Bewerbungsmappen Bewertung

Gonger

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
Ich hab heut mit irgendwem von der Siemens AG telefonisch gesprochen (mit wem kann ich nich sagen, da mich einfach so ein Typ irgendwohin weitergeleitet hat und niemand gesagt hat wo ich dann am Ende war...)

Ich wollt mich erkundigen obs möglich wär ein schulpraktikum bei denen zu machen, dass wurde mir dasnn bestätigt und gesagt dass ich mein schreiben ''schicken'' soll (bin mir aber sicher den ists auch recht wenn ich mal vorbeikomm :D)

In welchem Beruf ich da schnupern darf wurde mir nich gesagt... ich hat nur die walh zwischen einem kaufmännischen und einem als metallbau, mechatroniker etc... (bin mit dem metalbau gegangen)

So nun wärs nett wenn ic´hr mir ein wenig kontruktive kritik da lasst damit ich vielleicht was verbessern kann und die mappe dann heut bzw morgen abgeben kann

Danke! :D

EDIT:
glatt vergessen es hochzuladen...
mediafire com/download/fvir40vgm4e4abr/Bewerbung.rar

nebenbei, ich werde es in eine 3 teilige mappe heften, bei der man 3 plätze zur auswahl hat, sprich man kann 3 blätter auf einmal ansehen(links die vorlage, in die mitte den lebenslauf (hinten dran die zeugnisse) und rechts die anschrift)
 
Zuletzt bearbeitet:

falke_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
334
Also was definitiv noch rein muss sind deine Zeugnisse. Auch im Lebenslauf wuerde ich den aktuellen Notendurchschnitt (Zeugnis letztes Jahr) mit auflisten.

Ich habe ihren Betrieb ausgesucht, weil ich vor kurzem mein Interesse an Physik und Mathematik gefunden habe.
Aehm, vor kurzem entdeckt klingt einfach bloed ... da wuerd ich irgendwas wie "Mir bereitet es grossen Spass mich mit mathematischen Problemen zu beschaeftigen ..." schreiben.

Hast du denn dementsprechend gute Noten in Mathe und Physik? Sonst kommt das bisschen bloed.

Dein Lebenslauf ist halt schon seeehr mickrig ... also es ist klar, dass man von einem 9.-Klaessler nicht erwartet, dass er seine ersten Publikationen veroeffentlicht hat, aber doch - hast du nicht irgendwelche Auszeichnungen jenseits des Seepferdchens?

Zu Praktikumsplatz: Erwaehn am besten immer, dass es sich um ein Schuelerpraktikum handelt (also auch auf dem Deckblatt) ... sonst wird das eventuell firmenintern falsch weitergeleitet (Studiumpraktikum).
 

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
Naja... gerade deswegen weil ich damals nicht so gute noten in physik hatte (mathe war durchschnittlich) hab ich geschrieben dass es erst neulich dazu gekommen ist...Naja... gerade deswegen weil ich damals nicht so gute noten in physik hatte (mathe war durchschnittlich) hab ich geschrieben dass es erst neulich dazu gekommen ist...
wenn mich das im gespräch fragt (FALLS es denn soweit kommt) werde ich ihm das auch so erklären...enn mich das im gespräch fragt (FALLS es denn soweit kommt) werde ich ihm das auch so erklären...
nein leider nur mein bronzeabzeicehn xPein leider nur mein bronzeabzeicehn xP

Zu Praktikumsplatz: Erwaehn am besten immer, dass es sich um ein Schuelerpraktikum handelt (also auch auf dem Deckblatt) ... sonst wird das eventuell firmenintern falsch weitergeleitet (Studiumpraktikum).
AAH ja, danke dir!

jedoch muss ich mir noch überlegen was ich sagen soll wenn die fragen warum ich denn so großen spaß habe an den beiden fächern... denkst du die werden dass?
 

falke_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
334
Also generell: es geht hier um en Praktikum fuer eine Woche als Schueler. Es wird daher kein langes Gespraech geben.
Wenn du ihm (an den du das Anschreiben adressierst) sympathisch bist und er nicht wahnsinnig im Stress ist, wird er vielleicht kurz anrufen und dir noch ein paar Fragen stellen und dann zusagen.

