News Biostar-Platinen zur Gamescom: Racing B365GTA in ATX und Racing X570GT in µATX

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
965

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.163
Ich warte immer noch auf ein mATX-Mainboard mit D-Port, HDMI 2.0 und DVI, 6x USB 3.x und USB-C. Platz ist ja beim I/O-Panel, aber ich habe das Gefühl, dass es dort immer leerer wird, wenn man nicht gerade 400,-€ zahlt.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.353
Mit "preisbewusst" hat das nichts zutun. Biostar ist einfach billig. Da braucht man nichts zu beschönigen. Allein dieser mickrige Chipsatzkühler auf dem X570 Board spricht Bände.
Das machen andere Hersteller deutlich besser, sind dabei aber nicht massiv teurer.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.599
Also mein bald 7 Jahre altes Mainboard hat genau die selben externen Anschlüsse und hat damals genauso viel gekostet :p Wobei mein Board deutlich dicker mit Kühlkörpern versehen ist und eher Midrange unterhalb der Topteile war.

Ich vermisse echt gute yATX Boards und diese bitte nicht über 200€. Intels nächste Topgeneration fängt dann bei 300€ an das LowEnd?
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.609
ich verstehe diese "strategie" der hersteller nicht - teilweise sind da 5 oder 6 oder 7 atx modelle pro hersteller, manche nur mit minimalistischen unterschieden, aber kaum matx? selbst wenn es dafür angeblich soooo wenige käufer gibt, so gibt es dafür sicherlich mehr kunden als für so ein 500-600€ monster atx-board.

und falls es doch mal matx gibt, sind die teile derart mies ausgestattet dass man sie schlicht nicht guten gewissens kaufen kann! z.b. die spannungswander in diesem fall...oder auch beim einzigen anderen x570 matx: asrock x570m pro4: vrm ist eine zumutung und einwenig dreist angesichts der preise für x570 boards!
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.353
Bei den X570 Boards ist halt die Chipsatzkühlung das Problem. Der Kühler muss entsprechend groß sein um den Chipsatz im Zaum zu halten. Auf ein kleines µATX Board passt aber kein besonders großer Kühler drauf.
Deshalb gibts da auch kaum entsprechende Platinen. Aber da wird sicher noch was kommen, wenn erstmal der B550 Chipsatz fertig ist.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.528
Es gibt außer dem MSI B450 Mortar Max aber auch mit anderen Chipsätzen kein vernünftiges mATX Brett.
In Mini-ITX hingegen gibt es mehrere taugliche Boards. Kann doch nicht so schwer sein mit mATX.
Was besseres als mein Gigabyte AB350M-Gaming 3 ist nicht am Markt und das Board ist nun schon über 2 Jahre alt.
 

Randy2k7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
80
Wo ist denn da ein kühler beim x570 Mirco atx Board?
Ich sehe keinen - das ist nur die Abdeckung vom i/o Panel

Zumal der x570 überhaupt keine daseins Berechtigung hat ohne zb eine ausnutzen der ganzen Funktionen
Und Lanes?
Zb ein 2. m2 wäre ja wenigstens drinn gewesen?
 

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.918
Mit "preisbewusst" hat das nichts zutun. Biostar ist einfach billig. Da braucht man nichts zu beschönigen. Allein dieser mickrige Chipsatzkühler auf dem X570 Board spricht Bände.
Das machen andere Hersteller deutlich besser, sind dabei aber nicht massiv teurer.
Der Chipsatzkühler ist auf den meisten anderen Boards genau so ein Witz, da wurden nur mehr Abdeckungen im Gamer-Look drübergeknallt, damit man es nicht sieht.

Vernünftige Heatsinks hat fast kein Board, selbst ein billigster 8€ Kühlkörper würde zur passiven Kühlung des Chipsatzes reichen. Entweder die Vorserie wurde massiv wärmer, es gab Misskommunikation zwischen AMD und den Board-Herstellern oder die wollten unbedingt die letzten 0,2% Marge mehr mitnehmen.
 

Edelgamer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
851
Wer schon das ASRock X570m schlecht findet dem setzt das Biostar nochmals die Krone auf.

Da ich ein X570 MATX gebraucht habe musste es das ASRock Board sein.
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.163
Warten wir auf den B550 Chipsatz. Vielleicht wird der ja "besser".
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.279
Da ist die Chipsatzkühlung ja besser als die VRM Kühlung. Das X570 GT8 war m. M. n. ein durchaus interessantes Mainboard, da es mit 3x M.2 PCIe 4.0 x4, Debug Codeanzeige... für die Preisklasse einzigartige Features hatte, aber das GT ist einfach nur schlecht. Da ist man mit dem MSi B450 Mortar Max oder Asus TUF B450M Pro Gaming deutlich besser beraten. Das GT sollte 70€ kosten und ein B550 Chipsatz verwenden, dann hätte es eine Daseinsberechtigung, so ist es einfach nur Schrott.
 

znarfw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
503
@POINTman-10
Müsste es beim X570 Board in der Liste nicht
PCIe-Slots (elektrisch) 1 × PCIe4.0 x16, 2 × PCIe 3.0 x1 und
M.2/U.2 1 × M.2 (PCIe 4.0 x4, SATA) sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.092
Außerdem sind auch die Video-Ausgänge mit HDMI 1.4 und D-Sub nicht auf der Höhe der Zeit für ein Mainboard der gehobenen Leistungsklasse.
Bekanntermaßen (siehe c't) steckt der Display-Controller bei Ryzen in der APU, da kommt also de facto HDMI 2.0 an. Auch wenn ein Board-Hersteller offiziell (womöglich wegen Lizenzkosten?) tiefer stapelt.
Das sollte eigentlich bekannt sein, dass es zusätzlich aber (zu Unrecht) kritisiert wird, ist schon seltsam.

Ein Mainboard der "gehobenen Leistungsklasse" ist das hier sicherlich nicht. Es ist halt ein einfaches Board, was allerdings PCIe 4.0 hat.

Begeistert nehme ich zur Kenntnis, dass Ihr bei USB zu einer lesbaren Schreibweise zurückkehrt. "USB 3.0" versteht einfach jeder, USB 3.4 Gen 9 3x3 allerdings nicht. Und das wird mit der nächsten USB-Generation keinesfalls besser werden, nur noch kryptischer. Immerhin: je unhandlicher solche Vorgaben werden, desto mehr Leute nutzen einfach weiter die herkömmliche Schreibweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

highwind01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.504
Mit "preisbewusst" hat das nichts zutun. Biostar ist einfach billig. Da braucht man nichts zu beschönigen. Allein dieser mickrige Chipsatzkühler auf dem X570 Board spricht Bände.
Das machen andere Hersteller deutlich besser, sind dabei aber nicht massiv teurer.
Welche anderen Hersteller sollen das denn sein?
Es gibt zur Zeit genau EIN weiteres X570 mATX Mainboard, das kommt von ASRock und kostet mit round about 180€ zwar keine Unsummen, aber eben doch schon merklich mehr als das 140€ Biostar Board.
 

ergibt Sinn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
318
Für die, die meinen der Lüfter muss sein ist er zumindest so verbaut das man gut zur Reinigung, beispielsweise mit einem Luftdruckspray, ran kommt.
 
Top