News Auszeichnung: Wikipedia erhält den Erasmuspreis 2015

seas888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
379
#2
Naja irgendwie verständlich das es weniger Autoren werden. Die großteils "Allgemeinwissen" umfassenden Artikel sind inzwischen ziemlich gut und für Artikel die mehr Spezialwissen erforden gibt es weniger geeignete Menschen.
 

Dr.Pfirsich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
352
#4
Kann man sagen Kultur-Preis verdient. Denn Wikipedia ist eine Quelle und gibt dort Wissen hin wo keines ist, ins Wohnzimmer, in armen Regionen mit Internet und an Orten ohne Bibliotheken. Gut man muss nicht alles glauben was auf Wikipedia steht, aber dafür gibt es ja Quellenangaben.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.183
#5
und lobt ausdrücklich die Schaffung einer neuer und effektiven demokratischen Plattform
Vllt soll das ja gar nicht "neuen" heißen, sondern Manuel Neuer!?

@Topic
Sehr schön, ich höre jetzt zwar zum ersten mal von diesem Preis, doch bin ich der Meinung, dass ihn der richtige bekommen hat. Wikipedia ist eine wirklich unglaublich gute Informationsquelle und ich finde, solch eine sollte noch viel mehr unterstützt werden, als es momentan der fall ist. Vllt auch mit Steuergeldern.

@Offtopic:
Wieso ist hier manuelles Freischalten aktiviert?
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
4.947
#6
na dann herzlichen glückwunsch wikipedia :)

ps: manuelle freischaltung bei wiki-news? ô0?
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.353
#7
Wikipedia und demokratisch? das ich nicht lache ...
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
878
#8
Finde ich sehr gut! Eine der wenigen sehr guten Projekte der letzten Jahre ohne unsere persönliche Daten dafür hergeben zu müssen!
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.463
#9
wikipedia ist ein gutes projekt und wichtig für freies Wissen/Information
Kenne das Internet noch aus alten Tagen da gab es weder Wikipedia noch Google und es war der Horror
OpenSorce OpenEducation
das ist die Zukunft und jeder kann beitragen
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
#10
Muss man es nun zynisch finden, dass eine Plattform, welche z.T. mit gefährlichem Halbwissen angefüllt ist, eine Auszeichnung dafür erhält, Information und Neutralität zu verbreiten?

Nicht vergessen: Bei Wikipedia stehen prinzipbedingt nicht notwendigerweise Tatsachen, sondern was die Mehrheit der Leute für richtig hält.
Und bedauerlicherweise wird gerne vergessen, was Wikipedia eigentlich ist bzw. sein sollte: Eine erste Anlaufstelle zur Vorbereitung einer richtigen, fundierten Recherche - höchstens.
 

Mic90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
368
#11
Sehe das kritisch, den Preis für freies Wissen erhalten und selber die Netzneutralität untergraben (Stichwort: Wikipedia Zero) um das "Wissens-Monopol" zu erhalten. Mh :/ naja, finde ich jetzt nicht sehr weit gedacht.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
521
#12
Ein Wunder? Habe in der Vergangenheit versucht, Artikel zu korrigieren, inkl. Belegen. Wurde von Admins immer wieder rückgängig gemacht auf falsche Behauptungen ohne Belege. Wie soll man da den Artikeln überhaupt noch glauben schenken.
So ist es. Einfach nervig. Seitdem ich die Erfahrung habe, glaube ich gar nichts, was in Wikipedia steht. Für einen erste Überblick brauchbar, für mehr aber auch nicht.
 
Top