Asus V9999TD Problem mit Epox 9NDA3+

wiking_master

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Hallo zusammen .....

habe ein komisches Problem mit meiner Grafikkarte Asus V9999TD.

In meinem alten System mit einem Athlon XP 3000+ und einem MSI K7N2 Delta-L (nForce 2 Ultra 400) konnte ich die Grafikkarte noch mit 380 Mhz Chiptakt betreiben ... dabei waren alle 16 Pipelines und alle 6 Vertex Einheiten freigeschaltet.
Es gab keine Grafikfehler.

In meinem neues System mit Athlon 64 3000+ und dem 9NDA3+ Board von Epox (nForce3 Ultra) krieg ich die Karte nur bis 360 Mhz ... ab etwa 370 Mhz stockt zum Beispiel der 3D Mark 2001 SE (vor allem der Benchmark 2 ... Dragothic) und es gibt immer wieder Grafikfehler (Bild flackert) ....

FastWrites habe ich ausgeschaltet ......

Auch wenn ich Sideband Adressierung ausstelle oder die AGP Spannung auf 1,6 Volt erhöhe ändert sich nichts am Bildflackern beim Spielen.

Übrigends ist im 2D Windows Modus alles ok, auch selbst bei 390 Mhz Chiptakt ....

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Problem ?
Soll wohl am nForce3 Chipsatz liegen ...

Gibts da ne Lösung ???

Vielen Dank im Vorraus !!!



Mein System:

AMD Athlon 64 3000+ (Winchester) @ 2600 Mhz
Epox 9NDA3+ (nForce3 Ultra)
Asus V9999TD (GeForce 6800) @ 16 Pipelines @ 6 Vertex
 

Rukola

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
636
Ist wohl normal. Deswegen wird bei Übertaktungstests von Zeitschriften und Onlinemagazinen auch immer wieder darauf hingewiesen, dass die erzielten Resultate nicht mit jeder Karte reproduzierbar sind und auch von der übrigen Hardware abhängen.

Ist von System zu System unterschiedlich welche Ergebnisse du beim übertakten hinbekommst, auch wenn du die selbe Karte verwendest.
 

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Hmmmmm ... stimmt schon ...
Komisch ist nur ... wenn ich zum Beispiel die VSync einschalte dann kann ich die Karte ohne große Fehler auf 370-380 Mhz takten, auch auf dem 9NDA3+ Board .....

bei dem K7N2 Delta-L gings auch mit VSync off auf 380 Mhz und mehr, hatte sie nur sicherheitshalber "nur" mit 380 laufen lassen ...

finds nur komisch daß die Karte auf einem nForce 2 Board höher getaktet werden kann als auf einem nForce3 ... ich glaube mit einem Via Board würde man sie auch höher takten können als 360 Mhz ....
 
Zuletzt bearbeitet:

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Nee, sonst hab ich eigentlich keine Probleme mit der V9999TD, zumindest ist mir bis jetzt nichts weiter aufgefallen.
Das Freischalten der restlichen Pipelines und der Vertex Einheiten hat problemlos geklappt, hab da auch keine Fehler bemerkt.

Mich wundert halt nur daß ich die Karte mit nem nForce2 Board viel höher takten kann als in einem nForce3 Mainboard.

Ist schon komisch daß mit dem nForce3 Board das Bild bei manchen Situationen anfängt zu flackern ...
Bei dem nForce2 Board war das nicht so ... und da hatte ich FastWrites uns die Sideband Adressierung eingeschaltet und die Karte ging locker auf 380 Mhz ohne irgendwelche Fehler.

Das Thema in https://www.computerbase.de/forum/threads/seltsame-grafikprobleme-mit-asus-v9999-6800gt-128mb.171829/ hatte ich mir auch schonmal durchgelesen, konnte aber für mich nix finden was auf mein Problem schließen könnte ....
Netzteil und so ist alles ok (BeQuiet 400W, 220W Combined Power)
 

Bob_Busfahrer

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.904
Vielleicht lieferte das alte Board konstantere Spannungswerte für den AGP-Port, anders kann ichs mir auch nicht erklären...
Die Bildfehler sind aber nicht von den Pipes, oder?
 

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Nee, von den Pipelines kommts wohl nicht ... auch mit 12 Pipelines und 5 Vertexeiheiten kann ich die Karte nich höher takten.

Auch bei 1,6V AGP Spannung is es nich besser.
Wieviel Spannung kann man eigentlich am AGP Port anlegen ?
Hab nie mehr als 1,6V probiert weil ich nich unbedingt durch zuviel Spannung die Karte schrotten möchte.
 

