2600 oder 2600k + MB

Metera

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
175
Hallo,

ich habe eine frage zu den beiden Sandy Bridge CPU's, das K Modell ist ja dieses mit freien Multiplikator und deswegen interessant fürs Übertakten. Da ich noch nie Übertaktet habe, es dennoch mir vorstellen könnte es irgendwann zu versuchen, wenn mir die Leistung zu knapp wird. Der Unterschied zwischen Non K und K beträgt ~20€ also nicht wirklich viel.

Das K Modell erscheint mir daher Zukunftssicherer als das Non K, als "noch" nicht Übertakter.

Sollte ich nun zum K Modell greifen?

Ich habe mich für das Asus Board P8P67 entschieden, aufgrund dessen da man hier ja dieses Mainboard als Gut bezeichnet.

Nun habe ich ein Problem welches davon ist das geeignetste.

- ASUS P8P67 Deluxe R.3.0
- ASUS P8P67 EVO R.3.0
- ASUS P8P67-M R.3.0
- ASUS P8P67 LE R.3.0
- ASUS P8P67 R.3.0
- ASUS P8P67-M PRO R.3.0
 
Natürlich das K Model.
 
Was möchtest du überhaupt mit dem Rechner anstellen?
Wenn es ums Gamen geht, dann in jedem Fall eher den 2500K, und ein gutes P67 Board. Nicht das allerteuerste, nimm lieber eins um die 100-120€, und steck dann das gesparte Geld in eine gescheite Graka. Mit den SB Prozessoren kannste auch die GraKas der nächsten 3-4 Jahre denk ich noch problemlos befeuern.

Gruß
 
das LE würd ich nicht nehmen das ist wirklich ne billig-version, es genügt vollkommen das P8P67, es sei denn du brauchst mehr sata ports, dual gbit lan oder front usb, bluetooth haben alle.
 
Gaming und Bildbearbeitungen, sollten damit betrieben werden.
 
Non-K-versionen kannst auch übertakten um 400 MHz wie man überall lesen kann...
Bedenke, dass du innem Jahr auchn Ivy Bridge draufknallen kannst anstatt paar MHz mehr rauszuquetschen.
 
K ist immer besser:)
Übertakten das Beast, und es wird zum Mega Beast!
Mein kleiner 2500k schafft schon 4,66!^^
 
Hi,

würde dieses MB nehmen

- ASUS P8P67 R.3.0

die M Versionen sind micro ATX Boards solang du kein Cube oder sehr kleines Gehäuse nehmen willst würde ich ein normales ATX nehmen. Die LE Version würde ich auch eher nicht nehmen. Die gute Standard Version also - ASUS P8P67 R.3.0

gruß Daniel
 
Zitat von Metera:
Ich habe mich für das Asus Board P8P67 entschieden, aufgrund dessen da man hier ja dieses Mainboard als Gut bezeichnet.
Ja, es wird ein Platinenhersteller gefolgt von einem Modelnamen genannt und das mehrmals hintereinander und somit ist das Board gut.

Gehe nicht nach der Marke sondern entscheide nach Ausstattung, die nehmen P67 Boards nehmen sich sogut wie nichts, abgesehen von der Ausstattung.
Empfehlen kann ich das Asrock P67 Extreme4 wegen des super P/L Verhältnisses.
 
Zurück
Top