News AMD Cezanne: Sichtung eines Musters mit 512 Shadern und 1.850 MHz

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.020
In der Benchmark-Datenbank von SiSoftware finden sich Einträge, die auf ein Testsystem mit AMDs kommender APU-Generation Cezanne als Nachfolger von Renoir hinweisen. Die integrierte Grafikeinheit der Mobile-APU verfügt über acht Compute Units (CU) mit je 64 Shader-Einheiten, was dem Ryzen 7 4800U entspricht.

Zur News: AMD Cezanne: Sichtung eines Musters mit 512 Shadern und 1.850 MHz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King, aid0nex, Max0071980 und 4 andere
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: fullnewb, Mcr-King, aid0nex und 7 andere
Ohne Architekturwechsel und/oder eine Steigerung der Shaderzahl erwarte ich da keine enormen Verbesserungen bei der Grafikleistung. Mit Rembrandt könnte das dann wieder interessant werden, die werden dann ja wahrscheinlich auch schon in 5nm gefertigt, dann ist sicherlich auch etwas mehr Platz für mehr Shader.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, Mcr-King, aid0nex und 2 andere
andy555 schrieb:
Das ist ja ein komischer Leak... mit DDR3... kann das der Zen-Speichercontroller überhaupt? Und wenn ja, warum macht man das im Jahr 2020?
Kann auch auslese Fehler sein. Aber schön das es auch da weitergeht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, Mcr-King, aid0nex und 3 andere
Was Treiber, Verbrauch und OpenCL Leistung angeht bin ich gar nicht so traurig, dass auch hier wieder auf Vega gesetzt wird. Ohne mehr Takt und Shader ist auch bei RDNA nicht viel mehr zu holen.
Solange die Hardwareencoder/Decoder wie zuvor aktualisiert werden bin ich zufrieden. Gerne auch mit AV1.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb, Mcr-King, andi_sco und 9 andere
Das finale Produkt wird natürlich mit DDr4 und nicht mit DDR3 kommen. Wahrscheinlich will AMD nicht, dass man durch solche Leaks schon akkurate Rückschlüsse auf die Leistung ziehen kann. Dass weiterhin auf Vega gesetzt wird, war ja schon länger bekannt. Im Grunde ist das auch erstmal völlig OK, denn mit so wenig CUs scheint die alte Architektur ja super zu laufen und durch die begrenzte Speicherbandbreite machen mehr CUs (oder allgemein mehr FLOPs/s) eh nicht so viel Sinn, weil die Leistung einfach verpufft. Spannend fände ich, ob die iGPU von Cezanne den L3-Cache der CPU mitnutzen kann. Dieser soll ja mit Zen 3 nun über 8 Kerne geteilt sein und die Folien zu Infinity Fabric zwischen CPUs und GPUs lassen das nicht völlig abwegig erscheinen. So ein 32MB großer L3 wäre schon ein netter Puffer für die magere Speicherbandbreite ;).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nazgul77, Smartbomb, Mcr-King und 7 andere
AMD hat jahrelang eine Super GPU Leistung in den APUs gehabt im Vergleich zur CPU Leistung und im Vergleich zur Konkurrenz.

Hat es ihnen was genützt? Nein.

Erst jetzt mit Renoir und viel besserer CPU Leistung bei ca. gleicher GPU Leistung wurde das Produkt zum Hit.

Also warum sollte AMD nochmal den GPU Teil massiv aufbohren?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Thunfischsalat, Bonanca, HardRockDude und 18 andere
Auf der Topseite findet sich nun (endlich) der Test zu Renoir und einen Tag später wird signalisiert, dass der Nachfolger bereits in 2-3 Monaten erscheinen könnte?

