News Amazon mit mehr Umsatz, aber kurz vor Verlustzone

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.437
#1
Amazon hat am gestrigen Abend die Quartalszahlen für das zweite fiskalische Vierteljahr 2012 bekannt gegeben. Der Online-Versandhändler kann dabei auf gestiegene Umsätze bei gleichzeitig deutlich gesunkenen Nettoeinnahmen zurückblicken. Der geringe Gewinn ist dabei aber vor allem langfristigen Investitionen geschuldet.

Zur News: Amazon mit mehr Umsatz, aber kurz vor Verlustzone
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
#2
was soll man auch bloß mit dem ganzen Gewinn, bevor man ihn nur komplett versteuert und abgibt - investiert man lieber. Eigentlich der richtige Weg :)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.290
#3
Die machen es richtig. Das Geld anhäufen bringt keinem etwas, es muss arbeiten.
Da kann man noch so stolz auf eine 100Mrd. Bargeldreserve sein.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
#4
Was für eine herrlich gleichmäßige Umsatz- und Gewinnkurve.
Dann kann man sich ja wohl drauf verlassen, dass es im 3. Quartal wieder Bergauf geht und Weihnachten Rekorde gebrochen werden.
 

DOK1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.328
#5
Unglaublich wie die seit Anfang 2009 stetig steigenden Umsatz verbuchen aber trotzdem nur "knapp" schwarze Zahlen schreiben. Amazon scheint ordentlich zu investieren ;)
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
138
#6
Ich frage mich auch manchmal was einige Unternehmen mit Gewinn machen, wenn da sonst wieviel Milliarden Gewinn gemeldet werden. Das ganze in Form von Bargeld in einen Geldspeicher stopfen ist auch keine Lösung. Solange das einiger maßen transparent ist wie ein Unternehmen das direkt weiter investiert wäre mir das wenn ich Anleger wäre auch so lieber.
 

schlunzi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.861
#7
Genau so sollte man das mit Gewinnen machen. Amazon könnte aber auch mal darin investieren, evtl den Transport der Waren selber zu organisieren unter fairen Arbeitsbedingungen. Ich bin zwar eigentlich ein Gegner von RTL und Konsorten, was da aber von Wallraff bei GLS aufgedeckt wurde, ist sehr erschütternd.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
#8
wenigstens investiert amazon, besser als wenn sich die oberen nur die taschen vollstopfen.
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.729
#9
was soll man auch bloß mit dem ganzen Gewinn, bevor man ihn nur komplett versteuert und abgibt - investiert man lieber. Eigentlich der richtige Weg :)
Auch mein Gedanke.
Gewinn nicht an die Aktionäre, sondern voll ins eigene Wachstum stecken.
Das wäre es, was ich eigentlich von einem Unternehmen grundsätzlich erwarten würde.
Umso besser, wenn sie das seit langem schon exakt so hinbekommen, dass sie dabei nicht in die Verlustzone rutschen (so man den Grafiken glauben kann)

Ich frage mich auch manchmal was einige Unternehmen mit Gewinn machen, wenn da sonst wieviel Milliarden Gewinn gemeldet werden. Das ganze in Form von Bargeld in einen Geldspeicher stopfen ist auch keine Lösung. Solange das einiger maßen transparent ist wie ein Unternehmen das direkt weiter investiert wäre mir das wenn ich Anleger wäre auch so lieber.
Tja, das wird heutzutage zu sehr großen Teilen an die Anteilseigner (sprich: Aktionäre) ausgeschüttet.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.124
#10
So ists richtig. Langfristig planen und keine Investitionen scheuen. Riesige Gewinne versteuern und dann irgendwann doch investieren ist völliger Unsinn. Gleich das Brutto zum Netto machen indem mans investiert.
 

S1lverSurf3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
408
#11
Ich frage mich auch manchmal was einige Unternehmen mit Gewinn machen, wenn da sonst wieviel Milliarden Gewinn gemeldet werden. Das ganze in Form von Bargeld in einen Geldspeicher stopfen ist auch keine Lösung. Solange das einiger maßen transparent ist wie ein Unternehmen das direkt weiter investiert wäre mir das wenn ich Anleger wäre auch so lieber.
Rücklagen bilden und Auszahlung an die Investoren per Dividende.

Entspricht dem langfristigen Ziel jeder Aktiengesellschaft
 

krucki1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
425
#12
Genau so sollte man das mit Gewinnen machen. Amazon könnte aber auch mal darin investieren, evtl den Transport der Waren selber zu organisieren unter fairen Arbeitsbedingungen. Ich bin zwar eigentlich ein Gegner von RTL und Konsorten, was da aber von Wallraff bei GLS aufgedeckt wurde, ist sehr erschütternd.
Bei mir liefert immer DHL die Amazonpakete.
 
T

Traube

Gast
#13
Jop, ist vollkommener Schwachsinn den Gewinn zu versteuern. Der Staat braucht ja schließlich kein Geld, wozu auch :rolleyes:
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.608
#15
Nur Investieren nutzt aber auch nix, was machen Sie wenn eine Investition schief läuft und das ganze Millionen oder Milliarden zusätzlich kostet die Sie aber nicht haben? Wenn man genug Barreserven hat, kann man nachschießen, wenn nicht läuft man langsam aber sicher auf den Abgrund zu.
Es gibt genug Fälle, die man nicht im Voraus planen kann und da ist das Unternehmen besser gestellt, wenn es mehr Barreserven hat. Auch bei der Vergabe von Krediten etc. man hat schicht noch etwas Handfestes womit man diese absichern kann.

Auch Investoren wollen für ihre Investition ausbezahlt werden, weshalb sollen Sie sonst Geld in ein Unternehmen stecken, wenn Sie davon nie wieder was zu sehen bekommen? Können Sie es doch gleich verbrennen ^^ nur dann wäre Amazon und Co. wohl nie gewachsen.
 

deKay89

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
37
#16

moniduse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
344
#17
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.989
#18
Ist doch en vouge: keine Geldreserven anlegen, fast keine Steuern zahlen und wenns schief geht Staatshilfen beantragen.

Wachstum alleine ist ja heute eh nichts mehr wert. Das Wachstum muss schon wachsen. Anders ist die Gier der Anleger und Spekulanten nicht zufrieden mehr zufrieden zu stellen.

Der Amazon Aktienkurs verläuft schließlich seit 10 Jahren auch exponentiell, da muss dem Geldgeber schon was für geboten werden.

Mit Apple kann Amazon zwar nicht mithalten, Google wird aber schonmal vom Aktienwertwachstum problemlos geschlagen.
 
T

Tegnur

Gast
#19
Ein Unternehmen, welches bei seinem stetig steigenem Umsatz den daraus resultierenden theoretischen Gewinn kontinuierlich investiert finde ich einfach nur TOP. Neben dem hervorragendm Service eines der Gründe warum ich nur noch bei Amazon einkaufe. Riesige Auswahl, blitzschnelle Lieferung - besonders als Prime-Mitglied -, Rücksendung total unkompliziert. Vom Shampoo und Rasiergel bis hin zum 46-Zoll Fernseher, ich kaufe dort alles. Zahle auch lieber mal ein paar Euro mehr (was bei deren Preisen sehr selten ist) und unterstütze damit deren Super-Service und auch deren Investitpionen.
 
Top