Ich wuerde selbstverstaendlich fragen wieso du so viel Spass an Mathe und Physik hast wenn deine Noten schlechter als ne 2 waeren (vermutlich wuerde ich aber auch fragen wenn sie richtig gut waeren). Einfach aus dem Grund um zu checken ob das wirklich so ist oder nicht ... ich habe generell ein wenig den Eindruck, dass du nicht soo ein riesen Interesse fuer Mathe/Physik mitbringst, sondern eher in die Bewerbung schreiben willst was die anderen hoeren wollen. Was antwortest du auf diese Frage? Vor allem auch wenn er dich nach ausserschulischem Engagement dazu fraegt?
 

Phelan

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.059
Hi,

ich würde noch ein paar Ausbildungsberufe die Du später lernen möchtest reinschreiben und das was dort gefordert wird in das Anschreiben packen.

Außerdem ist jeder Satz bei Dir auch ein Absatz, das sieht wie Stichpunkte aus aber nicht wie ein Anschreiben...
 

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
@falke_
Ka, die in der Schule haben gesagt dass es eins geben wird sogar bei einem schulpraktikum

nein ich hab wirklich interesse an den beiden fächern, ich sag blos dass mich diese drei fächer (die oben+chemie) mich am meisten intressieren... ich sag nicht dass ich so nen fetisch drauf hab dass ich physiker werden will :D
ich kann nunmal nicht gut erklären wieso sie mir gefallen... das ist bei manchen sachen auch normal so... man mag sie einfach und kann nicht sagen wieso, weil man einfach noch nich vorher drüber nachgedacht hat...
ich denk es ist einfach diese 'rätsellöserei' es macht spaß für mich gleichungen zu lösen

@Phelan
tja wenn ich das wüsste :p ich kann nur grob sagen: vllt Mechatroniker vllt Elektriker... irgendwas im IT bereich vllt...
Denkst du das ist ein Problem?

Memo an mich: ZU VIELE PUNKTE!
 
Zuletzt bearbeitet:

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
Wie das bei uns abgelaufen ist:

In die Firma gegangen, gefragt ob sie Plätze für das Praktikum der Schule anbieten.
Ja-> können sie mich nehmen? -> Ja

Und dann die eine Woche dort "geschafft".
Fertig.

Das soll nur ein "Einblick in den Tätigkeitsbereich" geben und du sollst dort nicht "dich anbieten für eine Anstellung".

Als ich dann sogar noch nen Lebenslauf abgegeben hab, waren die total perplex.
"Was sogar mit Lebenslauf und allem drum und dran? Sehr gut, wäre aber nicht nötig gewesen."

PS:
Klar kann Physik interessant sein.
Aber warte mal ab, bis du in der Oberstufe bist und ggf. nen LK besuchst - da trennt sich dann die Spreu vom Weizen - da kannst du noch so "interessiert" sein.
Physik in der 9. ist auch "nichts" in meinen Augen ;) (klar gibts von Lehrer zu Lehrer/Bundesland andere Schwepunkte, aber im Großen und Ganzen ist es ähnlich).
 
Zuletzt bearbeitet:

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
Auch bei Siemens?
Und in welchem Jahr war das?
Weil dass heutzutage Pflicht ist eine Bewerbung zu schreiben... Alles wird verdammt komplexer!
In wirklich jeder Branche glaube ich...

Hey, mal so Off-Topic:
Was für eine Ausbildung braucht man um die Möglichkeit zu haben für ein Master oder Ingenieur-Wesen als Elektroniker oder Mechatroniker zu studieren?
 

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
Ausbildung für ein Studium?
Du bist aufm falschen Dampfer glaub ich ;)

Das Studium wird je nach Standort durch den (etwaigen) NC beschränkt.
Der kann halt bei 2,0 bspw. liege.

Bist du bzw. dein Abschluss besser, stehen deine Chance besser, bist du schlechter schlechter - logisch.
Dann kann es sein, dass du auch mit 2,1 durchkommst, aber halt auf ner Warteliste (fals welche abspringen bspw.).

