Blu-Ray Nachfolger?

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.855
Servus,

ich eröffne diesen Thread um eure Meinung zu lesen was Ihr vom Medium Blu-Ray haltet und welches als Nachfolger kommen könnte.

Ich Sammle seid Jahren DVD´s und bin nun auf Blu-Ray umgestiegen. Einige DVD Filme habe ich nun durch das neue Medium ersetzt und mir fällt immer öfters auf, das es keinen Großen Unterschied zur DVD Version gibt, mal vom HD-Ton abgesehen.

Im Gegenteil. Ich durfte schon feststellen, das einige Blu-Ray Filme ein Deutliches Bildrauschen und Körniges "kriseln" in dunklen Passagen aufweist. Ich dachte erst, es könnte an meinem Player liegen und habe diesen mehrmals gegen andere Marken und Modelle getauscht. Leider brachte dies nie den Gewünschten Erfolg. So entschloss ich mich Freunde und Bekannte zu Fragen die ebenfalls im Besitzt von Blu-Ray´s sind. Auch die berichteten mir, das einige Blu-Rays ein deutlich Schlechteres Bild aufweist, als sein Vorgänger DVD.

Auch aufgefallen ist mir, das einige Blu-Ray Filme nur in einer DVD Qualität verkauft werden (steht auf der Hüllen Rückseite).

Früher habe ich noch VHS gesammelt und diese durch DVD´s ersetzt. Der Austausch hatte sich gelohnt, nur bei Blu-Ray komme ich immer mehr ins zweifeln ob ich meine DVD Sammlung nun wirklich weiterhin ersetzen soll.

Ich habe vor einigen Jahren gelesen, das es ein Medium geben soll das mehrere Terabyte im Form einer DVD bereitstellt und die als Nachfolger von Blu-Ray kommen soll. Weiß da jemand genaueres?
Ein Blu-Ray Player mit einer eingelegten DVD steht einer Blu-Ray Disc (mal abgesehen vom HD-Ton) nichts nach, im Gegenteil. Wie sieht Ihr das? Was ist eure Meinung zum Medium Blu-Ray?
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.192
ich finde es gibt einen DEUTLICHEN unterschied zwischen dvd und bluray. das "rauschen" fällt dir eben nur bei bluray auf, weil es bei dvd wegen der viel geringeren auflösung nicht in der bildinformation enthalten ist.
eine verschlechterung gegenüber einer dvd ist bluray keinesfalls.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.020
nja,das kommt drauf an..

weiß ja jetzt nicht was du für filme du da sammelst, aber bei so kassenschlagern wie james bond sieht man einen himmelweiten unterschied zwischen dvd und blueray, bei meinen br die ich so hab (aktuelle filme) fehlt mir zwar der direkte vergleich zu dvds, aber allein schon die detailschärfe für den hintergrund spricht eindeutig für die br. und das ganze wurde bisher nur auf einem 23" fullhd monitor gekuckt, auf nem großen tv dürfte der unterschied noch viel größer sein.

edit: genau @tim, verglichen mit br's sind alte dvds doch eh der reinste "pixelmatsch", das rauschen in dunklen szenen gäbe es da genauso, wenn nicht eh schon alles rauschen würde, um es jetzt mal übertrieben zu sagen^^
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.517
Ich habe mal etwas von einer Art "Holodisk" gelesen, welche auf einer Disk mehrere TB Platz bieten soll. Kann es sein das du das meinst?

Ansonsten muss ich sagen das ich bei Bluray bisher gute Erfahrungen gemacht habe. Klar, es gibt sehr gute Player mit sehr guten upscaling Fähigkeiten, so das aus normalen Entfernungen Blurays und DVD nahezu identisch aussehen. Ich schaue allerdings oft DVDs und Blurays über meinen PC (kein TV vorhanden) und empfinde den Unterschied als sehr deutlich. Wenn ein Film allerdings nicht in Hochauflösendem Material vorliegt, dann sehe ich auch keinen Grund eine Bluray zu kaufen, da sich die Qualität ja nicht rein durch das Medium bessern kann. ;)

Wann ein Nachfolger kommt und welcher das sein wird, darüber kann mMn nur spekuliert werden. Lassen wir uns überraschen. :)
 

Skirr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
88
Ich sehe da schon einen deutlichen Unterschied, allein schon bei der Auflösung. Full-HD bzw. 720p schlägt meiner Meinung nach DVDs um Längen, insbesondere was die Schärfe angeht. Ein allgemeines Bildrauschen ist zwar existent, allerdings liegt das in meinen Augen eben an dieser gesteigerten Feinauflösung.

