Bleibe sitzen, was nun?

Acr0n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
837
Hallo liebe Base´ler!
Mein NAme ist Robert und ich komme aus Sachsen, ich bin 15 Jahre alt und werde wahrscheinlich dieses Schuljahr sitzenbleiben ;(
Ich bin in ein Gymnasium und stehe in Mathe auf 4,5 und Bio 4,5; in den restlichen Fächer stehe ich jeweils auf 3 und 4!
Leider glaube ich kaum, dass die Lehrerin mir eine 4 geben wird, da ich sehr nachgelassen habe.
Und ich wollte jetzt fragen, ob ihr mir ein paar Ratschläge für das weitere mir geben könnt, ob ich lieber sitzen bleiben soll, oder in die Mittelschule und dort mein Realschulabschluss machen sollte?
Könnt ihr mir noch ein paar Dinge über das Fachabitur sagen, bei Wikipedia.de steht es leider zu fachlich für mich :D
Und ich finde, dass eine IT-Ausbildung sehr meine Wünsche entspricht und wollte fragen, wie viel man da verdient bzw. was das ganze umfasst?
Gibt es noch viele freie Plätze?
Wie viel verdient man da ungefähr?
Wäre sehr dankbar über passende Ratschläge!
 

Farmer

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.414
Naja, wenn du in allen Fächern nur 3-4 stehst, wäre es sicherlich ratsam, wenn du das Gymnasium verlässt, da es offensichtlich kein Zweck hat.
Warum hast du denn so schlechte Noten? Und so ein grottiges Deutsch?
Verstehst du die Dinge nicht oder bist du nur zu faul zum lernen? Ist letzteres der Fall, wirst du auf einer anderen Schule auch nicht glücklicher.
Ein Fachabitur ist im Gegensatz zu einem "normalen" Abitur fachgebunden, wie der Name schon sagt. Das heißt, du hast weniger Abiturfächer (sofern ich richtig informiert bin).
Was ist eine IT-Ausbildung? Meinst du den Fachinformatiker oder den Informatikkaufmann oder den IT-Systemelektroniker, etc?
 

DragonIce

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.585
Wenn du in der IT Anfangen willst, solltest du erstmal wissen was dir überhaupt Spaß macht bzw. wo genau deine Interessen liegen.
Vom Wasserjunge bis zum Manager gibt es nämlich reichlich Auswahl.

Durchschnittsgehälter in der IT
Wie du siehst ist die Spanne groß. Je nach dem wie gut du qualifiziert bist, bekommst du auch dein gehalt.
Nicht zu verachten sind Softskills und auch mal über den Tellerrand zu schauen.

Deutsch war sicher auch nicht dein Lieblingsfach, gell?
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.512
IMO macht das nichts. Siehe es als Chance, ein Jahr mehr, in dem du dich verbessern kannst. Das Jahr wird also eine Wiederholung für dich sein, nutze es, lerne und verbessere dich.
Warum bist du denn so schlecht?
 

Acr0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
837
Naja, wenn du in allen Fächern nur 3-4 stehst, wäre es sicherlich ratsam, wenn du das Gymnasium verlässt, da es offensichtlich kein Zweck hat.
Warum hast du denn so schlechte Noten? Und so ein grottiges Deutsch?
Verstehst du die Dinge nicht oder bist du nur zu faul zum lernen? Ist letzteres der Fall, wirst du auf einer anderen Schule auch nicht glücklicher.
Ein Fachabitur ist im Gegensatz zu einem "normalen" Abitur fachgebunden, wie der Name schon sagt. Das heißt, du hast weniger Abiturfächer (sofern ich richtig informiert bin).
Was ist eine IT-Ausbildung? Meinst du den Fachinformatiker oder den Informatikkaufmann oder den IT-Systemelektroniker, etc?
Srry, aber ich meinte ich stehe nur in den Hauptfächern auf 3 und 4.
In den Nebenfächern liege ich recht gut.
Und solche schlechten Noten habe ich wahrscheinlich, durch meine Faulheit.
Also ich tendiere zum Fachinformatiker, genau weiß ich es aber noch nicht.
Und tut mir Leid für mein Deutsch, aber hab den Text schnell geschrieben und da können
schon Fehler vorkommen!^^


Wenn du in der IT Anfangen willst, solltest du erstmal wissen was dir überhaupt Spaß macht bzw. wo genau deine Interessen liegen.
Vom Wasserjunge bis zum Manager gibt es nämlich reichlich Auswahl.