Und vor dem Master kommt erst mal der Bachelor ;)
(nicht immer -> "Dort dürfen Berufstätige, die mehrere Jahre Job-Erfahrung vorweisen können und eine Eignungsprüfung bestehen, ein weiterbildendes Master-Studium beginnen - auch wenn sie vorher noch nie eine Hochschule von innen gesehen haben." Quelle: http://www.sueddeutsche.de/bildung/abschluss-ohne-bachelor-studium-der-schnelle-weg-zum-master-1.1331785)
 

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
Und welchen Abschluss brauche ich dafür um ein Studium machen zu dürfen?
Wie hoch ist das NC bei der mittleren Reife (falls man denn mit dieser alleine studieren darf) sein?
 

S!lent Death

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
443
Naturwissenschaften und Ingenieurwesen ist meistens ohne NC. Du brauchst ein Abitur, oder eine Fachhochschulreife je nach Bundesland.

Aber wenn es schon an dieser Recherche scheitert dann lass es lieber.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Erst ist in der 9. Klasse, so weit denkt man da noch nicht. Das kommt alles erst ein paar Jahre später.


Numerus Clausus (NC) gibt es nur bei den Studiengängen, die überrannt werden. Wenn man sich ein wenig umschaut, findet man sicher eine Hochschule, wo die NC-Voraussetzung nicht ganz so hart oder gar nicht vorhanden sind.
Ansonsten brauchst du noch, wie schon vorher geschrieben wurde, Abi (für und Uni & FH) oder Fachhochschulreife (für FH) oder - je nach Bundesland - eine abgeschlossene Berufsausbildung im Fachbereich des Studiengangs (also nix mit Maurer in Informatikstudent) oder mehrjährige Berufserfahrung oder oder oder. Viele Wege führen nach Rom. Falls der "übliche" Weg über das Abi so nicht bei dir funktioniert, dann schreib deine Wunsch-FH mal an, was es so für Möglichkeiten gibt, auf anderen Wegen an das Studium zu kommen. Die sind auf solche Fragen vorbereitet und bomben dich gerne mit Info-Material zu. ;)
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Du kannst wenn du deine mittlere Reife hast noch dein Abi nachmachen, oder du erwirbst eine Fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung. Dann kannst du auch studieren. Der NC wird jedes Jahr neu berechnet (kannst ja mal bei Wikipedia o.ä. schauen, das ist eine Berechnungsgrundlage) und ist auch von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich.
 

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
@e-Laurin
Wann muss man sich denn für eine FH bewerben?
Wann beginnt dort das Studium? Oder ist das bei jeder Schule anders?

Gibt es echt Fachhochschulen die keine Erwartung bezüglich der schulischen Allgemeinleistungen haben?
Wird da dann nur auf die Fächer geachtet die man studieren will?

Wie siehts mit den Abiturchancen aus wenn ich meine mittlere Reife hab, aber nur eine Fremdsprache beherrsche?
Gibt es da trotzdem eine Möglichkeit auf ein Gymnasium zu gehen und dort die 11. und 12. Klasse zu absolvieren?
Oder wie kann ich sonst mein Abitur machen?

Und zuletzt noch zum Anschreiben meiner Wunsch-FH. Soll ich das Postal machen oder durch Internet? Oder schicken die mir einfach mal 20 Seiten per Post? :D

@gbene
Woher kann man denn, so eine Berechtigung bekommen?
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
> Wann muss man sich denn für eine FH bewerben?
Im Bewerbungszeitraum. Der beginnt zumindest an meiner Hochschule 3 Monate vor Semesterbeginn und endet ca. zum Semesterbeginn. Meist werden aber auch danach noch Bewerbungen angenommen. Es gibt immer Nachzügler, die das Besorgen der nötigen Formulare (zB Bescheinigung vom Schulamt/Kultusministerium zur Hochschulberechtigung) etwas verschleppen oder sich aus anderen Gründen nicht früher bewerben konnten (zB Ausländer, da ist es ja immer etwas kompliziert).

Wann beginnt dort das Studium? Oder ist das bei jeder Schule anders?
Das ist vom Land abhängig. So Pi mal Daumen beginnt das Wintersemester im August und endet im Februar. Und dann etwa im März beginnt das Sommersemester und endet ca. im Juli usw. Irgendwo innerhalb des Semesters liegt dann die Vorlesungszeit in der der eigentliche "Unterricht" stattfindet. Das geht dann so ca. 15 Wochen so. Anschließend folgt ein dreiwöchiger Prüfungszeitraum in dem irgendwo dann die Prüfungen geschrieben werden. Ansonsten hat man "frei" (die meisten machen dann aber Praktika oder gehen Vollzeit arbeiten).