Einen Nachfolger von Bluray halte ich in den nächsten Jahren nicht für übermäßig wahrscheinlich. DVD ist momentan noch das Medium der Wahl und es wird sicher einige Zeit dauern bis sich das ändert. Die Hersteller werden sich den Markt durch die schnelle Einfuhr eines neuen Standards nicht selbst kaputt machen. Zudem müssten zur Ausnutzung des neuen Formats auch erstmal Fernseher mit Auflösungen von 2k oder 4k wirklich erhältlich werden.
 

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.855
@T.I.M.: naja mich stört dieses Rauschen jedoch extrem. Eine Verbesserung kann ich daher nicht wirklich sehen. Die DVD wird in einem Blu-Ray Player Hoch skaliert und kommt einer Blu-Ray extrem nahe ohne Rauschen/Kriseln/Körner und "schlier Effekte" bei Älteren Filmen.

Ich habe bislang 40DVD´s gegen Blu-Ray´s ausgetauscht und mir den Spaß erlaubt beide Versionen direkt zu vergleichen.

Einen Deutliche Verbesserung der Blu-Ray kann ich daher nicht sehen

Edit: Man seid Ihr fix mit dem Antworten:D

Ich habe mal etwas von einer Art "Holodisk" gelesen, welche auf einer Disk mehrere TB Platz bieten soll. Kann es sein das du das meinst?
Gut möglich das es dies ist.

Vorteil der Blu-Ray sehe ich in der Haltbarkeit. Bis zu 50Jahre habe ich mir sagen lassen im Vergleich zur einer DVD die nur für 10Jahre ausgelegt ist. Auch ist der Ton einer Blu-Ray deutlich besser als auf der DVD. Aber gerade in Sachen Bild macht mir Blu-Ray bislang wenig bis keinen Spaß. Ich hoffe das der Nachfolger der BD Disc deutlicher ausfällt als DVD zu Blu-Ray
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Snoot

Gast
DVDs durch BDs zu ersetzen lohnt sich nur manchmal, da die Filme wohl nicht immer neu abgetastet werden und somit nicht in der bestmöglichen Qualität auf der Scheibe landen. Ich ersetz auch nur wirkliche Blockbuster/Highlights wie Star Wars durch BDs, da man hier auch davon ausgehen kann, dass George Lucas das Beste vom Besten rausholen wird.

Das der Umstieg von VHS auf DVD wesentlich lohnenswerter war als von DVD auf BD liegt ja auf Grund der verwendeten Technik auf der Hand. Auch von BD auf das noch unbekannte Nachfolgemedium wird sich vermutlich nicht so viel tun, sofern die Filme nicht gleich im Hinblick auf dieses Medium produziert werden (vielleicht mit einer höheren Auflösung von 4K).

Mögliche Nachfolger werden hier aufgeführt: http://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc#M.C3.B6gliche_Nachfolger
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Paladin

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
522
Ich selber bevorzuge auch die BR vor der DVD, aber nur bei aktuellen Filmen, bei älteren Filmen ist die BluRay meist nur eine Art den Verkauf älterer Filme nochmal anzuregen eine große Unterschied in der Bildqualität habe ich dabei nich feststellen können. Dabei gibt es aber auch ausnahmen, wie z.B Gladiator in der 10th anniversary Edition welche ein deutlich besseres Bild hat als die DVD, die ursprüngliche BR war aber mieserabel. Es hängt als stark vom alter der Filme ab ob man lieber zur DVD oder BR greift.
Also über zukünftige Medien lässt sich derzeit nur spekulieren, neben den optischen Datenträgern stehen auch Flashspeicher im gespräch, was kleinere Wiedergabegeräte ermöglichen würde.
 

Eraz

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.676
Was verstehst du unter rauschen? Meinst du Filmkorn was auf BluRay sichtbar wird?
 

