Aufstellung 2.0 Setup bereitet Probleme

mrfloppy000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
331
#1
Hallo zusammen,

bin gerade am umziehen.
Ich würde im Wohnzimmer gerne meine 2.0 Anlage (sinnvoll) aufstellen; allerdings stellt sich dies für mich als herausfordernd dar.

Ich füge einen Grundriss und eine Raumansicht bei.

Es soll ein großes Ecksofa ins Zimmer, welches eigentlich fast nur an die rechte Wand passt, oder eben etwas frei im Raum.
Bonus-Level: Meine bessere Hälte hätte das Sofa gerne auf die Fenster ausgerichtet.

Ich bin soweit, dass die Standboxen (Dali Zensor 5) nicht zwangsweise mit dem TV gekoppelt werden müssten, da der reine TV-Klang für uns ausreichend ist. Für Musik würde ich aber ungern drauf verzichten.
Für mein Empfinden dürfte der einzig sinnvolle Platz an der rechten Wand sein - wo sich allerdings sehr wahrscheinlich das Sofa wiederfinden wird.
An der linken Wand steht ein fest eingebauter Kachelofen.

Irgendjemand gute Ideen?
Danke für Eure Inspirationen!
 

Anhänge

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.482
#2
Daumen hoch für den Grundriss :)

Die Optik lasse ich mal außen vor, das musst du und deine andere Hälfte entscheiden.
Prinzipiell gilt für eine sehr gute Aufstellung folgendes:
- gleichschenkliges Dreieck
- Abstand Wand-Box, Box-Hörposition, Hörposition-Rückwand jeweils 1/3 der Raumlänge.
- Abstand zur ersten Reflexion links und rechts gleich
- 1. Reflexion jeweils mit einer Diffusionsfläche versehen (z.B. Bücherregal)
- Der Bereich mittig zwischen den Boxen auf Hörhöhe mit Diffusor bzw. Diffusionsfläche versehen
- Raum mit genug dämpfenden Zeug vollstellen so dass keine Bassabsorber in den Ecken notwendig sind
- Fenster bzw. große Glasflächen meiden (Schwer Vorhänge sind gut allerdings auch recht teuer)

Dass das alles kaum zu schaffen ist ist mir klar, einfach schauen wie viele der Kriterien erfüllt werden können bei welcher Aufstellung.

btw die Boxen stört es nicht sonderlich wenn ein Kamin dazwischen steht :)

btw 2 Ausrichtung des Sofas auf die Fenster wäre gut umsetzbar sollte sich der Kamin "verschieben" lassen :p
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.676
#3
grundriss2.png

So würde ich das machen. Da der TV als Soundquelle eigenständig ist gibts auch keinen Grund, warum die Boxen bei ihm stehen müssen.
So musst du dich eben zum Musikhören umsetzen. Das Stereodreieck ist zwar etwas spitz, aber mehr geht unter normaler Ausnutzung des Raumens einfach nicht.

Bonus: Man kann den Kamin vom Sofa aus betrachten :D
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.482
#4
@ghecko

Interessanter Anstatz, vor allem mit der Unterbringung des TV.
Klangtechnich ergeben sich dadurch aber viele Probleme.
(Abstand zwischen Rück- und Seitenwand stark abweichend und gleichzeitig zu klein, Couch direkt an der Wand)

Ich würde daher eine Anpassung vorschlagen:

image3721.png


Boxen etwas weiter nach vorn,
Couch etwas von der Rückwand weg,
um die rechte Reflexion näher an die Box zu bringen, z.B. eine große Pflanze aufstellen.

