News Acer-Neuheiten 2019: Technische Daten der Notebooks im Überblick

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.998
Acer hat zur Jahrespressekonferenz zahlreiche Notebooks für Spieler, Consumer, die Kreativbranche und Business-Kunden vorgestellt. Im Gewusel der Ankündigungen fällt es schwer, die einzelnen Ausstattungsmerkmale im Blick zu haben. ComputerBase fasst dafür alle technischen Spezifikationen übersichtlich in Tabellen zusammen.

Zur News: Acer-Neuheiten 2019: Technische Daten der Notebooks im Überblick
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.868
Nur in der Billigserie Aspire und auch dort nicht mal über das gesamte Portfolio, gibt es AMD CPUs. Ein absolutes Armutszeugnis.
Und dann jammern die OEMs lauthals herum, dass sie keine Produkte verkaufen können, weil Intel nicht genug CPUs liefern kann.
Tja, selbst Schuld, würde ich mal sagen.
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.700
Ja lieber utopische Preise verlangen ist ja wie Apple und Samsung 🤮, nee vor allem nicht mal ein Modell mit RX560.

Naja ich habe auch ewig gesucht für meinen Dad ein schickes Ryzen Notebook zu finden.
 

Nasedo00

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
79
Sehr gute Übersicht! Ich bin vor allem auf das TravelMate P614-51 gespannt. Ein Test zum Release wäre klasse ;)
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.727
Ja leider. Bezüglich peinliches Aussehen ist das Ranking meiner Meinung nach:

1) Acer Aspire 7: sieht unauffällig und seriös aus (maximale Leistung vermutlich GTX 1650)
2) Acer Predator Helios 300: sieht vorne ganz passabel aus, aber hinten ein vollkommen hässliches Lüftungsgitter, und das Predator Logo und der Schriftzug müssten auch nicht so groß sein.
3) Acer Nitro 5: schreiend rote Tastatur springt einem schon unangenehm ins Gesicht, und hinten erneut wieder ein überdimensionales, hässliches Lüftungsgitter.

Bei 2) und 3) muss man sich wieder die Frage stellen: Was soll dieser unnötige, peinliche, kitschige Quatsch? Niemand braucht so etwas und will so etwas. Eigentlich sollte das inzwischen klar sein. Dass Leute überhaupt solche Modelle kaufen liegt nur daran, dass die Hersteller die stärkeren Grafikkarten nur in jenen Modellen einbauen. Selbst jemand, der Video und 3D Entwicklung macht ist gezwungen Kitsch zu kaufen, obwohl er das gar nicht will. Ehrlich gesagt glaube ich, dass nicht mal Gamer sowas wollen. Es scheint jedoch eine fixe Idee von den Herstellern zu sein, dass Gamer peinliche Kitschgehäuse und Farben wollen - obwohl das auch schon seit mehreren Jahren widerlegt wurde (z.B. in Reviews auf bekannten youtube-Kanälen, oder im international bekannten forum.notebookreview in vielen Kommentaren). Nach mehr als einer RGB-Beleuchtung fragt keiner. Da wird völlig am Kunden vorbeientwickelt.

Eine weitere Unverständlichkeit ist, warum es überhaupt ein Acer Nitro und ein Acer Predator gibt. Die sind beide von den Spezifikationen, Größe, Gewicht und Form sehr ähnlich. Einer von dieser Sorte würde vollkommen genügen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.868
Dass dieses unsinnig monströse "Gaming" Design schon seit Jahren mehr lächerlich als cool wirkt, sollte eigentlich jedem Hersteller bekannt sein.
Ist denen aber offenbar schlichtweg egal.