Die exakten Termine sind je nach Land unterschiedlich. Bildung ist Ländersache.

Gibt es echt Fachhochschulen die keine Erwartung bezüglich der schulischen Allgemeinleistungen haben?
Voraussetzung ist, dass du die FH-Reife hast. Die erhält man automatisch mit dem Abi. Mit 12. Klasse Abgang ohne Abi bekommt man immerhin noch den schulischen Teil der FH-Reife (heißt echt so). Es fehlt dann aber noch der praktische Teil. Den bekommt man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem einjährigen Praktikum (und dann zum Amt rennen zwecks Bestätigung der Reife!). Es gibt aber auch einige Sonderwege. Ein Fachinformatiker (das ist ein Ausbildungsberuf, meist duale Ausbildung in Schule und Betrieb) zB kann nach seiner Ausbildung auch studieren, aber dann nur im Studiengang Informatik oder einen der Bindestrichinformatikrichtungen (Bioinformatik, Wirtschaftsinformatik, etc.). Das ist aber alles wieder vom jeweiligen Bundesland abhängig. Du musst dich informieren, was bei dir gilt bzw. was im Land an deiner Wunsch-FH gilt.

Wie siehts mit den Abiturchancen aus wenn ich meine mittlere Reife hab, aber nur eine Fremdsprache beherrsche?
Das kann ich so ohne weiteres nicht einschätzen. Ich weiß ja nicht, ob du ein guter Schüler bist und selbst dann kann ich nicht sagen, ob du problemlos durchs Gymme kommst.

Oder wie kann ich sonst mein Abitur machen?
Schreib einen Brief/Mail oder ruf beim Schulamt bzw. Kultusministerium deines Bundeslandes an. Die können dir genau sagen, wie es bei dir laufen kann. Die können dir auch entsprechendes Infomaterial schicken. Du kannst aber auch einfach mal in die Wikipedia schauen. Da sind die regulären Bildungswege bis zur (Fach-/)Hochschulereife drin.

Soll ich das Postal machen oder durch Internet?
Nur Papier zählt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
Wie siehts mit den Abiturchancen aus wenn ich meine mittlere Reife hab, aber nur eine Fremdsprache beherrsche?
In der Oberstufe hab ich eine Sprache auf abgewählt. Du musst fürs Abi nicht zwingend zwei Sprachen haben.
Wenn du aber bspw. Spanier/Franzose bist und sie diese Sprachen haben, dann würd ich dort schon nen LK (Leistungskurs) besuchen. Da die Sprache (und ihre Grammatik/Rechtschreibung) ja kein Problem darstellen sollten, ergo: sichere Punkte in den Klausuren.
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Die Bewerbungsfristen richten sich nach Semesterbeginn. Janchdem ob du im Sommersemester (SS) oder Wintersemester (WS) beginnst sind die unterschiedlich. Auch richtet sich das etwas nach der Hochschule. Das muss man bei der jeweiligen Hochschule erfragen/ nachschauen. Anfangen tuen sie meistens am 01. OKtober (Semesterbeginn) bzw 14. Oktober (Vorlesungsbeginn) aber das ist auch bei jeder Hochschule etwas anders.

Klar stellen die Anforderungen an dich. Der Numerus Clausus "siebt" nur die vorher aus, bei denen man der Meinnung ist, dass sie das Studium nicht packen würden. Es gibt aber Möglichkeiten mit einem schlechten NC in einen Studiengang zu kommen, der einen besseren erfordert. Du solltest über eine gute Allgemeinbildung verfügen, Deutsch in Word und Schrift beherrschen können, Englisch zumindest mit Schulkenntnissen verstehen können. Das ist nur ein Ausschnitt aus den Anforderungen die ein Studium an dich stellt. Wenn du Kunst studieren willst, pfeift die Hochschule eigentlich darauf was du in Informatik hattest, aber das kann man nicht pauschalisieren.

