Betriebssystem nach Mainboardwechsel weiter nutzen

D

desmond.

Gast
Reparaturinstallation von XP, danach die Treiber frisch installieren.
Daten/Programme bleiben erhalten.
 

Bleikopp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
458
Wäre erst mal gut zuwissen von welchem Betriebssystem wir hier überhaupt sprechen.

Aus meiner Erfahrung würde ich aber sagen das es keine wirklich sichere Methode gibt ein System "transplantiert" zubekommen. Ich würde dir empfehlen erst mal ein Image mit nem Programm wie Acronis TrueImage zuerstellen. Dann hättest du den alten Zustand nicht nur konserviert sondern du kannst auch gleich die in dem Programm enthaltene Systemimplimentieren nutzen (auch wenn die bei mir nur selten funktioniert hat). Für mich hat allerdings die normale Windows-Reparatur noch am besten funktioniert. Leider kann ich nicht sagen wie das bei Vista ausschaut. Womöglich geht das problemloser als bei XP.

Aber egal was du machst zieh dir auf jeden Fall nen Image. Da kann viel schief gehen!
 

mr.Gr3y

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.797
XP Unterforum. ;)

Datensicherung nicht vergessen. Das Sauberste ist auf jeden Fall eine komplette Neuinstallation. Es wird aber so funktionieren, wie Jigsaw es beschrieben hat.
 

Timesless

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.346
XP Pro SP3 hat er.

E: wieder einer schneller -.-
 

MasterMost

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.354
Meistens gibt es aber Probleme mit der Erkennung der Geräte auf dem Mainboard (USB, Lan, div.).
Mit allem Drum und Dran dürfte das entwa gleichlang dauern wie eine Neuinstallation.

Die meisten Progs. funken auch noch nach ner neuinstallation (Fals sie denn auf ner anderen Festplatte sind).

Hab das Selber auch mal Probiert, was in Unzähligen Bluescreens und abstürzen geendet hat.
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.181
unter Linux wäre es absolut kein problem aber unter windows würd ich ne neu installation empfehlen. Vorallem grafikkartentreiber (Herstellerwechsel) <- da solltest vielleicht erst den treiber mit der alten karte deinstallieren... und vielleicht chipsatztreiber. Aber vielleicht ist es mit vista jetzt besser mit xp hat das soweit ich weiß nie funktinoiert. Zumindest nicht bei mir und auch niemandem den ich kenne.
 

Xiaolong

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
226
Ganz kurz,

am besten ALLE Treiber deinstallieren (Zwischen den Treibern KEINEN Neustart), Registy säubern. PC ausmachen, und NICHT wieder anmachen, dann MoBo wechseln und starten. Sollte er booten, neue MoBo Treiber installieren und die Sache ist gegessen.

Klappt recht oft, allerdings hab ich das bis jetzt nur mit Mainboards des gleichen herstellers gemacht. Versuchs mal, wenns nicht klappt musst du das OS so oder so neu installieren und wenn der Versuch klappt is doch gut ;)

MfG Xia
 

Schüffl

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.878
Sollte eigentlich funktionieren, so wie das Xiaolong beschrieben hat. Genau so habe ich das kürzlich auch erst gemacht (AsRock(P45) auf Gigabyte(X38) gewechselt), gab keinerlei Probleme. Ob es natürlich fehlerlos geht, wenn du z.B. von Intel auf NVidia Chipsatz wechselst kann ich dir nicht sagen.

Aber der Versuch mit ALLE Treiber deinstallieren (Chipsatz, Grafik, Sound, LAN...), Registry säubern und dann PC ausschalten. Board wechseln. PC wieder einschalten und Treiber neu installieren.

Viel Erfolg! ;)
 

Meister_Leuchte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
269
habe vor kurzem auch auf das LANparty DK P45-T2RS Plus gewechselt, sogar von einem alten sockel 939 dfi board mit nf4 und das lief vollkommen problemlos. ich musste vorher auch keine treiber entfernen (habe es eigentlich vor dem umbau nur vergessen), mein xp pro sp3 hat das problemlos gepackt. nur der erste start hat natürlich etwas gedauert und dann war der rechner ne weile damit beschäftigt alle möglichen treiber zu installieren. da kam schon etwas langeweile auf, später dann die alten treiber entfernen, die neuen installieren und alles ist bestens.
mein vista sp1 hat den wechsel nicht so gut vertragen. da gab es gleich erstmal bluescreens und ich musste im abgesicherten modus alle alten treiber entsorgen bevor ich den rechner ohne blau starten konnte. super vista. :freak:
 

mr.Gr3y

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.797
Ja, ich würde sagen, dass man bei 6h von stabil reden kann.
 

mr.Gr3y

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.797
Fehlermeldung / STOP Fehlercode?
Mal ohne Übertaktung getestet?
 

mr.Gr3y

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.797
Gut zu wissen, dass es geklappt hat. ;)
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Normal ist Neuinstallation -alles andere ist "Böser Junge"........ ....aber hin und wieder klappt es .BÖSE!BÖSE!BÖSE..
 
Top