News Assassins Creed Unity: Positive Rezensionen sind kein Review Bombing

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.428
Meine Erwartungen an ein Gratisgame sind auch viel geringer als wenn ich da 60 Euro fuer bezahlt habe.
Steam hat sich ja zumindst die Bewertungen angesehen und dann entschieden. Mehr kann ich mir da eignetlich nicht weunschen.
 

dersuperpro1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
570
Steam hat sich ja zumindst die Bewertungen angesehen
Sagt Steam selbst.

Und mal ganz allgemein: Wo ist bitte die Definition anders?
Review Bombing = Bewertungen aus einem Grund vergeben, welcher meist nicht in direktem Zusammenhang mit dem Spiel steht.

Das ist hier nicht anders. Doppelmoral um Geld zu verdienen oder sich gut mit einem Publisher zu stellen, der es eigentlich nicht verdient hat.
Warte nur noch drauf, dass Steam irgendwann die negativen Kommentare generell löscht, wenn sie wissen, mit einem schlechten Spiel oder von einem dummen Publisher ne Menge Provision kassieren zu können.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.246
Haha, positives Review-Bombing hat wohl keiner mit gerechnet, dass es sowas geben könnte. Wird doch normal eher immer schlimmer und nicht besser :p

Übrigens:
Wenn das Spiel selbst ja die Reviews erhält, ist es ja nicht das gleiche, wie bei einem Review-Bombing, wo Spiele schlecht bewertet werden, die damit eigentlich nichts zu tun haben. Da werden ja häufig Vorgängertitel gebomt, weil der Nachfolger beispielsweise andere Vertriebswege gegangen ist... Finde ich, es ist nicht das gleiche. Wenn dadurch auch die anderen AC-Titel übermäßig viele positive Reviews erhalten, dann ist es allerdings ein Review-Bombing, nur in die positive Richtung, wo sich kein Publisher für beschweren wird und daher auch Steam nicht zum Handeln animiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aphelon

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.783
Wenn ein Spiel von Steam zum Epic Store wandert ist es Review Bombing aber wenn ein Spiel kostenlos ist und deshalb positiv bewertet wird, ist es kein Review Bombing?

So ein Blödsinn.
Man kann ja kein Spiel schlecht bewerten, wenn es auf Steam nicht mehr erhältlich ist. Das Problem lag eher darin, dass bei der Verkündigung, Metro Exodus werde nur noch im Epic Store verkauft, die Vorgänger auf Steam für ein paar Tage massig schlechte Bewertungen bekommen haben. Die Bewertungen bezogen sich da z.T. überhaupt nicht auf das Spiel. Wenn du da keinen Unterschied siehst, kann ich dir auch nicht helfen.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.947
Meiner Meinung nach ist und bleibt Unity einer der schwächsten Teile der Serie, da kann auch ein Brand von Notre Dame nichts ändern bzw. dass es das Game aufgrund dessen gratis gibt/gab!
 

Demon_666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
633
Zumal der Begriff "Review Bombing" ursprünglich ja nichts über positives oder negatives "Bombing" ausssagt. Es bedeutet nur, dass es signifikant mehr reviews gegeben hat. Diese in Abhängigkeit zu einer gesteigerten Nutzerzahl zu stellen ist zwar in Ordnung, aber es hört sich schon ein wenig so nach Doppelmoral an.
Ich frage mich, woher steam überhaupt die Infos über die angeblich so viel größere Spielerbasis hat. Das game gab es doch nur bei uplay umsonst... Sehr merkwürdig in diesem Kontext ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Aphelon

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.783
Wenn ein Spiel kostenlos ist und mit "Free Game, nice" positiv bewertet wird.. dann bezieht sich das aufs Spiel?
Spiel X wird im Epic Store verkauft und deswegen bewerte ich Spiel Y (also ein anderes Spiel) im Steam Store negativ.
Spiel X ist kostenlos und deswegen bewerte ich Spiel X positiv.
Merkst du keinen Unterschied?

Und natürlich hat der Preis etwas mit dem Spiel zu tun. Oder findest du es falsch, z.B. ein DLC schlecht zu bewerten, weil es zu viel kostet (auch wenn der Inhalt an sich eigentlich nicht schlecht ist). Bewertest du dann trotzdem positiv, weil du dir denkst, der Inhalt zwar keine 15€ wert aber ansonsten super?
 

espiritup

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
634
Meine Erwartungen an ein Gratisgame sind auch viel geringer als wenn ich da 60 Euro fuer bezahlt habe.
Steam hat sich ja zumindst die Bewertungen angesehen und dann entschieden. Mehr kann ich mir da eignetlich nicht weunschen.
Text gelesen?