Durchschnittsgehälter in der IT
Wie du siehst ist die Spanne groß. Je nach dem wie gut du qualifiziert bist, bekommst du auch dein gehalt.
Nicht zu verachten sind Softskills und auch mal über den Tellerrand zu schauen.

Deutsch war sicher auch nicht dein Lieblingsfach, gell?
Generell macht mir es sehr viel Spaß am PC zu sitzen und nicht nur zu spielen, sondern ich
informiere mich auch sehr gerne durch "google.de" weiter ;)
Im Software-Bereich sowie Hardware-Bereich habe ich in den letzten Jahren, mich sehr viel informiert und finde beide sehr interessant!
Also ich weiß ja nicht wie ihr es seht, aber sind denn da noch mehr möglich als 2000€?
Bzw. gibt es Aufstiegschancen?


IMO macht das nichts. Siehe es als Chance, ein Jahr mehr, in dem du dich verbessern kannst. Das Jahr wird also eine Wiederholung für dich sein, nutze es, lerne und verbessere dich.
Warum bist du denn so schlecht?
Also schlecht bin ich wie gesagt, durch meine Faulheit!
In letzter Zeit habe ich mich nicht wirklich viel um die Schule gekümmert.
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.512
...Also schlecht bin ich wie gesagt, durch meine Faulheit!
In letzter Zeit habe ich mich nicht wirklich viel um die Schule gekümmert.
Dann wiederhole das Jahr und sei fleißig. Du hast eigentlich eine gute Position, Gymnasium für die Zukunft und ein Jahr mehr, das du eigentlich bereits kennst. Denk daran, du lernst nur für dich selbst, 40+ Jahre Beruf und Arbeit liegen vor dir, die willst du doch nicht mit irgendnem miesen Job und schlechtem Gehalt verbringen?

Und lass es dir von jemanden erzählen, der schon seit mehr als 15 Jahren aus der Schule raus ist - Schule ist das geilste. Jede Menge Freizeit im Vergleich zu später, keine echten Sorgen (Schulsorgen sind Luxus :D) und du bist nur dir selbst Rechenschaft schuldig. ;)
 

Acr0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
837
Ich einfach nur Angst, dass ich dann eben einen schlechtes Abi mache!
Besonders in Latein mache ich mir da Sorgen, da es nicht gerade mein Bereich ist.
In Mathe habe ich im ersten Halbjahr ´ne Menge 5en kassiert, da ich einfach zu nachlässig war.
 

gaunt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.005
Durff geschissen!
Hatte selber in der 9. 5*5 und 6 und der Rest nur 4. Beim zweiten Versuch bin ich von der Schule geflogen.
Und jetzt: M.Sc. in Informatik mit 1,9.

Musst nur den Arsch hochbekommen und was machen. Aber das kannst nur du selber. Also niemals anderen Leuten die Schuld geben.
...Also schlecht bin ich wie gesagt, durch meine Faulheit!
Dann ist ja alles klar oder?
Bleib halt sitzen (kann jedem mal passieren), aber dann schaff was!
 

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049

Fatal!ty Str!ke

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.780
Also ich hab mit meiner Mittleren Reife die 10. Klasse gemacht und wollte dann das Abitur machen. Das war mir aber leider viel zu schwer, da ich nur den M-Zug habe und keine echte Realschule besucht habe. (Abschluss ist exakt der selbe) Nur das Problem war, dass ich an der Hauptschule in der M-Klasse weniger gelernt hatte, als auf ner Realschule. Dadurch war die 11. Klasse wie ein Schlag ins Gesicht. Ich musste noch vorm Halbjahr abbrechen.

Jetzt hab ich zwar meinen Mittleren Bildungsbschluss, aber für diese Jahr siehts sehr schleht aus.