Yiasmat

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.968
Ich habe das Medium DVD in Sachen Film komplett übersprungen , weil die Bild- und Tonqualität einer DVD in Meinen Augen einfach nur schlecht ist . Eltern nutzen DVD und da hab Ich es getestet . Auf´n SAMSUNG Plasma TV kam der DVD Film Operation Walküre - das Stauffenberg Attentat total verwaschen und unscharf rüber . Der selbe Film , bloß dieses mal als Blu-Ray , war deutlich schärfer . Liegt aber deutlich am Medium , denn DVD ist nur Analog und Blu-Ray halt digital . Auch passt auf einer Blu-Ray Disc viel mehr Daten drauf als auf einer DVD . Dadrunter auch die Auflösung . Der DVD Film ist noch nicht einmal HD Ready hingegen der Blu-Ray Film ja Full HD kann .

Upscaling find Ich optisch auch nicht ansprechend , da das Bild nur hoch scaliert ( gestreckt ) wird . Der Quelltext bleibt aber das gleich .

Deshalb schaue Ich auch lieber Blu-Ray Filme als DVD Filme . Habe auch hauptsächlich nur aktuelle Filme auf Blu-Ray .

MfG



Yiasmat
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Paladin

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
522
Hab ich was verpasst, seit wann ist DVD analog? o_O

Aber in sachen Upscaling hat Yiasmat recht, dass sieht wirklich nicht nicht immer schön aus, hängt aber auch stark von den Verwendeten Geräten ab

Und ja DVDs sind nicht HD-Ready, weil zu dem Zeitpunkt als die DVD eingeführt wurde Markt noch lange nicht auf HD-Material ausgelegt war und auch die Geräte (Fernseher) nicht vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.855
@XRJPK
Och, es gibt Menschen die gehen Arbeiten und bekommen Firmenversionen für die Arbeit ;)

@Mr. Snoot:
Ja das habe ich bislang auch mitbekommen das man sich nur bestimmte Filme wirklich auf BD kaufen kann
Als Nachfolger der BD meinte ich im übrigen HVD.
 

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.855
Gibt es eigentlich eine Vergleichsseite im Netz wo alle Filme aufgelistet werden und es sich auch Lohnt diese als BD zu kaufen?
 

Dark_Paladin

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
522
Sowas suche ich auch, habe aber bisher nix gefunden :/ Verlasse mich daher meist auf Kritiken bei Amazon oder anderen Videoportalen.
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
WAS?

DVD analog?

Verstehst du überhaupt, was "analog" bedeutet?

Und wenn du die DVD, eine Ära die immerhin jetzt gut 10 Jahre anhält, übersprungen hast legt das nahe, dass du bereits davor Filme gekauft hast (sonst hättest du nicht übersprungen sondern mit Blurays angefangen).
Was waren das für Medien?

Videodiscs?

Vor der DVD gab es im Massenmarkt nur VHS, mit einer wirklich schlechten Qualität, der Problematik eines durch Abtastung schlechter werdenden Mediums, wenig Platz und nicht vorhandenem Bedienungskomfort.

Mit der DVD gab es nun bessere Bildqualität, kein Spulen, mehr Platz - so dass nun auch Bonusmaterialien sinnvoll wurden, Untertitel und Sprachen etc.

Der DVD die Qualität abzusprechen zeugt von einer komischen Sicht auf Kauffilme oder Eltern die ein eigenes Kino mit 35mm-Projektor besitzen.

Da kann ich ja noch eher die Aussagen von 2007-2008 verstehen, als einige der Bluray mangelnde Vorteile gegenüber der DVD vorwarfen, da die Bluray zu der Zeit nur bessere Bildqualität bot und vergleichsweise wenig Leute einen HD-Fernseher besaßen.


