1. #1
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    4.320

    Post Bericht: Stromverbrauch aktueller Grafikkarten

    Oft herrschen wilde Spekulationen über den Stromverbrauch von aktuellen AGP-Grafikkarten. Insbesondere das neuerliche Aufkommen externer Netzteil-Anschlüsse hat auch uns zum Nachdenken über den Stromverbrauch angeregt und deshalb wollen wir in diesem Report einmal ein wenig mehr über die Leistungsaufnahme, wie es korrekter heissen muss, berichten.

    Zum Artikel: Bericht: Stromverbrauch aktueller Grafikkarten
    You [humans] are erratic, conflicted, disorganized, every decision is debated, every action questioned. Every individual is entitled to their own small opinion. You lack harmony, cohesion, greatness. It will be your undoing.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Anonymous
    Gast

    Post

    Hmm, interessant, interessant! Ja hat schon was!

  4. #3
    Anonymous
    Gast

    Post

    Ich will ja nicht als Energieverschwenderischer "alter Sack" gelten, aber ehrlich gesagt, achte ich nicht gerade viel auf die Leistungsannahme einer Grafikkarte, sondern eher auf sein Preis-/Leistungsverhältnis. Solange mein 350 W Nt ausreicht, ist es kein Problem.

    zudem, sind achten die Grafikkartenhersteller nicht so stark auf die Leistungsaufnahme, da ja die Käfer nicht diese "Eigenschaft" achten, sondern eher auf die Leistung.

    Und mehr Leistung bedeutet nunmal mehr Verbrauch. Oder gibt es autos, die 800 Ps haben und nur 5 liter verbrauchen???


    mfg Body

  5. #4
    Anonymous
    Gast

    Post

    hmm... bischn lol ;P

    guck dir mal den stromverbrauch alter k6 / pentiums an.. und denn n ULV Pentium 3 oder M...
    und ich achte auch auf Stromverbrauch, für DLs nutz ich nur n
    p3 500E mit knapp 10W bzw 30W fürs ganze Sys..

    spart bares geld...

    greetz..

    endlich mal wieder kein 08/15 Test

  6. #5
    Anonymous
    Gast

    Post

    200 watt für eine graka? scheint mir ein eher unrealistischer wert zu sein!!!
    wenn der stärkste intel gerade mal"80Watt" verbrät

  7. #6
    Anonymous
    Gast

    Post

    verbrauch des ganzen sys wenn
    ich das richtig gelesen habe....


    inkl proz, ram, hdd usw...

  8. #7
    Anonymous
    Gast

    Post

    @cad
    hätteste besser gelesen...
    es sind immer die gesamtwerte des messystems angegeben, da man den wert für die grafikkarte nicht so leicht extrahieren kann...

  9. #8
    Anonymous
    Gast

    Post

    Wie hätte hier eine Vodoo 5 5600 abgeschnitten?Mit 4x FSA-100 Grafikprozessoren.

    Es ist eher ein Rückschritt, denn wenn man mal schaut die Geforce3 Classic ist meist unter der aktueller Grafikkarten.

    Aber was mich eigentlich gar nicht verwundert das Radeon Karten mehr Saft ziehen. Die sind in der Fertigungstechnologie hinter nVidia.

    Ist ähnlich wie AMD vs. Intel. (denke da an die Zeit Athlon XP vs P4 Willimate). Also ich werde mich weigern so eine Grafikarte mit Stromanschluss über NT zu kaufen, das sind eher Bastelllösung als etwas anderes.

    Wie sieht dies aber mit PCI-Express aus?

  10. #9
    Anonymous
    Gast

    Post

    @7 der P4 Willamette war sowei ich weiß auch ein sehr großer 'Stromfressser' und hat sich kaum vom XP unterschieden. -->Vielleicht meinst du ja die P3 mit Tualation Kern, die sind sehr sparsam im Stromverbrauch!

    Ein guter Test Carsten, da weiß man bei der nächsten Stromrechnung wieviel einem der Computer-Spass kostet.

    Ciao

  11. #10
    Anonymous
    Gast

    Post

    @2) BodyLove

    Wenn du schon mit Autos vergleichen musst du das schon richtig machen sagen wir mal die ATI 9700 hat einen 800 PS Motor und die ATI 9800 einen 850 PS Dafür verbraucht die 9800 aber auch gleich 10 Liter mehr na ob das Wirtschaftlich ist, das ist eine andere Frage.

    @ 7) Clacky

    Du meinst sicher die Voodoo 5 6000 mit den VooDoo volts Netzteil
    Die wurde in den letzten 3 tagen von verschiedenen Sites als Tests freigegeben.
    Es ist wirklich interessant zu lesen was die hätte anstellen können und die Grafigqualität im 8x FSAA ist ungeschlagen.

