Bitte um Zusammenstellung Check

HamudiYas

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
11
1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptzweck ist gaming er sollte jedoch auch in den ganzen anderen Bereichen zummindest akzeptabel sein.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Keine spezifischen Spiele. Auflösung Full HD und qualität mittel bis hoch. Ca. 50-60fps sind genug.

1.2 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Lautstärke so gering wie in dem Preisfeld möglich. Overclocking ist nicht nötig.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Nur einen Full HD Monitor von BenQ

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Mir schweben etwa 900 Euro (ohne Bildschirm) vor, bin jedoch auch bereit ein wenig mehr zu bezahlen.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Frühestens zwei Jahre.

5. Wann soll gekauft werden?
In den nächsten Monaten

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Würde ihn gerne selbst zusammenbauen.

Hier kommt meine liste mit Komponenten:
Mich würde nur interessieren ob alle diese Teile miteinander Kompatibel sind, mir irgendwelche Teile fehlen um den Pc vollständig nutzen zu können und ob ich Fehlentscheidungen getroffen habe. Vielen Dank im Voraus!
MfG Hamudi
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
Du weißt, das das Mainboard erst NACH einem BIOS Update mit der CPU läuft?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.344
MB ist schlecht und alt, CPU-kühler recht dünn, NT indiskutabel. case wäre mir zu eingeschränkt was den CPU-kühler angeht und NT oben finde ich auch nicht gut. bei der graka über ne 580 nachdenken.

5. Wann soll gekauft werden?
In den nächsten Monaten
in den "nächsten monaten" kann sich einiges tun. komm ne woche vor dem kauf wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.274
@HamudiYas
die Zusammenstellung hat noch so Einiges an Verbesserungspotential; @Deathangel008 hat die wichtigsten Punkte ja schon angesprochen.
5. Wann soll gekauft werden?
In den nächsten Monaten
In den nächsten Monaten kann und wird sich so einiges am Hardware-Markt bewegen. Da wäre es bedeutend sinnvoller, ca. 2 Wochen vor dem tatsächlich geplanten Kauf wiederzukommen.
 

mic3107

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
83
Vllt sollte noch erwähnt sein, dass der Pure Rock für Ryzen nicht gut geeignet ist. Er hat eine leicht konvexe Bodenplatte, um auf Intels IHS gut zu funktionieren. Die Ryzen Heatspreader sind weniger konkav oder gar plan, so dass man nur mittig einen Kontaktpunkt hat, was die Kühlleistung einschränkt.
 

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.852
Lieber nen R5 2600 ohne "x" nehmen, und das gesparte Geld in ein besseres Mainboard stecken. vorzugsweise B450/X470 würde ich meinen.
Außerdem profitiert Ryzen von einer guten Kühlung, je Kühler desto höher taktet er!
Beim Ram wichtig dass er zum Board passt..->Kompatibilität beim Boardhersteller checken.

...oh er wills gar nicht jetzt kaufen? ... na...dann warte auf Zen 2 xD
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Hier Mal eine ahnliche Zusammenstellung für 750€. Gleiche Gamingleistung, aber etwas flexibler.

Man könnte für das gesparte Geld auch ein etwas dickeres Mainboard oder noch etwas in Silence investieren, aber muss jeder selbst wissen, ob er einen CPU Kühler haben will, der fast so viel wie das Mainboard kostet ^^

https://geizhals.de/?cat=WL-1109708

Wenn du aber erst in ein paar Monaten kaufen willst, dann warte doch auf Ryzen 3000 / Zen 2. Dann macht eine Zusammenstellung heute evtl. Aber keinen Sinn mehr. Sowas sollte man zeitnah fragen
 

Brian Boitano

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
177
Zitat zusamenstellung da von neuem Thread verschoben:


Ich würde ein anderes Netzteil nehmen da das System Power im Sommer durch den schnell drehenden Lüfter laut werden kann. Also entweder ein bequiet Pure Power 11 oder ein Seasonic Focus Plus Gold

ASUS Mainboards haben nicht den besten Ruf bei B450 zudem hast du in deinem Gehäuse Platz für ein ATX board. Also entweder dieses oder etwas besser das.