Wenn du mittlere Reife hast und Abitur machen willst musst du eine zweite Fremdsprache erlernen. Dafür gibt es in der Oberstufe Anfängerkurse. Bei mir war es so, dass man ab der 6. Klasse Latein lernen musste, aber der 8. Klasse dann entweder Französisch oder Altgriechisch. Ab der Oberstufe konnte man dann wählen ob man noch in 3 Jahren Italienisch, Spanisch, Hebräisch, Japanisch oder Chinesisch lernen möchte. Das Sprachenangebot ist an jeder Schule verschieden, du musst dir dann nur eine Sprache aussuchen die neu erlernt wird, oder du holst ziemlich schnell Unterrichtsstoff auf (ziemlich schwer). Wenn du das nicht machst, dann kannst du soweit ich weiß kein Abitur und kein Fachabitur bekommen, weil dir die zweite Fremdsprache fehlt.

Für das Auswahlverfahren gibt es eine wunderbare Seite namens hochschulstart.de, da steht alles mögliche. Heutzutage wird aber fast alles elektronisch gemacht.


Diese Berechtigung erwirbst du, wie der Name schon sagt, Fachgebunden. Willst du Wirtschaftsinformatik studieren, dann brauchst du eine Berechtigung für den Studiengang Wirtschaftsinformatik. Die bekommst du, indem du nachweisen kannst, dass du mit deinem Wissenstand auf der Höhe der anderen Mitbewerber bist. Das war bei einer Freundin so, dass sie die Prüfung vom ersten Semester Wirtschaftsinformatik an einer beliebigen Universität schreiben musste und mindestens 4,0 haben musste. Also die Prüfung bestehen. Zusätzlich musst du eine dreijährige Berufsausbildung im Themengebiet deines Studienwunsches absolviert haben und da mindesten 1 Jahr gearbeitet haben. Dann geht es auch ohne Fremdsprache meines Wissens.
 

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
@e-Laurin
Echt super Mann! (Oder Frau^^)
Vielen wirklich herzlichen Dank für deine Hilfe! haat mir sehr geholfen. :)

Zur Fremdsprache:
Alle Lehrkräfte aus meiner Schule PRÄDIGEN immer, dass es ohne 2. Sprache nicht klappen wird.
Sie sprechen zwar nicht spezifisch von den beiden Gymnasien die in unsere Stadt liegen, aber ich denke mal sie sind wohl damit gemeint...
Ich werde dann mal am Ende dieses Schuljahres da mal anrufen und mich einfach mal informieren. Dann kann ich auch gleich selbst einschätzen ob meine Noten gut genug sind um dort eventuell doch noch angenommen zu werden, falls denn eine 2. Fremdsprache dringend verlangt wird...

Da bleibt nur noch eine Frage offen... Wann bewirbt man sich fürs Gymnasium :p

@SaarL
Oben, in diesem Post, hab ich schon auf deine Aussage geantwortet. :)
tl;dr: Mir wurde oft von meiner Schule gesagt, dass man eine 2. Fremdsprache braucht.

@gbene
Danke auch dir für deine ausführliche Erläuterung! :D

Du meinst also, dass ich eine 2. Fremdsprache beginnen kann OHNE Vorkentnisse in dieser gehabt zu haben?
Das wäre natürlich GRANDIOS! Wenn es denn so ist. Muss wohl auch von Schule zu Schule verschieden sein.
Und wenn die dann noch Japanisch anbieten würden würde doch glatt ein Traum in Erfüllung gehn *o*
Naja, genug mit dem Optimismus! Bäh!
 
Zuletzt bearbeitet:

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Warte nicht bis zum Ende des Schuljahres. Eventuell musst du dann nämlich noch Formulare ausfüllen und ein paar Mal zum Amt rennen. Das dauert alles seine Zeit. Besser ist es, sich ein halbes Jahr vorher genau schlau zu machen. Es schadet aber auch nix, wenn du das morgen schon in Angriff nimmst. Dann weißt du immerhin schon, wie sehr du im kommenden Schuljahr ranklotzen darfst (falls du das nötig hast).

Btw, Japanisch lernt man nicht mal eben so. Die Sprache hat bis auf ein paar Lehnwörter nix mit unseren westlichen Sprachen zu tun (die ja fast alle irgendwie miteinander verwandt sind und sich gegenseitig beeinflusst haben).
 

Gonger

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12
Nee, eigentlich mein ich Ende meines 9. Schuljahres... Wenn man sich 3 Monate vor dem Semester beginn bewerben muss und ich mich im Wintersemester bewerbe. Werd ich nach Abschluss meiner neunten noch ein Jahr haben um mich zu informieren.
 
Top