@TE
Ist das eig. ein Holzkamin mit Abzug?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
4.580
#5
Es soll ein großes Ecksofa ins Zimmer, welches eigentlich fast nur an die rechte Wand passt, oder eben etwas frei im Raum.
Und genau Letzteres ist der Ansatz, den ich verfolgen würde!
Die Idee von ghecko mag aus klanglicher Sicht für Musik gut sein, verbietet aber die Aktivität des Kamins, weil sonst die Box zu warm wird (das mag das Holz und die Lackierung gar nicht!). Ständiges Umstellen wird nicht jeder Mensch wollen!
Mein Tip: Stell den TV schräg zwischen das rechte Fenster und das Doppelfenster, ggf. auch die Couch etwas anschrägen, die dann links unten ihren Platz findet.
Mir ist es schleierhaft, warum immer alle Leute die Möbel stur parallel zu den Wänden ausrichten, etwas schräge Aufstellung bringt viel mehr Dynamik in den Raum! Die ungenutzten Ecken kann man z.B. mit einer Blume auf Ständer oder einer hochwachsenden Pflanze aufwerten. Das bringt optisch viel Abwechslung zum sonst üblichen "Einheitsbrei"! ;)
Ein Platz für die Boxen ist so viel leichter zu finden und das "Bonuslevel" (der Blick auf die Fenster) wäre auch geschafft... :D

Btw.: Das Ecksofa rechts würde Dir auch eine sinnvolle Zirkulation der dortigen Heizkörper verhindern! Schon aus diesem Grund würde ich von der Platzierung rechts absehen!
 
Zuletzt bearbeitet:

mrfloppy000

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
331
#6
Danke, ist sonst ja immer sehr schwer vorzustellen und zu beurteilen. Hab mich (nicht nur hier) in die Grundlagen schon eingelesen und dadurch festgestellt, dass der Raum es nicht grade einfach macht

btw die Boxen stört es nicht sonderlich wenn ein Kamin dazwischen steht :)
Dazwischen wohl weniger. Der Abstand zwischen Ofen und Kaminschacht ist auf der einen Seite halt sehr gering (~84cm).

btw 2 Ausrichtung des Sofas auf die Fenster wäre gut umsetzbar sollte sich der Kamin "verschieben" lassen :p
Das wäre die einfachste Lösung
:p
Ergänzung ()

War auch mein erster Gedanke. Allerdings stell ich so beide Heizkörper zu. Das Umsetzen zum Musik hören wäre kein Problem. Das schöne an dieser Lösung wäre, das der erste Blick eim Betreten des Zimmers nicht gleich auf den Tv fällt

Ich würde daher eine Anpassung vorschlagen[...]

@TE
Ist das eig. ein Holzkamin mit Abzug?
Ja, ist ein gekachelter, fast raumhoher Hokzkamin mit Abzug über den Kaminschacht. So stünde die eine Box halt vor dem Kamin, ist das klangtechnisch nicht problematisch?
Ergänzung ()

@soundfuzzi: Der Vorschlag gefällt mir sehr. Das könnte ich mir gut vorstellen, muss nur mal sehen, wie es von der Türe her passt. Komme erst Freitag wieder in den Raum, aber das teste ich auf jeden Fall aus. Das könnte auch meiner besseren Hälfte gefallen.
Danke für die Idee!
 
Zuletzt bearbeitet: (Syntax korrigiert)

Bob1337

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
825
#7
Moin,

ich würde den Fernseher nicht zwischen zwei Fenster stellen, das wäre mir zu anstrengend für die Augen wenn man nicht nur an dunklen Tageszeiten fern sieht.

Hier mal mein Vorschlag.

In der Einbuchtung hinter dem Fernseher könnte man ein schmales Regal stellen, damit es eine Ebene hinterm Fernseher wird.
Man könnte das Sofa auch noch in den Raum drehen, dann wäre der Heizkörper an der langen Seite frei.

Der Vorschlag von ghecko gefällt mir auch, für diesen würde ich aber keine Standlautsprecher nehmen sondern Regallautsprecher, welche ich an der Wand befestigen würde. Ich hätte sonst Angst, ständig die Box umzulaufen, weil sie ja im direkten Weg von Tür zu Sofa steht.

Da du die Lautsprecher aber schon besitzt, würde ich einfach ein paar Konstellationen austesten. Dann merkst du ja, was dir am besten gefällt.

Gruß
Bob
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top