Demnach ist erstmal die Zahl der Spieler gestiegen. Und da die Gratiskunden das direkt bei Ubi bezogen haben, dürfte es sich eher um diejenigen handeln, die es irgendwann mal für Geld gekauft haben.

Generell würde sich das Thema Review- Bombing eh entspannen, wenn es möglich wäre, einen Entwickler oder Publisher bewerten zu können, und diese Bewertung dann auch prominent an allen Games der Firma angezeigt wird. Dann könnten falsch plazierte Bewertungen komfortabel umgezogen werden. Aber vor Allem hätten die Firmen auch einen Grund, sich ordentlich zu verhalten. Weil wenn sie es nicht tun, schlägt sich das in der Store- Seite von jedem ihrer Produkte nieder.
 

Bigeagle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
55
@ComputerBase "Dies hätte weder auf Einstufung noch die daran geknüpfte Sichtbarkeit des Spiels Auswirkungen."

ich habe das Gefühl da fehlt ein 'weder'
scnr
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.428
Solange ich keine Gegenbeweise sehe, sind sie fuer mich auch die vertrauenswuerdigste Quelle.
Und mal ganz allgemein: Wo ist bitte die Definition anders?
Review Bombing = Bewertungen aus einem Grund vergeben, welcher meist nicht in direktem Zusammenhang mit dem Spiel steht.
Das Spiel wurde hauptsaechlich besser bewertet, weil es Patchs gab und es umsonst verteilt wurde. Wie gesagt, die Erwartungen an ein Gratisspiel sind weit geringer als von dem enttaeuschten Fanboy der gerade 80+ Euro ausgegeben hat. Warum soll das nichts mit dem Spiel zu tun haben?

Vlt bin ich ja auch einfach nur ein naiver Idiot, der nicht bei jeder Mitteilung davon ausgeht, dass mich jeder manipulieren will.
Edit: Dieses Review Bombing ist fuer mich ein absolut kindisches Verhalten. Ein simples rumgeheule wegen Kleinigkeiten, weil sich die ach so erwachsene "Pc M4stRR4c3" auf die Fuesse getreten fuehlt.
Und ja, Epic ist fuer mich eine unsinnige Kleinigkeit.
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.765
@Aphelon Wenn Spiel X positiv bewertet wird, alleine aufgrund der Tatsache dass es nichts kostet, müsste das nicht in Konsequenz bedeuten dass alle kostenlosen Spiele eigentlich positiv bewertet werden müssten?
Und zwar selbst dann wenn sie schlecht gemacht sind und keinen Spaß machen? Immerhin kosten sie nichts und das ist ja positiv. Also Daumen hoch?

Und sollte ein DLC zu teuer sein für das Gebotene, dann kann man gerne im Text erwähnen, dass man das subjektiv für zu teuer hält, sollte aber deswegen kein Kennzeichen wie Daumen hoch/runter vergeben.
 

just_fre@kin

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.992
@Aphelon Wie definiert man Review Bombing denn? Da geht es doch schon los, weil das verdammt schwer einzugrenzen ist.

Im Endeffekt ist das für mich "eine unmittelbare starke Zunahme positiver und/oder negativer Bewertungen, für die nicht das Spiel selbst, sondern in erster Linie äußere Einflüsse ursächlich sind".

Für mich gehört der Preis zum "äußeren Einfluss": Nur weil ein Spiel beispielsweise im Preis gesenkt wird, wird es doch dadurch nicht besser oder schlechter! Die Kaufentscheidung mag davon abhängen, nicht jedoch die Qualität.
 

projectneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
497
Die Meckerer sollen bitte den Artikel durchlesen und nicht nach 3 Sätzen aufhören.
Valve hat klar beschrieben wieso es sich hier nicht um Review Bombing handelt und die Erklärung ist in Ordnung.
 

Demon_666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
633
Generell würde sich das Thema Review- Bombing eh entspannen, wenn es möglich wäre, einen Entwickler oder Publisher bewerten zu können, und diese Bewertung dann auch prominent an allen Games der Firma angezeigt wird. Dann könnten falsch plazierte Bewertungen komfortabel umgezogen werden. Aber vor Allem hätten die Firmen auch einen Grund, sich ordentlich zu verhalten. Weil wenn sie es nicht tun, schlägt sich das in der Store- Seite von jedem ihrer Produkte nieder.
Stimme Dir zwar grundsätzlich zu, allerdings ist das leider auch nicht ganz so einfach, imho. Ich denke, dass so eine Bewertungsfunktion von vielen als "Beschimpfungsinstrument" missbraucht werden würde oder um einfach Dampf abzulassen. Viele meckern doch heutzutgae leider des Meckerns wegen und nicht weil es um eine Sache gibt...
 
Top