AMD oder Intel?

MadMax7496

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
110
Hey Leute ich habe mal eine Frage(ich habe nicht viel Ahnung)
den Amd Ryzen 5 2600X 6x 3.6ghz boxed gibt es für 210 euro und den Intel core i7-8700 6x 3.2ghz boxed für 300 euro,
da wollte ich fragen wo der Unterschied für 90 Euro liegt ? Ist dies nur interessant wenn man übertakten will oder
wo dran liegt es, dass esdiese Preisspanne gibt, weil eig hat der Amd Prozessor mehr Ghz als der von Intel?
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.120
Ghz, Kerne und Cachegrößen geben nur grob Auskunft darüber wie schnell eine CPU gegenüber anderen CPU`s der selben Generation sind.
Alt gegen neu oder gar Intel gegen AMD lassen sich so nicht vergleichen da sehr viele Variablen mit in die Rechnung einfließen.

Möchtest du herausfinden welche CPU besser ist musst du nach Tests und Benchmarks suchen.
z.B. Hier: (auf +22 Einträge klicken im Diagramm)
https://www.computerbase.de/2018-10/intel-core-i9-9900k-i7-9700k-cpu-test/2/#abschnitt_benchmarks_in_anwendungen
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.866
Beide Prozessoren können bei guter Kühlung schneller laufen als die genannten 3,2 bzw. 3,6 Ghz. Der Intel liegt dann vor dem AMD Prozessor. Ob du überhaupt soviel Leistung pro CPU-Kern brauchst ist aber die Frage. Wenn nicht, dann könntest du dir für 300€ mal den R7 2700X angucken. der hätte dann acht Kerne. Das würde aber nur dann Sinn machen, wenn du ehr als sechs Kerne nutzen kannst.
 

Zuckerwatte

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.603
...und die GHz sagen was über die CPU bzw. deren Leistungsfähigkeit aus?
 

Sebi19582

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
613
Moin!
Es ist immer auch wichtig, was Du denn mit dem Prozessor vor hast bzw. in welches System Du ihn integrieren willst. Die non-K-Prozessoren von Intel kann man nicht übertakten. Die Singlecoreleistung des i7 ist höher, das Preis-Leistungsverhältnis ist gegenüber AMD aber nicht so gut. Insgesamt finde ich den Ryzen 5 2600 ohne X am attraktivsten. Er ist nochmal 50 € günstiger und lässt sich insgesamt auch gut übertakten, wenn Bedarf besteht...
 

Superius

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
216
Was ist denn das primäre Anwendungsgebiet?
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.453
den Amd Ryzen 5 2600X 6x 3.6ghz boxed gibt es für 210 euro und den Intel core i7-8700 6x 3.2ghz boxed für 300 euro,
Wo gibt es denn den i7-8700 aktuell für 300€? Laut Geizhals sind es aktuell 205€ für den R5-2600 und 350€ für den i7-8700. Der Preisunterschied liegt also meiner Kenntnis nach aktuell bei 145€.

da wollte ich fragen wo der Unterschied für 90 Euro liegt ?
Der i7-8700 ist in Anwendungen 9% und in Spielen 16% schneller. Die Angaben sind jeweils gemäß Leistungsrating von ComputerBase. Der mitgelieferte Kühler des 2600X ist deutlich besser. Dafür kostet der i7-8700 mit 350€ zu 205€ aktuell 70% mehr.

Im Ergebnis hat der R5-2600X das bessere Preis-/Leistungeverhältnis. Noch besser wird es mit dem R5-2600 für 156€. Der liegt nur nochmal 2% in der Leistung zurück, ist aber nochmal 24% günstiger.
 

