News Acer-Monitore: Dreimal Gaming von 1.200 bis 2.200 Euro

Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
12.779
Drei neue Monitore der Predator-Serie für Spieler mit hohen Auflösungen und Bildwiederholraten zu ebenso hohen Preisen hat Acer vorgestellt. Der CG437K S bietet UHD mit 144 Hz auf 42,5 Zoll mit HDMI 2.1. Gewölbte 3.840 × 1.600 Pixel mit 175 Hz gibt es beim Predator X38 S und UHD mit 155 Hz beim Predator X28.

Zur News: Acer-Monitore: Dreimal Gaming von 1.200 bis 2.200 Euro
 
Relativ hohe Preise und keine eierlegende Wollmilchsau dabei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: c[A]rm[A] und Celinna
Sorry aber ich habe echt kein Verständnis mehr für die Monitor Preise.

Mag sein, dass der Markt kleiner ist als für TVs aber es macht doch keinen Sinn 2.000 EUR für einen UWQHD zu zahlen mit "ok" features. Das mit dem wissen, dass IPS/VA eigentlich Schrott sind und wir OLED und microLED wollen.

Wobei ... wenn ich an die OLED/MicroLED Preise denke, die dann veranschlagt werden, rollen sich mir die Zehennägel hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Celinna, DirtyHarryOne, BacShea und eine weitere Person
Der 28 Zoll sieht top aus. Teuer, aber das liegt wohl an Gsync.
 
@jube
Das G-Sync Modul macht den Monitor ca. 200€ teurer, selbst 1000€ wären an sich zu viel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Celinna und DirtyHarryOne
Alle drei Monitore völlig uninteressant!
  1. 42,5" / VA-Panel / UHD / 1.600,00 Euro = Viel zu teuer / dann doch lieber OLED von LG für 1.199,00 Euro
  2. 38" / IPS-Panel / nicht mal UHD / 2.199,00 Euro = wieso sollte man sich das antun?
  3. 28" / IPS-Panel / UHD / viel zu klein und dafür viel zu teuer mit 1199,00 Euro
Nur weil Gaming draufsteht und man so etwas speziell für den PC_Bereich anbietet, wird man mal so richtig über den Tisch gezogen, was die Preise betrifft.

Aber klar, wenn man schon für eine RTX 3080 über 2000,00 Euro zahlen soll, dann kann man auch 1500,00 Euro für einen durchschnittlichen Mittelklasse Monitor verlangen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TorgardGraufell, Thaquanwyn, Celinna und 4 weitere Personen
Wenn ich mir die heutigen Preise & Features der Monitore so anschaue bin ich froh das ich vor 5 Jahren einen PG279Q für 700€ gekauft habe. Der hat ebenfalls ein WQHD IPS Panel mit 165Hz und bietet mir genau das was ich benötige.

Ich bin erst bereit einen neuen Monitor zu kaufen, wenn es OLED/MicroLED mit UHD 144Hz, HDMI 2.1, DP 1.4a und HDR1000 für unter 1000€ gibt. Kein einziger vorgestellter Monitor seit ich mir den PG279Q gegönnt habe liefert besseres. Das kann doch nicht wahr sein!

Für deutlich weniger Geld bekommt man den LG CX48 TV und der kann so ziemlich alles.
 
Also für 3000 Euro habe ich mir z.B. ein 8 K 75" Fernseher gekauft, was soll man dann bitte für 2200 Euro mit einen simplen 38" Monitor? Der Upscaler im Fernseher ist so gut, das man diesen mit UHD ansteuern kann, ohne dass die feinen Schriften an Schärfe verlieren. Im übrigen habe ich schon vor fünf Jahren einen 42" UHD Monitor mit IPS Panel für 600 Euro erworben. Zwar bezüglich Technik (HDR, Sync) etwas in die Jahre gekommen, die Preise sind aber mehr als überzogen. Naja ein Dummer steht immer auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ex3cuter
42" OLED Displays sind ja mittlerweile confirmed, ich werde definitiv durchhalten bis da erste Geräte verfügbar sind und wenn es noch 2 Jahre dauert.
 
Zitat von Zotac2012:
Alle drei Monitore völlig uninteressant!
  1. 42,5" / VA-Panel / UHD / 1.600,00 Euro = Viel zu teuer / dann doch lieber OLED von LG für 1.199,00 Euro
OLED zum Spielen?
Der wird damit nicht lange leben.

