1. Zusammengestellter Gaming-Pc benötigt Korrekturen

Holo123

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Hallo liebe Forum-User,



ich habe mir bei Alternate meinen 1. Gaming-Rechner virtuell zusammen gestellt und würde mir wünschen, dass ihr mal drüber schaut und mir schreibt wo es Verbesserungen gibt.
Zum Thema Preis bin ich leider ein wenig gebunden und möchte nicht viel mehr als 800€ ausgeben, wobei ich bei meiner Konfiguration bei knapp 730 € liege.

Verwenden möchte ich den Computer für aktuelle anspruchsvolle Games bei guter Auflösung, zb. die neusten Teile von Crysis, BF, CoD... aber gerne auch mal was in Richtung WoW oder Dota 2.
Bisher spiele ich auf einem 3 Jahre alten Laptop von Samsung, der damals ca 500 Euro gekostet hat. Spiele wie Crysis sind darauf leider gar nicht möglich :(

Hier einmal die Auflistung meiner ausgesuchten Teile :


Intel® Core™ i5-4570 HW5I12 € 167,90 CPU
XFX Radeon HD 7870 Dual Fan Black Edition JDXXXF€ 179,90 Grafikkarte
MSI B85-G41 PC Mate GWEM15 € 69,90Mainboard
Aerocool Strike-X Xtreme Devil Red Edition TQXRV3€ 64,90Tower / Gehäuse
Thermaltake Hamburg 530W TN5T19€ 39,99Netzteil
Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB IMGM2B0F€ 49,99SSD-Festplatte für das Betriebssystem
Western Digital WD10EZEX 1 TB AEBW62 € 56,90Festplatte 1 TB
G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit IDIFG7J1 € 61,908GB RAM DDR-3
Teac DV-W524GSC-K-EU-BT CEBE08€ 19,99DVD-Brenner Laufwerk
Zalman CNPS5X Performa HXLZ50€ 14,99CPU- Lüfter
726,36 €






Ich bin für alle Anmerkungen und Korrekturen dankbar,

Vielen Dank und viele Grüße :)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.269
Willkommen.

60 GB SSD ist mMn zu klein.

Die ist zu schnell "voll" - hol eine 120/128GB.

Der Rest ist soweit ok.

Kannst Du so nehmen.
 

Holzhase

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
699
Hallo,

prinzipiell könnte man es so kaufen, ich würde allerdings die SSD tauschen gegen eine größere. Ebenso finde ich den Preis recht hoch für diese Teile.
Schau doch einfach mal in meine Signatur (FAQ idealer Gaming PC).
Dort gibt es entsprechende Konfigurationen zu verschiedenen Preisklassen.

edit: Nuja, der Preis scheint wohl doch gängig zu sein, irgendwie stand ich wohl auf nem Schlauch :S
 

Soulii

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
478
ssd größer -> 120gb
nt ruhig 100w kleiner
grafikkarte auf gtx760 aufstocken

all das sollte in den 800€ noch drin sein
 

Koschkolosch

Ensign
Dabei seit
März 2013
Beiträge
140
ssd größer -> 120gb
nt ruhig 100w kleiner
grafikkarte auf gtx760 aufstocken

all das sollte in den 800€ noch drin sein
Warum eine GTX 760, wenn man für den gleichen Preis eine HD7950 bekommt?

EDIT: @TE: Kannst du evtl noch warten? Bald kommt ja die neue Grafikkartengeneration von AMD raus, könnte sich vielleicht lohnen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holo123

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Es eilt nicht besonders, ich kann noch ein wenig warten.
Wann meinst du kommt denn ungefähr die neue Grafikgeneration raus?
 

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.177
Guck dir mal den Link in meiner Signatur zum idealen Gaming-PC an. Da wäre das 775€ System genau das richtige. Dazu dann noch eine SSD mit 128 GB und du wirst ziemlich Glücklich! ;)

Mfg Kae

EDITh sagt: Die werden Ende diesen Monats vorgestellt.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.269
Die neuen AMD haben Releasedatum 25.09.2013.

Dann werden die ersten Exemplare zum Kaufen denke ich mal ein paar Tage später auftauchen.
 

Haffke

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
ob verfügbar oder nicht spielt keine rolle da es dennoch Auswirkungen auf die preise haben wird.
 

Smartcom5

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.704
Achtung XFX

[…]XFX Radeon HD 7870 Dual Fan Black Edition JDXXXF
Lass die Finger von der HD7870 von XFX!
XFX jubelt hier wirklich minderwertige GPU-Kerne unter, die unter extremen Spannungen und Temperaturen laufen.
Gibt hier extra ein Thema diesdbezüglich.

Ist auch der Grund, weswegen die sie die „Tahiti GPU“ als einziger deutlich unter € 200,– anbieten können.
Wurde zwar vor kurzem ein BIOS-Update herausgegeben, was die Probleme abschächt, allerdings bleibt es trotzdem heißer, übertakteter Ausschuß. zeitg29x23.gif

Zum Rest wurde eigentlich schon genug geschrieben …


In diesem Sinne

Smartcom

PS:Ich hab‘s an anderer Stelle nochmal ausführlicher beschrieben;
Finger weg!


Ich bin auch einer der leidlichen Käufer dieser HD 7870 und möchte alle interessierten vor bösen Überraschungen warnen respektive bewahren indem ich in höchstem Maße vom Kauf dieser Karte abrate!


Ich bin leider auch darauf reingefallen, nachdem ich zuvorderst eine HD 7850, 2 GByte kaufen wollte, für das selbe Geld jedoch vermeintlich diese höherwertige HD 7870 erhielte.


Zuvorderst, man hat massive Probleme die Karte unter Windows x64 zum Laufen zu bekommen, weil sie;
1. … nicht vom ATI/AMD-Setup erkannt wird (s.u.)
2. … unmittelbar nach Installation des Treiber ein Bluescreen auftritt
… bei egal welcher Treiber-/Release-Konstellation
3. … sie selbst nach flashen des BIOS exorbitante Lautheits- und Temperatur-Werte erreicht


Das Hauptproblem dieser Karte, die sich im Übrigen das Schicksal mit der Double Dissipation-Reihe desselben Herstellers teilt, ist, daß XFX hier reell versucht, wirklichen Schrott zu verkaufen.
Angefangen damit, daß ein Kauf mit dem jeweiligen echten GPU-Kern (Pitcairn) zum Glücksspiel gerät – man bekommt gerne mal minderwertige Tahiti/LE/XT als Pitcairn (sic!), scheinen die Modelle der HD 7870 bei XFX teilweise ziemlich hohe Fehlströme und Temperatur-Spitzen zu erreichen.


Kausal für die ganzen Mißstände verantwortlich, zeichnet offensichtlich der Fakt, daß XFX hier GPU-Kerne verbauen läßt, die anderenfalls in den Müll gewandert wären (minderwertige Yields) - auch bekannt als Ausschuß.


Anders ist es kaum zu erklären, wenn etliche Karten gar einen falschen (wenn auch 'höherwertigeren') Kern wie einen Tahiti LE (HD 7870 Boost Edition) oder -XT (HD 7970) haben.
Der Tribut ist natürlich eine aufgrund des höheren Taktes des Pitcairn wesentlich höhere Temperatur und Spannung, was nicht nur bei meinen Karten bei erreichen von circa 90° bei 25% Auslastung und später wiederholt bei 100° zu einer Notabschaltung der Karten führte.
Vollkommen krude Zahlen für eine vanilla HD 7870, im Vergleich die gleiche von Sapphire und Gigabyte;


BF3, alles Ultra, 4x MSAA, 16x AF, nach 15min spielen:
GPU-Temp = 65°
Lüfter = 25%
FPS = 42-71


Der Tribut - in Form des hohen Taktes um die Karte als Pitcairn auszugeben - wird durch extremen Stromhunger und Hitzeentwicklung gezollt, dem XFX hier versucht mit Voltage Lock und einer hohen Idle-Spannung des VCore von 0,950V beizukommen!
Eine meiner Karten hatte gar nur eine ASIC-Quality von lediglich 67,25%!
Daß die Karte kausal seit erscheinen derartige Probleme zeigt, ist unter diesen Gesichtspunkten nachvollziehbar, kommt sie doch teilweise aufgrund des fehlerhaften GPU-Kerns ohne Device- und Vendor-ID.
Da dann durch das AMD-Setup kein Treiber installiert werden kann, weil die Grafik-Hardware nicht gefunden wird, ist schlußfolglich - ebenso der Bluescreen, wenn versucht wird, den vermeintlichen Kern anzusprechen.


Zwar gibt der seinen Namen nicht verdienende Support von XFX seit ein paar Tagen ein spezielles BIOS raus, was die Probleme in den Griff bekommen soll, allerdings bleibt die Karte im Vergleich zur normalen HD 7870 extrem heiß und der Stromhunger ungebrochen.


Fazit:
XFX versucht hier schlicht minderwertige Tahiti-Kerne als Pitcairn zu verkaufen!
Was den Anbieter betrifft; Wie immer ohne Fehl und Tadel! ;)
 

sdwaroc

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.873
Würde auch noch nach einem anderen Netzteil schauen: Enermax, BeQuiet, etc. und vllt auch etwas hochwertiger.
 

Holo123

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Guten Tag, ich habe nun nocheinmal ein bisschen was überarbeitet und verändert.
Bei der SSD reichen mir 60 GB für das Betriebssystem und die nötigen Programme wie Browser und Office aus.
Ich habe die Graka. nochmal geändert in eine GTX 760 und ein Netzteil mit einer geringeren Wattanzahl.
Was sagt ihr dazu?


Intel Core i5-4570 Box, LGA1150
183,18 €

Gigabyte H87-HD3, ATX
81,51 €

Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
53,02 €

8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9
56,44 €

be quiet! STRAIGHT POWER BQT E9-450W 80+Gold
67,91 €


LG GH24NS bare schwarz
16,07 €

Aerocool Strike-X Advance - rot, ATX, ohne Netzteil
54,93 €

Gainward GeForce GTX 760, 2GB DDR5
211,60 €


Kingston SSDNow V300 60GB SATA III
48,55 €

Rechner - Zusammenbau
20,00 €

Summe: 793,21 €


Vielen Dank schonmal :)
 

Tokolosh

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
757
- 1600er RAM CL9 Low profile nehmen
- eventuell einen CPU Kühler?! Ab 20 € alles besser und leiser als der boxed!
- Ich würde die 120/128er SSD nehmen! Du glaubst nicht wie schnell du an die 60 GB rankommst.

Ansonsten passt das...
 

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.177
120 GB sollten es schon sein bei der SSD, da ja auch noch ein ganzer Haufen temporäre Dateien hinzu kommt, womit schnell die 60GB Grenze erreicht ist. Hier würde sich die Samsung 840 Evo anbieten, schnell, zuverlässig und ein sehr gutes P/L-Verhältnis.

Mfg Kae
 
Top