Radulf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
282
Dazu kommt noch:
Ryzen hat AM4 Sockel, der wird auch den nächsten, vielleicht den übernächsten Ryzen unterstützen (wenn man neu kauft, derzeit sind die 4xxer Chipsets aktuell). AMD hat die Unterstützung des AM4 Sockels bis 2020 zugesagt. Beim Intel ist nicht gesagt, das Du auf dem für den i7-8700 passenden Board außer den derzeit noch aktuellen und sauteuren i7-9xxx in Zukunft noch andere Prozessoren nutzen kannst.
Ciao, Radulf
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Niemals bitte die fehlende Aufrüstmöglichkeit bei Intel vergessen und erwähnen das der Sockel AM4 diese hergibt. *ichweißwas*
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.120
Wobei man die Aufrüstbarkeit auch nicht überbewerten sollte:
Das ist sehr sinnvoll für Leute die an ein sehr knappes Budget gebunden sind oder generell gerne basteln um später (in absehbarer Zukunft) preiswert aufrüsten zu können.

Wer sich aber jetzt einen dicken Rechner mit Ryzen 5 2600X oder Ryzen 7 2700X kauft, hat vermutlich die nächsten Jahre in Sachen CPU-Leistung ausgesorgt und wird kaum 2022 - 2023 eine bis dahin veraltete CPU auf ein veraltetes Brett setzen.
Gleiches gilt natürlich auch für i7-8700K / 9700K und 9900K.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Naja, einen 1500x, 1600, 2600, 2600x durch einen 3600x(8 Core) 3700x(10/12 Core) (3800x 12)zu ersetzen wird schon nen Batzen mehr Performance bringen... oder gar wenn dann möglich durch einen Ryzen4XXX. Ich finde sowas schon sehr wichtig.

Besser als alles neu zu kaufen.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.120
3600x(8 Core) 3700x(10/12 Core) (3800x 12)
Was bisher aber nur Gerüchte sind. (Kernanzahl.)
Es bleibt mal abzuwarten wieviel Leistung tatsächlich zu welchem Preis auf die Straße kommt.
Ich würde den Hypetrain nicht zu sehr anheizen.
Ich persönlich zweifle ja immer noch ob wir mehr als 8C auf Am4 sehen werden. Am4 hat längst nicht die Fläche wie Threadripper um deutlich mehr Abwärme abzuführen, zudem sind auch viele Board nicht besonders stark bestückt.
Hinzu kommt: Die AM4 Zielgruppe profitiert nur moderat von einer höheren Kernanzahl. IPC- und Taktzugewinne würden hier mehr bringen. Deutlich mehr Takt bei gleichzeitig mehr Kernen wird aber noch schwieriger.
Das wird auch mit geringerer Fertigungsgröße schwierig.
Wer jetzt 8 Kerne brauch kauft die am besten auch und hofft nicht darauf, dass AMD nächstes Jahr das Wunder vollbringt und einen Wunsch Ryzen 5 3600X mit 8C/16T und 5Ghz zum Spottpreis von 200€ auf den Markt wirft.
In vielen Fällen verliert man durch den Wertverlust beim häufigen aufrüsten auch mehr Geld, als wenn man sich gleich eine dickere CPU gekauft hätte.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.858
Ich gehe auf den 8Kerner 3000er. Wie auch immer dieser heißen wird, in der X-Version. Denn es ist richtig, dass ich für meine primäre Spieleumgebung nicht mehr echte Kerne brauche und dann will man natürlich wie du schon indirekt ausgeführt hast, viel Takt. Da sehe ich ebenfalls die Diskrepanz in den Hypertrain-Vorhersagen zu vielen Kernen und dem überaus hohen Taktraten und dem was möglich ist vernünftig zu kühlen.

Deswegen nutze ich im Moment auch einen 2600x da mehr als 6 phys. Kerne derzeit nicht immer auch mehr bringen,
sowie durch gute Kühlung maximal erreichbare XFR-PBO-Boost-Werte, wo ein 2700x manchmal einfach dann das nachsehen hat, da er einfach nicht immer die hohen Boosts schafft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Xes

Radulf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
282
Ich habe den 1600X, bin sehr zufrieden damit und werde mindestens noch auf den 3xxxX warten. Der Performanceschub mit einem 2600X ist mir dann doch zu klein für das Geld, vom 2700X ganz zu schweigen.
Ciao, Radulf
 

MadMax7496

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
110
Wo gibt es denn den i7-8700 aktuell für 300€? Laut Geizhals sind es aktuell 205€ für den R5-2600 und 350€ für den i7-8700. Der Preisunterschied liegt also meiner Kenntnis nach aktuell bei 145€.


