Benötige PC für Vater!

XamBonX

Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.121
Mein Vater hat bald Geburtstag und ich möchte ihm einen neuen PC zusammenstellen, und da ich nicht wirklich die ganze Entwicklung mitverfolge, stehe ich derzeit bissl auf dem Schlauch.

Auf dem PC wird:

- nicht, GAR NICHT, gespielt.

- multimedia Anwendungen (Blu-Ray schauen, bissl Photoshop rumspielen) genutzt und ausprobiert

- viele Anwendungen installiert, ausprobiert, deinstalliert (ist sein Hobby, muss man nicht verstehen)

- Bürotätigkeiten ausgeübt

- hauptsächlich viel im Netz unterwegs

Übertaktung ist keine priorität, bisschen Reserven sollten aber sein.

Derzeit ist der auf einem E6600 auf Asus P5Q (oder P5K weiß gerade net) übertaktet auf 3GHZ.

Welche Kombination könnt ihr mir empfehlen?

Ich dachte da an MoBo, Speicher, CPU, Kühler. Mehr net. Es soll nicht wahnsinnig teuer sein (300-500€), aber gleichzeitig soll ein Geschwindigkeitszuwachs schon deutlich merkbar sein im vgl. zu seinem E6600.

Als Anfangsposition bei der CPU dachte ich an den i5 2500k, der ist schon für 190€ (der 2500 und 2500k kosten gleich viel komischerweise) im KM Elektronik zu habe. Welche MoBo, Speicher und Kühler für den Rest dann?

Vorzugsweise mit Sachen aus http://www.kmcomputer.de, da der Laden sich hier um die Ecke befindet, und er sich da seine Teile kaufen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sw@rteX

Gast
meinst nicht das die sufu auch dein freund sein könnte?

von den täglich 5000 themen zu dieser geschichte wird auch was für dich dabei sein.
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
612
Ich würd das System einfach so belassen und einfach nur eine SSD einbauen. Bei den Dingen die dein Vater mit seinem PC macht, wird man kaum einen Unterschied zu einem neuen System merken
 

RealGsus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
961
SSD rein und sauberes Win7 aufsetzen. Neuer Rechner muss imho nicht sein bei de Anforderungen.
 

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.033
Ein neuer PC ist da rausgeschmissenes Geld...
das ASUS P5K Mobo hab ich auch und eine eigentlich schlechtere CPU (Pentium E6500)
kann eigentlich alles was ich will spielen, sogar auf 1920*1200, (BF3 und Crysis 2 hab ich aber nicht ausprobiert, sollte aber auch gehen mit reduzierten Details)

einfach eine neue SSD und vielleicht eine Lizenz von VMWare Workstation ...
mehr ist nicht nötig
 

Malcolm123

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.198
Bei diesen Anwendungen bringt ein CPU-Update nichts. Bin vor längerer Zeit selber von einem E6600@3,6Ghz auf stärkere CPUs gewechselt und habe im Office/Internetbetrieb absolut gar keinen Schub gespürt.

Pack da eine SSD rein, das bringt eindeutig am meisten.
 

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.177
Ein neuer PC wäre sinnlose Geldverschwendung. Wenn mehr Leistung gewünscht ist, dann mach folgendes:
1. SSD anschaffen fürs OS. Z.B. Samsung 830 Series.
2. Windows neu aufsetzen, gegebenenfalls auf Win 7 umrüsten.
3. Bei eBay einen gebrauchten Q6600 oder Q9550 ersteigern, dazu nen Scythe Mugen 3, das Teil übertakten und glücklich sein über die 2 neuen Kerne.

Mfg Kae
 

XamBonX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.121
Danke für all die schnelle Antworten.

Gehen wir weiterhin davon aus er WILL sich UNBEDINGT einen neuen anschaffen, dann schlägt ihr welche NEUE Kombination vor?
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Was heißt Photoshop? Bild öffnen, Bild kleiner machen, vielleicht noch einen 0815 Effekt drüber hauen?