Beim Arbeitsspeicher würde ich 20€ sparen mit dem Standardmodell da die 200mhz auch nicht den Unterschied machen. Viel Geld in Samsung B-Dies zu stecken fällt ja raus da du nicht übertakten willst.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Ich würde es auf jeden Fall als sinnvoll betrachten. Der Ryzen 2600 reicht in den meisten Spielen für ausreichend FPS und wenn der 2600 nicht mehr reicht, schafft es der gerade mal ~2% schnellere 2600x wohl auch nicht mehr. Des weiteren hängen die meisten Spiele bei dieser Kombination aus CPU und GPU, selbst in HD Auflösung, noch immer meist im GPU-Limit, wenn man die Regler in den Optionen gerne möglichst weit nach rechts schiebt. Die Vega 56 bringt dann eine etwa 40-45% höhere Leistung als die RX580.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.344
@HamudiYas:
zu deiner neuen konfig:
- den aufpreis vom 2600 zum 2600X finde ich zu hoch
- das MB ist zu teuer für das was es bietet
- die graka ist unter last nicht besonders leise
- NT sollte wenigstens ein PP11 sein

wenn du WLAN brauchst könntest du dir das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC mal anschauen. ist grundsätzlich ein sehr gutes MB.

wäre es denn Sinnvoll bei dem Prozessor so viel in die Grafikkarte zu investieren?
warum nicht? und warum hängt das von der CPU ab?

für den moment ist ne Vega 56 oder 1070 für FHD mit mittleren bis hohen settings (davon ausgehend dass nach hoch noch sehr hoch und ultra kommt) und 50-60fps in den meisten fällen unnötig. "hält" natürlich länger. wenn man dagegen alle regler ganz nach rechts schiebt ist die schon heute oft zu lahm.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.274
Für welches Setup? Hier in diesem Thread wurden schon ein paar Setups gepostet.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.274
Da würde ich ein paar Dinge verändern:

HDD: wenn benötigt ok
SSD: mMn zu klein, nimm sie eine Nummer größer
CPU: da könntest du auch die R5 2600 CPU nehmen, die du mit OC sehr einfach auf das Niveau der R5 2600X bringen kannst
RAM: ok
GPU: ich würde die "Vega 56" nehmen
Board: ok
Gehäuse: ok
Gehäuselüfter: wozu, es sind zwei Lüfter beim Gehäuse dabei - die reichen
CPU Kühler: ok
PSU: mit der "Vega 56" und ein wenig CPU OC würde ich das gleiche Modell in der 600W Variante wählen
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.344
@HamudiYas:
warum die MX500 als M.2? kabelallergiker? wäre mir unabhängig davon deutlich zu klein.

die 1070 Armor ist viel zu teuer, für das gleich geld kriegt man auch ne ASUS 1070ti Cerberus. die PowerColor Vega 56 Red Dragon gibt es aktuell für 359€.
 

HamudiYas

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
11
@Deathangel008 Habe vor nur das Betriebssystem und evtl. 1-2 wichtige Programme auf der ssd zu installieren, und über M.2 oder Sata habe ich mir nicht wirklich gedanken gemacht, gibt es denn Leistungsunterschiede?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.344
@HamudiYas:
auf ne SSD sollten mMn auch so viele games wie möglich.

nein, es gibt keinen leistungsunterschied zwischen M.2 und SATA. wie auch, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. M.2 ist ein formfaktor (wie 2,5"), SATA eine schnittstelle (wie PCIe). es gibt SATA-M.2 (z.b. MX500 M.2) und PCIe-M.2 (z.b. 970 Evo). PCIe-SSDs (gibts auch als steckkarten und 2,5"-laufwerke, letzteres nennt sich U.2 und spielt praktisch nur im professionellen bereich ne rolle) haben teils drastisch höhere schreib- und leseraten als SATA-SSDs, davon merkt man im normalen alltagsbetrieb aber fast nichts.

"M.2" wird leider oft, ärgerlicherweise auch von leuten die es besser wissen (sollten), mit PCIe/NVMe gleichgesetzt.


die MX500 würde ich als 2,5"-version nehmen und nach möglichkeit halt auch größer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top