1. Werden bei IT Berufen Abiturienten sehr stark bevorzugt. Mit ner Mittleren Reife hat man da wenig chancen bzw. braucht sehr viel Glück.

2. Sieht es für dieses Jahr schlecht aus, mit Lehrstellen, die noch frei sind. Das meiste ist schon vergeben.

3. Viele Firmen stellen wegen der Wirtschaftskriese letztendlich gar keine Lehrlinge ein oder nur wenige und schrauben die Anforderungen nach oben. Noch weniger Chancen.


Mein Rat ist. Versuch dich zusammenzureißen, streng dich an, vergiss den PC oder den TV und lern, was das Zeug hält! Wenn du deinen Abschluss schaffst, kannst du quasi werden, was du willst! Du hast jetzt eine zweite Chance bekommen. Nutze sie!

Du würdest alles dafür Tun, um in nen IT Beruf zu kommen und dein Hobby zum Beruf machen? Du willst viel Geld verdienen und dir Träume im Leben verwirklichen? Du willst dich nicht als Arbeiter bis zur Rente kaputtarbeiten? Dann kämpf dafür und sei nicht so FAUL! Wenn du schon das Zeug dazu hast, auf so ne Schule zu gehen, dann überwinde diese blöde Faulheit und mach was aus dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.512
Fatal!ty Str!ke, sehr gut geschrieben, das trifft es. Der TE sollte sich das genau überlegen, das wiederholte Jahr ist eher als Chance zu sehen denn als Problem.
 

m R R R R R C

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
17
Naja, wenn du in allen Fächern nur 3-4 stehst, wäre es sicherlich ratsam, wenn du das Gymnasium verlässt, da es offensichtlich kein Zweck hat.
Warum hast du denn so schlechte Noten?Und so ein grottiges Deutsch?
Das ist purer Schwachsinn. Ich hatte in der 5ten Klasse mal ne 6 in nem Diktat weil ich zu diesem Zeitpunkt auf unsere Rechtschreibung nicht klargekommen bin. Die Unterstufe war insgesamt aber noch einigermaßen okay, während es dann in der Mittelstufe immer schlechter wurde und ich dann letztendlich in der 11.Klasse auch sitzengeblieben bin (aber auch eher weil es in dem Jahr eine nicht sonderlich förderliche Kombination aus größtenteils beschissenen Lehrern und eigener Faulheit gab).

Ich war also bis zur 12. Klasse auch eher so ein 3 bis 4er Schüler (außer in Sport :D).

Dann hab ich mich mal einigermaßen am Riemen gerissen und dieses Jahr mein Abi mit 2,4 gemacht. Zwar nicht überragend, aber solide (Schnitt von 9,8 Punkten). Ich denke damit lässt sich wesentlich mehr anfangen als mit einem Realschulabschluss, egal wie der aussieht.
Und wenn man bei uns so nen Mist wie 2 Halbjahre Musik oder Kunst und insgesamt 6 Halbjahre einer alternativen Naturwissenschaft (Biologie, Kunst, Chemie) einbringen müsste, in denen ich nie über 7 Punkte hinausgekommen bin, weil einfach das Interesse gefehlt hat, hätte ich auch nen glatten 2,0er Schnitt geschafft.

Es muss also niemand das Gymnasium verlassen, weil er mal sitzen bleibt. Besonders wenn es nicht an grundlegendem Sachverständnis oder Intelligenz mangelt, sondern lediglich der Einsatz was Hausaufgaben und für Klausuren lernen angeht.