Der i7-8700 ist in Anwendungen 9% und in Spielen 16% schneller. Die Angaben sind jeweils gemäß Leistungsrating von ComputerBase. Der mitgelieferte Kühler des 2600X ist deutlich besser. Dafür kostet der i7-8700 mit 350€ zu 205€ aktuell 70% mehr.

Im Ergebnis hat der R5-2600X das bessere Preis-/Leistungeverhältnis. Noch besser wird es mit dem R5-2600 für 156€. Der liegt nur nochmal 2% in der Leistung zurück, ist aber nochmal 24% günstiger.

Den i7 habe ich bei hardwarerat gesehen aber er ist zurzeit nicht verfügbar.
 

linhunqz

Newbie
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
3
Hallo Zusammen :)

Ein Jahr später habe ich immer noch dieselbe Frage, Intel oder AMD? Im Moment möchte ich einen neuen kleinen Laptop (11.6 Zoll) kaufen. Ich mache nicht so viel Gaming oder Multimedia beim Laptop. Meine Ansprüche sind, dass ich viel auf Datein arbeite und ich öffne viele Tabs gleichzeitig im gleichen Fenster im Internet (meistens Video anschauen, viele Datein herunterladen und im Laptop scheichern) und zwar hoffe ich, dass die Geschwindigkeit stabil bleiben kann und nicht reduziert wird. Mein Budget liegt höhchst bis 350 Euro.

Ich weiß, dass ein i3 CPU meinen Ansprüchen schon entspricht. Mein jetziger Laptop hat auch Intel (bin relativ zufrieden damit) und meistens habe ich im Internet gelesen, dass die durchschnittlichen Leistungen von Intel vor AMD liegt (https://laptopmedia.com/top-laptop-cpu-ranking/). Trotzdem möchte ich gerne die konkreten Unterschiede zwischen i3 und R3 wissen. Es wäre nett, wenn ein Experte mir erklären, Vorschläge oder Empfehlungen zu Laptops geben, oder eigene Erfahrungen mitteilen. Vielen Dank für die Geduld im Voraus!

Lg,
Ein Unwissender
 
Zuletzt bearbeitet:

iglitare

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
828
meistens habe ich im Internet gelesen, dass die durchschnittlichen Leistungen von Intel vor AMD liegt (https://www.computerbase.de/thema/prozessor/rangliste/).
Zitat aus der Rangliste:
"Achtung: Die Rangliste wird aktuell umfassend überarbeitet, denn mit der Vorstellung von AMD Ryzen 3000 (Test) am 7. Juli und dessen sofortiger Verfügbarkeit sind viele der in der Vergangenheit getroffenen Aussagen überholt. "

350€ budget schränkt die Sache aber natürlich eh ein.
Gibt in dem Bereich ein paar mit Ryzen 3 2200U
https://geizhals.de/?cat=nb&bpmax=350&v=e&hloc=at&hloc=de&fcols=6748&fcols=6751&sort=p&bl1_id=1000&xf=6751_24
oder i5/i3 deutlich mehr Auswahl:
https://geizhals.de/?cat=nb&bpmax=350&v=e&hloc=at&hloc=de&fcols=6748&fcols=6751&sort=p&bl1_id=1000&xf=3310_2017~6748_22~6748_23

alle aber größer, so 14"
11" gibt es nur tablets oder notebooks mit langsameren CPUs
 

linhunqz

Newbie
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
3
Hallo :)

Achso vielen vielen Danke für die nette und geduldige Antwort! Jetzt weiß ich mehr, wie ich eine Entscheidung treffen :)

Lg
 
Top