Du kannst gerne sagen, dass Blurays das bessere Bild liefern - stimmt ja auch - aber DVDs als schlechtes Medium zu verurteilen ist für mich völlig unverständlich, du scheinst deine ersten Heimfilme erst 2010 gekauft zu haben :p


Zum eigentlichen Thema:
@ CyberdyneSystem
Du scheinst missverstanden zu haben, wodurch sich ein höher aufgelöstes Bild auszeichnet.
Das was du als Rauschen bezeichnest ist Filmkorn bzw. künstliches Filmkorn und je nach Intention des Regisseurs SOLLST du das sogar sehen!
Es gibt auch Filme die in der Bearbeitung für Bluray zwar hochaufgelöst abgetastet werden, die dann aber wieder so sehr nachbearbeitet werden, dass das Filmkorn nicht mehr sichtbar wird und die Bilder so sehr "geglättet" wurden, dass alles nach Plastik aussieht.
Die Bluray von "Predator" ist wohl so ein Fall.

Schau dir mal "300" an, das ist voll mit dem von dir als Rauschen bezeichneten Filmkorn - soll es aber auch!

Irgendwelche Nachfolgemedien werden in der Hinsicht nicht "besser" sein, da das ganze so vorgesehen ist - working as intended.

Momentan sind Nachfolgemedien auch nicht ansatzweise realistisch, die übliche Auflösung der Fernseher zu Hause beträgt 1080p, digitale Kinoprojektoren besitzen in der Regel nur eine etwas höhere Auflösung (Jopp, das Bild im Kino ist zumeist nicht wirklich besser als im Heimkino zuhause) und 4K-Projektoren oder gar Fernseher sind die absolute Ausnahme bzw. im Fall der Fernseher noch gar nicht auf dem Markt zu haben.
Höchstens Blurays mit einer weiteren Datenschicht könnten interessant werden, aber außer bei Ausnahmefilmen wie Herr der Ringe Extended reicht eine normale Bluray bisher für jeden Film.

Mal davon abgesehen, ich denke bis ein neues Medium in frühestens 3-4 Jahren notwendig werden könnte, wird der Trend eh zu digitalem Vertrieb gehen und man lädt die Filme gleich herunter oder streamt sie direkt vom Anbieter.
 

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.855
wird der Trend eh zu digitalem Vertrieb gehen und man lädt die Filme gleich herunter oder streamt sie direkt vom Anbieter.
Oha das möchte ich nciht hoffen. Ich habe immer gerne das gekaufte Produkt in der Hand :D

Also wenn jemand von euch wirklich eine Seite kennt wo alle Filme aufgelistet wurden, und diese als BD auch wirklich empfohlen wird, immer her damit :9. Denn auf gut Dunst kaufen ich keine BD mehr. Bislang habe ich mich immer grärgert meine DVD verkauft zu haben
 

Chris_87

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
575
Das Bildrauschen sieht man auch auf DMP Packages mit denen Digitale Kinos nach DCI Standard versorgt werden. Die Farbauflösung ist gegenüber der Blu Ray um den Faktor 4 höher bei insgesammt 16 Fach genaueren Quantisierung bei Filmgrößen um die 300 GB.

Die Blu Ray und auch die DMP Packages machen einfach die Schwächesn des 35mm sichtbar.

35mm Kinokopien sind meistens sogar schlechter als Blu Ray die im Idealfall vom Kameranegativ oder Interpositiv bzw bei neuren Filmen von Digital Intermediate gezogen werden.

Eine Kinokopie (Cinemascope) erreicht gerade mal ungefähr die Qualität von 720p mit 4:4:4 Subsampling. Von Flat Kopien Hard Mate reden wir lieber gleich gar nicht.
 

Drakonomikon

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.653
@CyberdyneSystem

Interessant fand ich deine Aussage, dass du die Bildqualität bemängelst aber den HD-Ton lobst. Das überrascht mich, denn in Deutschland gibt es leider nur sehr selten HD-Ton. Es sei denn man kauft sich von Kinowelt die Blurays (und der verantworliche Tonmeister ist der Mieseste von allen).

Die Frage ist, was für Filme du dir kaufst. Von einem Film aus den 70ern kann man im Bild keine Verbesserung erwarten und dort ist es auch sehr wahrscheinlich dass die inkompenten Bildbearbeiter beim Erstellen der BluRays alles verschlechtern.

Potentiell ist die Bildqualität der BluRay aufgrund FullHD natürlich wesentlich besser als die der DVD. Und wer das bestreitet kann sich dann zu denen gesellen die Schallplatten den digitalen Medien vorziehen... ich verurteile den psychologischen Effekt nicht.
 
Top