Der 43er ist ein Spielemonitor und kein verkapptes TV-Gerät.
 
wenn der Predator X38 S unter 1000.- fallen würde, wäre er der nachfolger meines X34A!
 
Was sind das für Mondpreise?
Und dann nicht mal richtiges 10 bit Panel.
Da würde ich mir eher nen OLED Fernseher kaufen
 
Stand zuletzt von Prad.de gibt es auch einen 34S allerdings hat der noch immer keinen Europaweiten Termin.

Die 38er Kiste ist mir auch einfach zu teuer/groß. Ein OLED kommt nicht in Frage....
48 Zoll auf dem Schreibtisch bei Sitzabstand von 80cm

Ich brauch unbedingt ein 34er Curved verdammt 🙈

LG UltraGear 34GP950G....
Der muss es werden. Bisher das selbe wie der 34S. Keine Spur.... Nichts... Angekündigt aber nichts ^^"
 
Da haben einige noch nicht verstanden das den Monitoren der Rang abgelaufen wird durch TVs .
43Zoll und 1600 Euro LOL .
Oder der 21:9 für 2000 mit fake HDR 600 .
Ergänzung ()

Zitat von Mendokusaay:
Die 38er Kiste ist mir auch einfach zu teuer/groß. Ein OLED kommt nicht in Frage....
48 Zoll auf dem Schreibtisch bei Sitzabstand von 80cm

Ich brauch unbedingt ein 34er Curved verdammt 🙈
Ganz ehrlich für 1200 48er Oled + neuen tiefen Tisch und du hast immer noch 700 über im Vergleich zu dem 21:9 von Acer.
Die wollen es doch nicht anders die Hersteller!

Den Tisch kann man als langfristige Investition sehen!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Averomoe
mich würden mal die eigentlichen herstellungskosten + menge der produzierten monitore interessieren. irgendjemand muss die doch kaufen - die werden doch nicht entwickelt, hergestellt und angeboten, damit sie im verkaufsregal verstauben?!
ein otto-normalverbraucher schaut nicht nach so teuren monitoren - gut und günstig reicht dem.
und die versierteren personen kennen bessere produkte, die es günstiger gibt.
 
Also wer den Platz im Büro hat für den ist OLED als Zockermonitor gar keine schlechte Geschichte.. 48zoll und hinterm Schreibtisch an die Wand..
Die Geräte haben vernünftiges HDR und teilweise 120hz mit freesync.

Das Problem ist halt der Betrachtungsabstand der dementsprechend großer gewählt werden muss und die entsprechenden Platzverhältnisse.

Ist aber vertretbar.. packt man halt noch 2 vernünftige Standboxen zwischen schreibtisch und Monitor dann passt das soweit... Wir reden ja im Grunde nur darüber das Ding 50cm weiter nach hinten zu schieben


Das Problem der Monitore ist in meinen Augen nicht mehr Reaktionszeit und refreshrate.. alles über 120hz ist brauchbar
Das größte Problem ist die Hintergrund Beleuchtung die erstens nicht hell genug ist und zweitens oft viel zu wenig Dimmung Zonen haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Celinna
Zitat von Deathless:
Was sind das für Mondpreise?
Und dann nicht mal richtiges 10 bit Panel.
Da würde ich mir eher nen OLED Fernseher kaufen
Ja absolut hinter dem Mond :D
Ja mach das ruhig kansnte derzeit nichts falsch machen mit einem LG OLED z.b. kann ich jedem empfehlen und 48 Zoll ist nicht zu groß das ist noch im Rahmen wenn man paar mehr cm von weg sitzt ist ne Gewohnheitssache :)
Ergänzung ()

Zitat von Blackfirehawk:
Also wer den Platz im Büro hat für den ist OLED als Zockermonitor gar keine schlechte Geschichte.. 48zoll und hinterm Schreibtisch an die Wand..
Die Geräte haben vernünftiges HDR und teilweise 120hz mit freesync
Genau das ist was ich meine das wäre für fast jedem möglich, allein wenn man sich die 43 Zoll Gamingmonitore hier anschaut, dann machen die 48 Zoll auch nicht mehr viel aus.
 
Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Zurück
Top