Edit: Dazu kommt (das ist jedenfalls mein persönliches Empfinden), dass die Schule in der Oberstufe teilweise sogar Spass macht - mal von den Klausuren abgesehen - einfach weil die Lehrer einen nicht mehr wie kleine Kinder behandeln, sondern normal mit einem reden. Ich kann also nur jedem raten, zumindest das Abitur anzuvisieren. Wer nach der 12 merkt dass es nich so recht wird, kann immer noch auf Fachabi umschwenken, was auch nicht sonderlich verkehrt ist.
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)

Farmer

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.414
Zu diesem Zeitpunkt war gar nicht klar, ob er zu doof oder zu faul ist.
Wäre er zu doof gewesen, ist es ganz sicherlich schlau, wenn er die Schule verlassen hätte.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.675
Habe jetzt auch mein Abitur. 3,4 ist zwar nicht sonderlich gut, aber in den Fächern, die für mein geplantes Studium wichtig sind (Mathe/Informatik) stehe ich zwischen 2+ und 3.
Mit Sprachen kann man mich bis hinter den Jordan verfolgen.
Ich war auch in der Mittelstufe nie sonderlich besser. Aber ich wusste, dass man für meine Wunschstudiengänge keinen NC braucht. Und so passt es jetzt.
Wenn man sich aber noch nicht sicher ist, was man studieren will, sollte man sich wirklich überlegen, ob es nicht sinnvoll ist etwas mehr zu investieren.
In der Oberstufe kann man insbesondere in Nebenfächern, die größtenteils auch noch mündlich sind, Punkte sammeln. Ist auch eine gute Chance was zu erreichen :)
 

deSeis

Commodore
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
5.105
Wuerd das Jahr auch als Chance sehen. Muss mein 1 Azubijahr aufgrund Krankheit jetzt auch wiederholen, also Kopf nich in den Sand setzten :D.

Besonders in Latein mache ich mir da Sorgen, da es nicht gerade mein Bereich ist.
In Latein war ich auch grottig^^, kannste das nicht vielleicht abwaehlen in der 11 (quasi mit Anrecht auf Latiunum beim Abi spaeter).
 

Khaosprinz

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.451
Verstehst du die Dinge nicht oder bist du nur zu faul zum lernen? Ist letzteres der Fall, wirst du auf einer anderen Schule auch nicht glücklicher.
Ich kann aus Erfahrung sagen (besuchte 2 Gymnasien in verschiedenen Bundesländern): Das stimmt nicht :D
In der Realschule konnt ich chillen ohne Ende (selten gelernt, selten Hausaufgaben gemacht) und hatte trotzdem mein 1,5 bis 2er Zeugnisschnitt.

Ich selbst besuchte die 10. Klasse eines bayrischen Gymnasiums. Studieren wollte ich nie, sondern eine Ausbildung im IT-Bereich. Da es in der Schule nicht so gut lief (Zeugnisschnitt von der 10. war glaub ich 3,8?) habe ich mich parellel mit meinem Realschulabschluss bei Unternehmen beworben - und siehe da, ich bin im 2. Lehrjahr zum Informatikkaufmann - und es ist (für mich) tausendmal geiler als Schule.

Wenn du nicht vorhast zu studieren, würde ich dir aus eigener Erfahrung empfehlen dich parallel zur Schule um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Und an deiner Stelle würde ich nicht viel auf das "Mit dem Abi hat man vieeeeeel bessere Jobchancen!"-Gefasel geben, wie gut diese mit Abi sind sehe ich in meinem Freundeskreis (ich möchte das nicht pauschalisieren, ich spreche aus meinen Erfahrungen).
 

V0rtex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
502
Ich bin selber sitzen geblieben und finde das du auf deinem Gymnasium bleiben sollst.
Weil wenn man einmal sitzen bleibt wird man reifer und schlauer.
Ich habe nun ein 2er durschnitt und alles läuft perfekt.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Ich hatte auch teils sehr miese Zeugnisse im Gymi und habe trotzdem Abi und Diplom. Manchmal (oft in der 9./10.) läuft es halt nicht.
Latein ist besonders schlimm, weil man nicht mal eben den Stoff nachholen kann oder hoffen kann, dass ein einfacheres Thema kommt.
Naja, wenn du in allen Fächern nur 3-4 stehst, wäre es sicherlich ratsam, wenn du das Gymnasium verlässt, da es offensichtlich kein Zweck hat.
verstehe ich nicht, man kann sich auch wieder verbessern. Ich würde die Ehrenrunde zum Aufholen nutzen und dann dranbleiben und gut. Latein am besten Links liege lassen und den Fünfer gleich einkalkulieren.
 
Top