Bob_Busfahrer

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.904
Also mir hat diese Spannung nie was gebracht...
Was evtl. etwas bringt ist die Vchip zu erhöhen, also per Mod direkt die Graka übervolten, aber das Lohnt net...
Einfach damit abfinden, so schwer es sein mag...
 

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Hab auch schon von dem Voltmd gehört, ist mir aber dann doch zu heftig auf der Grafikkarte rumzulöten (ich glaub mit nem Biosmod gehts bei den Asus V9999 Karten nicht ... oder etwa doch ?).

Hab mich nur gewundert warum ich die Karte auf meinem alten System höher takten konnte als jetzt mit dem nForce3 Board.

Danke aber trotzdem für die Antworten !!!
 

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Hmmmm könnte das eventuell an den PCI Latenzen liegen ?

Beim MSI K7N2 Delta-L konnte ichs im Bios einstellen, hatte standardmäßig eine PCI Latenz von 32 .....

Beim Epox 9NDA3+ mit nForce3 Ultra kann ich die PCI Latenz nich mehr im Bios einstellen.
Sie is mit der V9999/TD 128 die ich habe glaub ich auf 128 eingestellt .... hab sonst nur noch ne Audigy2 ZS im System, als einzige PCI Karte, die Grafikkarte is AGP ....

Hat jemand ne Ahnung obs vielleicht an der PCI Latenz liegt daß ich meine Asus V9999/TD nich mehr so hoch takten kann wie mit einem nForce2 Ultra 400 Board ?
 

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Hallo alle zusammen .....

mir ging die ganze Geschichte nich aus dem Kopf .....

Hab vielleicht DIE Lösung gefunden die ich gesucht hab ....

Vielleicht beseitigt das auch die Probleme von 6800er Karten mit dem nForce3 ;-) ...

Also:

versucht mal mit NiBiTor V2.6a das Bios der GeForce 6800er Karte zu verändern ... und zwar einfach im Grafikkartenbios die Sideband Adressierung UND FastWrites DEAKTIVIEREN und dann das neue Bios flashen ....

Irgendwie scheinen wohl die AGP Einstelllungen dieser zwei Punkte im Mainboard Bios nich ganz zu funktionieren ...

Jedenfalls hab ich bei meiner Asus V9999TD das Bios der Asus V9999TD/GT genommen (die mit 128 MB) und hab dann mit dem Riva Tuner die Pipelines freigeschaltet ....

Jetzt RENNT die Karte mit satten 410 Mhz Chiptakt auf nem nForce3 Board !!!

Versuchts mal, vielleicht klappts ja bei anderen auch !!!
 

sunzi

Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.330
Wenns nach einer Zeit anfängt zu Zicken:
Bringt Dein Netzteil genug Leistung für Sound und Graka?

Gruß
sunzi
 

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
Hmmm anscheinend gehts bei der Asus V9999TD nur richtig wenn man mit dem Riva Tuner und dem NVStrap Treiber aus der 6800GT (V9999TD mit V9999GT 128 MB Bios) ne 6800 ultra macht .... irgendwie ... wie auch immer kriet die Karte da wohl mehr Saft ... keine Ahnung wieso, aber Everest zeigts mir an.

Wenn man den NVSTrap Treiber auf 6800 Ultra stellt dann läuft die Karte problemlos mit 400 Mhz, bis jetzt ohne zu zicken .....

Mein Netzteil ist ein BeQuit 400W Netzteil, hatte bis jetzt keine Probleme, das Teil lief auch noch nie unter Volllast weil die beiden Lüfter immer extrem leise sind und nie richtig aufdrehen ...
 

sunzi

Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.330
Hmmm, das Netzteil bringt genug und stabile Leistung für eine 6800gt. Mein Netzteil hat selbst nominal noch weniger Leistung und es funzt einwandfrei, allerdings NOCH kein Athlon 64 System.

Whatever, hauptsache es läuft! :daumen:

Gruß
sunzi
 
Zuletzt bearbeitet:

wiking_master

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
27
ja, denk auch daß es noch genig Leistung hat ....

Und da ich ja noch ein AGP System hab und kein PCI-Express wird das Netzteil wohl noch ne Weile halten .... hoff ich doch mal ;-) ....

Bin aber froh daß das mit der Grafikkarte hinhaut ... irgendwie zickte die rum auf meinem nForce3 Board ..... aber jetzt gehts und die 400 Mhz Chiptakt sind auch ganz gut ... hab ich gar nich mit gerechnet :-)

Viele Grüße ....
 
Top