    Carsten das ist ein Test der Mal zum nachdenken anregt was uns die Firmen da verkaufen wollen, das ist ja schon fast so schlimm geworden wie es in der CPU Industrie gang und gäbe geworden ist.
    Keinen interessiert es mehr welche Qualität die Komponenten eigentlich noch haben damals als die ersten platten noch mit Starkstrom befeuert werden mussten sind wohl doch nicht solange her

  12. #11
    Anonymous
    Gast

    Post

    Super Artikel. Ich würde trotzdem immer besser ein NT kaufen was so 20% über dem liegt was das System zu verbrauchen scheint, erstens weil einige Netzteile nicht halten was ihre Watt-Angaben versprechenund ein ständig an der Belastungsgrenze arbeitendes NT kann ja schon mal Spannungsabfall auf einer der Volt-Leitungen verursachen (falls BIOS-Hardwaremonitor das korrekt ausliest was bei jungen BIOSen der neuesten Boards leider kaum der Fall wie einige im Forum zu berichten wissen) oder zu heis werden, einfach nicht so gesund, finde es wegen all dem da ein beruhigenderes Gefühl wenn man schon etwas mehr Watt´s im Rücken hat.

  13. #12
    Anonymous
    Gast

    Post

    Ist ne feine Sache der Artikel!
    Nur leider nicht umfangreich genug. Es sollten alle Grakas getestet werden die so im Umlauf sind. Auch Modelle die nicht mehr so up to date sind (wie z.B. Matrox Mystique und Co).
    Das ganze sollte dann zu ner Tabelle gebastelt werden die man sich runterladen kann.
    Wenn man nen Router zusammenbaut will man ja kein 3D Monster, sondern halt wenig Stromverbrauch. Gerade das kann man ja mit "alten", meist gebrauchten Komponenten zusammenstellen.

  14. #13
    Anonymous
    Gast

    Post

    oh sorry =) ich habe den artikel so übersprungen 8j

  15. #14
    Anonymous
    Gast

    Post

    Danke erstmal für das Lob bis hierhin Jungs (& Mädels, falls eines dabei sein sollte!).

    @ #10 "DJ Dino":
    Klar, das Netzteil sollte schon etwas leistungsstärker sein, als es die effektiv aufgenommene Last vermuten lässt. 100% effektiv ist ja eh nur ein Traum... :-)
    Da fällt mir aber ein, dass ich vielleicht noch das Netzteil, welches zum Einsatz kam, heute abend, wenn ich wieder daheim bin, zu ergänzen!!

    @ #11 "CHK2k":
    Ja, ein paar mehr Karten wären schön, aber das muss für's erste reichen, da das System in der Form nicht mehr besteht und auch kaum eine Chance existiert, dass es nochmal in dieser Konfig Dienst tun wird.
    Aber ich bin schon fleissig am sammeln und werde jetzt bei jeder neuen (und auch der einen oder anderen alten) Grafikkarte diese Werte erfassen und wenn sich die Zahl wieder lohnt, ein Update bzw. einen zweiten Artikel dazu schreiben.

    BTW, Voodoo5 5500 ist nicht drin -> nur AGP mit 3,3V und das bietet der Canterwood nicht mehr (der i845D im Übrigen auch nicht). :-(
    Aber eine Voodoo4 4500 PCI könnte ich, wenn ich Zeit habe, anbieten ;-))

  16. #15
    Anonymous
    Gast

    Post

    Sehr guter Artikel,dass als Wert die Leistungsaufnahme des gesamten Systems genommen wurde finde ich gut. So kann ich mir,dank fast identischen Systems eine gute Vorstellung machen was er so verbraucht.
    Also,das nächste mal wenn ich ihn anmach such ich mir 3 60W Birnen zum ausmachen

  17. #16
    Anonymous
    Gast

    Post

    Hehe

  18. #17
    Anonymous
    Gast

    Post

    @Carsten
    Thx!Prima Artikel.
    Gibt es eigentlich irgendwo Herstellerangaben,wo man die Leistungsaufnahme einer Graka erfahren kann?
    Cerberus

  19. #18
    Anonymous
    Gast

    Post

    ist das nicht sch... egal watt so ne grafikkarte verbraucht? haubtsache dat dingen läuft.

  20. #19
    Anonymous
    Gast

    Post

    Danke für den überaus konstruktiven und inhaltsschweren Kommentar.Hast mir sehr geholfen.
    Cerberus

  21. #20
    Anonymous
    Gast

    Post

    @17
    hast du schonmal eine Stromrechnung bezahlt?
    das läppert sich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite