Test 120-mm-Lüfter im Test: Analyse zum Einfluss des Lüfters auf den CPU-Kühler

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.919
#1
Nach dem Radiator-Test vergleicht ComputerBase Lüfter von Arctic, be quiet!, Nanoxia, Noctua und Noiseblocker auf dem Scythe Mugen 5. Dessen Serienlüfter kann leistungstechnisch voll überzeugen und hängt zum Teil teure Modelle ab. Obwohl diese im Leerlauf ruhiger sind, können sie nicht durchweg auf dem Luftkühler punkten.

Zum Test: 120-mm-Lüfter im Test: Analyse zum Einfluss des Lüfters auf den CPU-Kühler
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.914
#2
Also ich setze auch nur noch auf Noctua, mittlerweile 2x120 und 2x60er und so leise und gut belüftet hatte ich es noch nie. Und die Farbe ist bei roter Beleuchtung sogar erträglich :D
 
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
716
#3
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.498
#4
Bei mir ist der Kaze Flex nach einem Tag runter gekommen.
Die Lagergeräusche sind mir auf den Senkel gegangen, liegt vielleicht daran, dass nur noch SSDs im PC sind und dadurch die Lagergeräusche dominant waren.
Nun sitzt ein Be Quiet Silent 3 auf dem Mugen 5-Kühler und es ist leise im Ruhezustand.
Bei Last ist das Luftrauschen zu hören (R5 1600X@55°C maximal).
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.108
#5
Und die Farbe ist bei roter Beleuchtung sogar erträglich
Ich verstehe das Konzept bei der Farbe nicht. Ich weiß, sie haben auch neutralere Farben im Programm, aber warum baut man Lüfter mit so einer unglaublich hässlichen Farbe, das niemand, der ein bisschen auf Optik achtet sich das Teil nicht in den PC schrauben will. Sie könnten denke ich wesentlich mehr verkaufen, wenn sie mal von ihrem Farbschema wegkommen würden. Das wollen sich viele einfach nicht antun.
 

Khaotik

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
743
#6
Ganz schöner Test. Es muss also nicht immer das teuerste sein für ein gutes Ergebnis.
Ich bin mit meiner BeQuiet! Ausstattung nach wie vor sehr zufrieden. Für damals 15€ pro Lüfter gutes mittelfeld. Mir war vor allem das Geräusch wichtig als das letzte °C rauszukitzeln.

@Redakteur: Ich würde die Skalen nicht mit "Kelvin" bezeichnen. Reden wir hier von einem Delta-Wert zum Celsius-Nullpunkt? Absolute Werte werden es ja kaum sein. Ansonsten Respekt wenn ich mit nem Luftkühler Temperaturen von -240°C hinbekomme. :D
Da steigen mir als Ingenieur etwas die Haare auf.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
162
#7

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.066
#8
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.603
#9
Danke für den test. Ich hätte mir allerdings etwas mehr Auswahl gewünscht.

Fractal Design, enermax, silverstone, Alpenföhn/ekl, nzxt um mal ein paar weitere relevante Lüfterhersteller zu nennen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.066
#10
@duskstalker

Sind das auch echte Hersteller oder Labeln die alle nur um? Wenn es echte Hersteller sind würde ich das auch begrüßen wenn aber nur ein Aufkleber getauscht wird kann man es sich schenken.
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.863
#11
Auch wenn ich mir wie @duskstalker den ein oder anderen Kandidaten mehr gewünscht hätte, sehr schöner Artikel.

Mit dem NF-A12x25 hat Noctua echt ein Brett von Lüfter geliefert und überzeugt universal in fast allen Lebenslagen. Das hat natürlich auch seinen Preis, wird aber durch das Zubehör und vor allem den Support von Noctua gerechtfertigt.

Schön dass auch günstigere Modelle mithalten und überzeugen können. Ich persönlich setze seit ein paar Jahren ausschließlich auf 140er von Be Quiet (SW1, 2 und jetzt 3) und bin ebenfalls sehr zufrieden.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.424
#12
Auf meinem Kühler (Scythe Yasya, sehr enger Lamellenabstand) habe ich einen Noctua NF-F12 werkeln, der den originalen Scythe Lüfter beerbt hat, als bei dem nach einigen Jahren das Lager langsam anfing in die Knie zu gehen. Der Test bestätigt meinen subjektiven Eindruck, dass der F12 schnell zum Krawallmacher wird. Rückblickend muss ich leider sagen, dass das eher ein Fehlgriff von mir war.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.793
#14
Da ich mich gestern ein wenig nach Lüftern umgesehen hatte um im Büro PC noch ein wenig die Luft zu bewegen (dort ist gar kein Lüfter im Gehäuse verbaut), ist das Timing für den heutigen Bericht sehr nett :) Vielleicht tausche ich den einen oder anderen Lüft am heimischen PC noch mal aus, aber im Büro hab ich mich gestern für den "be quiet! Silent Wings 2" entschieden... ich brauchte halt nur 80mm Lüfter :D

Gruß, Domi
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
243
#15
Als ich vor JAHREN noch mit WaKü etc unterwegs war waren die YateLoon mal ein Preis-Leistungs Hammer und nach kurzem googlen hab ich aktuell das hier gefunden:

https://www.aquatuning.de/luftkuehl...oon-d12sl-12-mit-stecker-1350rpm-120x120x25mm

Da würde mich nochmal ein (Nach-)Test interessieren! :)

Guten Morgen, die Yate Loon D12SL-12 kannst du vergessen, habe davon 20 Stück mal gekauft.
Sie Schleifen, Klappern, Schrappeln - von 20 sind sicher 10 Nerven Sägen dabei.


Verglichen mit den Noiseblocker NB-eLoop B12-PS und NF A20 PWM habe ich sie Subjektiv,
und wenn es um Leise geht kann ich die Yate Loon D12SL-12 nicht empfehlen.


Schönen Tag, Grüße Kazuja.
 

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.058
#16
Ich setze auf "Enermax T.B. Silence" Lüfter. Die Teile sind runtergeregelt aus meinem Gehäuse unter dem Tisch (für mich) nicht mehr herauszuhören.

Mit Preisen von 5-8€ kommt man dann auch bei einem größeren Gehäuse günstig weg. Für den Preis eines einzigen Noctua Lüfters bekommt man hier schon einen normalen Gaming-Rechner vollbestückt.
 

Enurian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
368
#17
@Redakteur: Ich würde die Skalen nicht mit "Kelvin" bezeichnen. Reden wir hier von einem Delta-Wert zum Celsius-Nullpunkt? Absolute Werte werden es ja kaum sein. Ansonsten Respekt wenn ich mit nem Luftkühler Temperaturen von -240°C hinbekomme. :D
Da steigen mir als Ingenieur etwas die Haare auf.
Ganz schön peinlich für einen Ingenieur, das Kelvin ist die SI-Basiseinheit der thermodynamischen Temperatur. Das hat nichts mit dem Nullpunkt zu tun, hier geht es um eine Temperaturdifferenz (man hätte aber auch Celsius schreiben dürfen).

---
Beim Noctua ist vor allem die Leistung bei sehr wenig RPM beeindruckend, ansonsten ist der Kaze Flex nicht wirklich schlechter - wenn da die Lagergeräusche nicht wären.
 

Khaotik

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
743
#18
@Enurian Nicht, dass man das nicht weiß sondern das man das überliest :D
Ich hab nur die Passage übersehen, wo die Differenz erläutert wird. Also alles gut. Asche auf mein Haupt. :p
 

Phear

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.757
#19
Welchen von denen oder auch andere würdet ihr fürs Gehäuse empfehlen? Fractal r5
Da würde ich nicht groß Zeit mit verschwenden. Die Default Lüfter aus dem R5 sind spitze. Ich habe mir sogar noch einen davon gekauft, um vorne zwei identische zu haben.
Und ja es sind 140mm Lüfter. Einfach an die interne Lüftersteuerung und auf niedrigster Stufe laufen lassen.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
28.173
#20
Toller Test - Danke
 
Top