News BenQ bringt TFT mit Helligkeitsanpassung

Tobi

Vater v2.0
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.861
BenQ hat seinen neuesten Flachmann mit einer automatischen Helligkeitsanpassung ausgestattet. Das 17 " TFT-Display hört auf den Namen FP72V und hat einen Sensor integriert, welcher die Lichtverhältnisse der Umgebung misst und dann die Helligkeit des Monitors entsprechend anpasst. So sollen Anwender immer ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Bild vor Augen haben.

Zur News: BenQ bringt TFT mit Helligkeitsanpassung
 

esudio

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
131
das system mit dem ausleuchten ist zwar cool aber ich denke das wird haufen probleme geben! wenn z.b. jetzt einer ne lampe über seinen monitor hat und die an ist und dann der sensor diese lampe erfasst usw. und das bild dunkel macht ist es ja auch nicht gut.

ich hab selber nen benq und bin mit dem zufrieden :)

naja mal sehn wie das dann wirklich wird das system und ob es sich auch für gamer durchsetzten wird!

mfg :)
 

JarodRussell

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
94
Zum Glück besteht die Welt ja noch aus wesentlich mehr als Gamern ;-)

Aber das mit der Helligkeitsanpassung ist ein alter Hut. Das haben, nur mal als Beispiel, die Apple PowerBooks seit Mitte 2003. Ich bin mir sicher, dass es auch noch andere Hersteller damit geben dürfte, die das bereits einsetzen.

Ciao,
Daniel aka Jarod
 

B-S-E

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
310
Hab ich was überlesen, oder steht da auch nichts über die Größe des Panels? Weiß da jemand was?
 

dow

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
730
ist ein 17" display, die frage hat sich mir auch gerade gestellt :)

1280x1,024 resolution
178° viewing angle

Link zum Display bei BenQ

Ich glaube kaum das mit den 25ms Gamer die Zielgruppe für das Display sind, allerdings wundert es mich schon, vom Aussehen geht es ja stark Richtung Multimedia und Video - da könnten die 25ms doch auch schon negativ auffallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JarodRussell

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
94
Also ich habe einen 17" von Samsung, der hat auch 25ms und das reicht sogar zum Zocken noch ganz gut aus. Bei DVDs o.ä. habe ich noch nie Probleme gehabt.
 

chr1stoph

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
145
Wenn die Sache gut funktioniert wäre es eine Überlegung.
Sollte der Preis allerdings horrend sein kann ich gut und gerne auf sowas verzichten.
 

Lenny

Commodore
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
4.184
Das TFT-Display hört auf den Namen FP72V und hat einen Sensor integriert, welcher die [...]
;)

@ topic:

Der Sensor ist ja nicht ganz neu (siehe apple), dennoch eine gute Idee. Jedoch sollte das Display nicht die beste Wahl für Gamer sein, dank seiner 25ms. Und für Professionelle Anwendungen (Grafikbearbeitung etc.) ist vllt das Panel mit 17 Zoll noch etwas zu klein :/, aber das Kontrastverhältnis ist mit 1000:1 wirklich sehr gut :D

mfg Lenny
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
968
Für den Anschluss an Mac- oder Windows-Rechner stehen ein analoger und ein digitaler Eingang zur Verfügung.
Was ist denn ein Windows-Rechner? Gibt es neuerdings PCs auf denen nur Windows läuft? ;) Auf meinem läuft jedenfalls kein Windows und ich wette, ich kann den Monitor trotzdem anschliessen. :)

Edit: Ah Danke, es wurde verbessert. Aber nun könnten sich die BSDler benachteiligt fühlen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas F.

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
57
Mein 1 Jahr alter Sony TFT hat diese Funktion schon lange. Also nichts neues nennt sich bei Sony -> Eco Modus ;-)
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.477
genau 10) mein sony hat das auch schon lange. ist eigentlich schon praktisch, man merkt wirklich den unterschied, ob man im zimmer das licht voll an hat oder im dunkeln sitzt. nur ist das sony-system ja um einiges simpler, bei dem benq sitzt ja oben ein ziemlich großer sensor drauf, beim sony ist das ja nur so ein kleiner punkt im rahmen.

ach ne das hässliche ding da oben drauf soll die webcam sein :)

ich denke die zielgruppe ist weder ein gamer noch ein professioneller grafiker sondern der durchschnittsuser, der keine besonderen anforderungen an alles stellt aber möglichst alles (webcam, integrierte boxen, usb-hub) haben will. und für den ist der tft bestimmt geeignet.
 

kForce

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.405
Bis auf die Ohren find ich das Teil richtig hübsch. Jetzt noch ne blaue Beleuchtung und das Teil passt perfekt zu meinem Harman Kardon Verstärker und meinem modding Gehäuse. Allerdings ne Nummer zu klein!
 

Fearless

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
394
Nettes Ding nur glaube ich das es eigentlich genau umgedreht sein müsste!

Mein TFT is am Tag optimal aber abend einfach zu Hell :D

MfG Fearless
 

Burschi1620

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
834
dinge die der mensch nicht braucht
Die paar wenigen male umstellen kann man auch mit der hand
ich stelle die helligkeit bei meinem tft nie um...
 

XBlack_AngelX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
383
Diese Sache mit dem Sensor ist wirklich nicht neu. Selbst mein uralter No-Name-TFT mit Samsung-Panel hat so einen Sensor. Ich weiß nicht wie des Benq gelöst hat, aber bei meinem Panel kann ich auf diesen Sensor gerne verzichten und Stelle Helligkeit und Kontrast lieber selbst ein, um ein optimales Bild zu bekommen.
 

iBOOM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
101
ich denk mal benq wirds schon richtig machen
hab hier nen fp783 von benq der echt spitze ist
mit 12ms is der auch perfekt zum zocken geeignet.
 
Anzeige
Top