War Computerbase diesmal extrem langsam, AMD extrem schnell - oder ne Mischung aus beidem? :D
 
Sun_set_1 schrieb:
War Computerbase diesmal extrem langsam, AMD extrem schnell - oder ne Mischung aus beidem? :D
Ich vermute eine Mischung. Denn laut Artikel
ist die Vorstellung von Cezanne für Notebooks auf der CES 2020 keine abwegige Vermutung
Ich sag nur: Back to the Future!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King, Schorsch92 und Sun_set_1
Ich habe gerade in meine Glaskugel geschaut und die sagt 25% mehr Leisung trotz Vega GPU Architektur.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Smartbomb und Lahire690
Bleibt Spannend fürs Notebook. Im Desktop sehe ich zunehmend keinen Sinn mehr für solch "starke" APUs, solange die Grafik einfach zu schwach fürs Gaming bleibt aber viel zu stark für nen Office PC ist es einfach weder Fisch noch Fleisch.
Natürlich mag es Nutzer geben für die es genau das richtige ist, aber für die breite Masse?
Mit Rembrand könnte es aber tatsächlich interessant schaffen, vielleicht schafft man es ja sogar irgendwie das RAM Bottleneck zu beseitigen.

Mfg
PaWel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: simosh und Deep:Blue
Sun_set_1 schrieb:
dass der Nachfolger bereits in 2-3 Monaten erscheinen könnte?
Scheinbar kannst du besser zwischen den Zeilen phantasieren als ich :D Ich lese da nur was Cezanne Anfang 2020 (also vor einem halben Jahr :evillol: ). Das ist nicht der Nachfolger (oder Vorgänger :confused_alt: ) von Renoir.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Colindo
Ich denke das wird eine Neuauflage der mobilen Vega, mit minimal verbesserter Fertigung. Richtig rund geht es wohl nur beim CPU-Part, der Zen3 bekommt. Da die Speicherbandbreite eh limitieren würde, ist es sehr vernünftig, die APU so herauszubringen.

Leider bedeutet das auch, dass mein DeskMini erst in zwei Jahren mit dem Erscheinen von DDR5 ein Upgrade (bzw. dann Ersatz) bekommt. Bis dahin wird die Grafikleistung bei APUs stagnieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: s0UL1 und andi_sco
GHad schrieb:
AMD hat jahrelang eine Super GPU Leistung in den APUs gehabt im Vergleich zur CPU Leistung und im Vergleich zur Konkurrenz.
Hat es ihnen was genützt? Nein.
Erst jetzt mit Renoir und viel besserer CPU Leistung bei ca. gleicher GPU Leistung wurde das Produkt zum Hit.
Also warum sollte AMD nochmal den GPU Teil massiv aufbohren?

Sehe ich auch so. Für viele Gelegenheitsspieler ist das Paket rund, Intel zieht noch nicht nach. Eine APU mit Rdna 5 und DDR5 könnte mir wahrscheinlich schon reichen, um die meisten meiner Lieblingstitel annehmbar (60 fps in niedrigsten Einstellungen und fhd) zu spielen.

Ich habe zwar einen wqhd 144 fps Monitor - mit meinem 60 hz FHD Gerät habe ich aber genau gleich gut oder schlecht gespielt wie heute auch :p
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7LZ, HaZweiOh, Grimey und eine weitere Person
Mhh, DDR3(oder 4?)-1600 nur? Anders lassen sich die nur 22GB/s ja nicht erklären.

Zur Vega: AMD könnte hier ja nochmal optimiert haben, so das es auch eine höhere IPC gibt.
Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, wieweit das Speicherinterface begrenzt.
 
JoeDoe2018 schrieb:
trotz Vega GPU Architektur.

Sie dürfen wahrscheinlich gar nicht auf RDNA2 upgraden, aufgrund der Exklusiv-Verträge mit Sony und MS.
Pure Spekulation, war aber bei PS3/XBox One Release damals ganz genauso. Als die erste Jaguar APU mit Tahiti für den Desktop kam, war sie praktisch veraltet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Onkel Föhn, cruse und Colindo
Zurück
Oben