Evtl. sollten die Kunden da mal verstärkt die sozialen Medien nutzen und öffentlichkeitswirksam auf Facebook und Co. direkt bei den Herstellern ihre negative Meinung zu diesen hässlichen Gaming Monstern kundtun.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.727
Das komische ist, dass kaum ein Hersteller ein 17" Notebook mit 4K anbietet. Stattdessen findet man 4K fast nur auf 13" und 15" Notebooks, oder sogar eher noch auf Mobiltelefonen. Versteh ich auch nicht, weil normalerweise wollen 4K Bearbeiter auch eine möglichst große Displayfläche haben. Alles läuft irgendwie verkehrt.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.868
Da helfen tatsächlich nur entsprechende Hinweise direkt an die Hersteller per Mail, oder auf social Media Kanälen.
Habe vor einiger Zeit bspw. AsRock angeschrieben und sie darauf hingeweisen, dass es ziemlich witzlos ist, auf aktuelle AM4 Mainboards ständig noch immer diesen veralteten VGA Krempel zu verbauen, statt Display Port.
Wurde auch tatsächlich beantwortet und gesagt, man würde bei neueren Produkten darauf achten.
Siehe da, die "Steel Legend" Boards haben keinen VGA Port mehr, dafür aber Display Port.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.544
Mit AMD Navi kann natürlich noch nicht geplant werden, wenn sie erst in der 2. Hälfte 2019 vorgestellt werden.
 

die.foenfrisur

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.932
mal wieder nach Jahren fast nur den Intel Dreck.
maximale Innovationen.

mfg
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.544
Von Intel gibt es auch mobile 6-Kerner, während AMD komischerweise nur im Desktop mehr Kerne als 4 bringt.
So bekommt AMD bei Notebooks nicht ihr volles Potential in den Markt.
Es wird aber auch Absicht sein, nicht zu viel zu riskieren.
 

RedDeathKill

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
979
Am meisten stört mich das Gewicht, jedoch gibt es einige Ausnahmen, dennoch spricht mich das Gewicht im Mainstreambereich leider nicht an. Ein reine APU vermisse ich auch.
 

AssembIer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
93
Von Intel gibt es auch mobile 6-Kerner, während AMD komischerweise nur im Desktop mehr Kerne als 4 bringt.
So bekommt AMD bei Notebooks nicht ihr volles Potential in den Markt.
Es wird aber auch Absicht sein, nicht zu viel zu riskieren.
So ist es, bringt ja nichts 6 oder 8 Kern CPUs fürs Notebook aufzulegen die dann keiner verbaut. Bei der Ryzen H-Serie mit 4 Kernen sieht es ja weiterhin mau aus (gibts da überhaupt etwas anderes als von ASUS?).
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.479
Sehe ich das richtig, das die AMD-Notebooks nicht mal Ryzen APUs bekommen, sondern die alten Bulldozer-APUs?
Zumindest definiere ich AMD A-Serie so.
EDIT: OK, bei der 3er Serie auch Ryzen, das man solchen alten Krempel aber noch anbietet ist echt arm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Denniss

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.691
Was will man mit einem 6-Kerner im Schlepptop wenn man doch kaum 4-Kerner voll ausfahren kann ?
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.868
Sehe ich das richtig, das die AMD-Notebooks nicht mal Ryzen APUs bekommen, sondern die alten Bulldozer-APUs?
Zumindest definiere ich AMD A-Serie so.
Die Aspire 1 sind absolute Low Cost Geräte. In denen kann man auch die ollen Bulldozer basierten Reste noch verbauen. Die Leistungsansprüche in dieser Preisklasse sind nicht besonders hoch.
Da ist es eine Win-Win Situation für AMD und Acer.
Der Eine bekommt die ollen Lagerbestände noch verkauft, während der Andere kaum was für die APUs zahlen muss.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.197
Und ich will einfach nur ein Notebook mit guter Akkulaufzeit, lautlos und 144 Hz zum Arbeiten.
Ohne dedizierte Grafikkarte könnte man diese Geräte auch dünn gestalten.
Bei diesem Filter bekomme ich aber nur laute, schwere, bunte, peinliche GAMING LOL ROFL Notebooks...

Mal sehen wie viele Jahre es noch dauern wird, bis sowohl die Nutzer, als auch die Händler verstehen, dass 144 Hz kein reines Gaming Feature ist. Und das Gamer nicht immer alles bunt, blickend und wie ein UFO aussehend brauchen.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.868
Bin jetz nicht so firm in Sachen Displays, daher würde mich schon interessieren, wozu man 144Hz benötigen sollte, wenn man nicht zockt.
 
Top