Nen i5 2500K?? Ich bitte dich. Das ist wie Perlen vor die Säue werfen.
Wenn es unbedingt etwas neues sein soll, dann reicht es vollkommen aus eine AMD Llano Plattform + ne kleine 64GB SSD als Systemplatte reinzuhauen.
Der kann dank der int. GPU HD Material und Blu Ray abspielen (Intel hat einen sog 24p Bug und es kann bei bestimmten HD Material zu unschönen Zuckungen im Bild kommen), und die CPU ist für Photoshop schnell genug (und je nach Photoshopversion kann auch per Patch eine entsprechende GPU Beschleunigung aktiviert werden)
 

EnLaiten

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
211
Aufrüsten halte ich für überflüssig. Du wirst keine signifikanten unterschiede zu deinem jetztigen System bemerken. Wie bereits geschrieben, bringt eine SSD einen merklichen Schub in Sachen surfen und allgemeiner Systemgeschwindigkeit.

Ich pers. würde zur 830er Serie von Samsung greifen:

http://www.amazon.de/Samsung-MZ-7PC128D-EU-interne-Magician/dp/B005OK6VTA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1331196212&sr=8-1

128 GB, wenn das nötige Kleingeld da ist kannst du auch die 256 GB holen, da ja gerne viel installiert wird.

Speicher auf 8 GB erhöhen, wenn dies nicht bereits geschehen ist. Dat war's :)
 

Bl4cke4gle

Commodore
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.133

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.060
Gehen wir weiterhin davon aus er WILL sich UNBEDINGT einen neuen anschaffen, dann schlägt ihr welche NEUE Kombination vor?
Wir haben doch tolle FAQs hier im Forum: https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-multimedia-pc.336072/

Ich würde die nötigen Teile aus dem 550€ System nehmen. Ein 2500K ist doch mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Soll es doch ein "echter" 4-Kerner sein, könnte man den i5-2320 nehmen, der ist etwas günstiger und völlig ausreichend.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Unterstützten denn das Asus P5Q bzw P5K (besser gesagt Chipsatz und Treiber) auch Trim für die SSD? Das wäre auch noch abzuklären, bevor man da eine SSD reinklatscht.
Und ohne Windows 7 ist ne SSD auch eher supoptimal bzw man müsste ständig manuell den Trim Befehl ausführen.
 

Bl4cke4gle

Commodore
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.133
naja, wenn man das system neu aufsetzt, bin ich mal davon ausgegangen, dass man eh win7 nimmt...
 

Sublogics

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.817
Gehen wir weiterhin davon aus er WILL sich UNBEDINGT einen neuen anschaffen, dann schlägt ihr welche NEUE Kombination vor?
Tja, da liegt ja eben das Problem. Aber ok, ich schlug abrüsten vor. Wenn man unbedingt Neues kaufen will dann würde ich in dem Fall auf Energieeffizienz gehen und mir den sparsamsten aktuellen Prozessor kaufen den es gibt, ein hocheffizientes Netzteil und so weiter. Finanziell gesehen wäre dieses Vorhaben allerdings wieder ineffizient. ;)
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.442
Bitte poste mal die Daten des aktuellen Rechners - vom Vater ;-)

Auch wenn ich mich den Meinungen der anderen anschließe (neue SSD + Win7) wäre folgendes möglich:
Du kannst auch deine HW-Konfiguration für deinen Vater übernehmen, wenn die gut funktioniert. Besser geht es kaum noch. Dazu noch eine SSD und eine passive Grafikkarte von NVidia/AMD und schon ist der Rechner fertig.
 

Insanic

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.591
Ich würde zusätzlich vielleicht noch über die Installation einer Virtual Box nachdenken, dort kann er seine ganzen Programme zum testen reinballern ohne das sie ihm den eigentlichen Rechner zumüllen.
 
Top