News ASRock X570-Mainboards: 9 Platinen in ATX und µATX zum Start von Ryzen 3000

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.378

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.411
Wann kommt endlich eine Alternative zu dem einen Gigabyteboard, was noch nicht lieferbar ist, ohne Chipsatzlüfter und ohne Wasserkühlung?
Kann doch eigentlich nicht sein dass es nur ein Hersteller hinbekommt ein passiv gekühltes Board herzustellen.
 

_Huma_

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
188
Bin ich froh, dass mein ASRock AB350M pro 4 mit dem neuen P5.90 BIOS auch 3000er Ryzen schluckt - da muss ich mir erstmal kein überteuertes X570 Board für mein µATX Gehäuse holen - ohne RGB :volllol:
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.168
Ach wenigstens auf ASRock ist wieder Verlass um mein AB350M Pro4 durch ein PCIe 4.0 Mainboard im uATX abzulösen, danke schon mal. :)
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
619
Und wie schaut es mit den Thunderbolt Headern aus? Das hätte meiner Meinung nach auch eine Erwähnung verdient gehabt!?
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
835
Schön, dass ASRock Intel Gb-LAN auch bei den "günstigeren" Boards verbaut. Gaming 4 und Pro4 sind derzeit die günstigsten gelisteten Boards damit. Hoffentlich taugen die Platinen etwas.
Bei MSI geht Intel-LAN ja erst bei dem fast 300€ teuren Gaming Pro Carbon los, auf X470 gibts das für über hundert Euro günstiger. Mal sehen, wie sich die Preise entwickeln.
Einerseits brauch ich kein X570, aber zum Preispunkt der beiden genannten ASRock-Platinen würd ich schon überlegen, vielleicht doch eins zu nehmen, wenn sie denn was taugen.
 

dark destiny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
599
Das ASRock X570 Aqua ist ja mal geil wenn auch pervers teuer. Aber die Preise werden sich für den rest der Boards noch etwas normalisieren. Gestern auf MF schon geschaut und über Boards mit 780 Euro Tag gestolpert. Und ich dachte schon mein Gaming G1 war teuer.

Nunja, warten wir mal die Early Birds phase ab und schauen was passiert.
Bis dahin versuche ich einen Grund zu finden um mir selbst glaubhaft weis zu machen das ich den 3900x brauche. ;)
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
951
Alleine wegen des scheinbar inkonsistenten Verhaltens der Chipsatzlüfter (einige Seiten berichten von lärmenden Lüftern, andere wie CB haben scheinbar leise Modelle) halte ich den Kauf von X570-Boards aktuell für nicht sehr überlegt, wenn man nicht unbedingt PCIe 4.0 oder die Spannungsversorgung für einen 3950X braucht.
Ich hab mir jetzt stattdessen ein B450-Board geordert und spare Geld und (je nach Lüfter) Nerven.
 

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.729
Für mich sind diese Übersichtsseiten zu dem Mainboards immer praktisch.

Im Falle von ASRock hätte man aber auf das memory Layout eingehen können.

Das taichi ist meines Wissens bis jetzt das einzige erwiesene X570 Board mit T- topology....das wäre aus meiner Sicht eine Erwähnung wert....und vor allem eine Nachfrage beim Hersteller, wie es bei den anderen ASRock Boards aussieht.
 

zogger CkY

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.943
@MichaG
Lediglich das X570 Taichi setzt dabei auf die vom Phantom Gaming X bekannte 14-Phasen-Spannungsversorgung.
Es sind KEINE 14 Phasen Asrock nutzt so wie die meisten Doppler daher sind es 7 Phasen



Für mich sind diese Übersichtsseiten zu dem Mainboards immer praktisch.

Im Falle von ASRock hätte man aber auf das memory Layout eingehen können.

Das taichi ist meines Wissens bis jetzt das einzige erwiesene X570 Board mit T- topology....das wäre aus meiner Sicht eine Erwähnung wert....und vor allem eine Nachfrage beim Hersteller, wie es bei den anderen ASRock Boards aussieht.
Ja das Asrock nutzt T-Top alle anderen Hersteller Dasiy Chain.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.053
Zumindest bei Asrock ist X570 bezahlbar. Das kann man sich leisten.
 

zogger CkY

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.943
@second.name

Bei Mainboards mit vier RAM-Steckplätzen und DualChannel-Speichercontroller:

- Daisy Chain
Die beiden Speicherkanäle sind seriell in Reihe hintereinander durchverbunden.
Das ist sinnvoll(er) wenn auf einem Mainboard mit vier Steckplätzen nur zwei Riegel eingesetzt werden, also einer pro Kanal, z.B. 2x8GB oder 2x16GB.

- T-Topologie
Die beiden Speicherkanäle sind parallel verschaltet. Die Signale beider Speicherkanäle laufen also separat zur CPU.
Das ist sinnvoll(er) wenn auf einem Mainboard mit vier Steckplätzen alle vier belegt werden, also zwei Riegel pro Kanal, z.B. 4x8GB oder 4x16GB.

Bei Vollbestückung ist T-Topologie besser.
war mal so frei und habs aus dem X570 Thread Geholt :)
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.152
Bei Daisy Chain erreicht man mit 2 RAM-Modulen einen höheren Takt (3466/3600) als bei T-Topology.
Wenn man den RAM übertakten will, sollte man ein Daisy Chain Board mit zwei RAM-Modulen bestücken.

Bei Vollbestückung liefert aber T-Topology den höheren Takt (3200).
Mein Asus Prime B350-Plus läuft mit vier Modulen Corsair LPX 3000 bei 2933MHz, bei Daisy Chain wären nur 2666MHz stabil möglich
 

VinylUndKoffein

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
58

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.324
Bin beeindruckt... Jemand denkt doch tatsächlich an µATX-Boards. Nur schade, dass die meisten oft nur einen ALC892 haben und die VRMs auch nicht immer die besten sind. Das Asrock hier hat aber einen ACL1200. Not bad.
 
Top