i.d.R. trotzdem nicht.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite