Bluescreens am laufenden Bande

Enygmalux

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
11
Hallo


Ich habe ein Problem mit meinem PC den ich mit meinem Schwager zusammengebaut habe. Zur Hardware, es ist ein I7 6700K mit einem Asus Hero VIII, 16 gb ram und 2X 980Ti. Das ganze wird von einer Custom Wasserkühling gekühlt, mit einer ssd und hhd, und win 10


Das ganze lief ca 6 Monate wunderbar, bis es auf einmal losging mit bluescreens. Zuerst waren es die Netzwerktreiber, dann die Usb treiber, dann 3rd partyhersteller (scheinbar was von der Asus software). Nach mehreren Cleaninstalls, mit jeweils nur einem Ram Riegel, und dem Betriebssystem auf jeweils einer anderen Festplatte installiert, bin ich solangsam mit meinem Latein am Ende.

Meine Frage ist nun, da ich nach 4 Wochen mit ewigen Bluescreens die Nase gestrichen voll habe, wie gross die Chance ist, wenn ich das mainboard ersetze (grössten teils kommen die bs ja im Zusammenhang damit) ein Gigabyte z.B., dass die Probleme dann mit einem Cleaninstall aufhören? Danke im Vorraus
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.503
RAM getestet?
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Bitte zeige uns doch eine Liste der aufgetretenen BSODs, sonst ist das nur schlechtes Raten.
Bluescreenview macht da eine gute Liste.

Zudem beschreibe genau Takt, Spannungen und Temperaturen aller Geräte. Bzw. nicht beschreiben sondern sie nach und kontrolliere.
 

Enygmalux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
11
Jo, mit Tests und auch jeweils einen Riegel eine Zeit lang entfernt
 

assman17

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
329
Wenns am MB liegt ist es zu 100% weg. Wenns an der was anderen wie z.B CPU liegt dann nicht.
 

Enygmalux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
11
Bitte zeige uns doch eine Liste der aufgetretenen BSODs, sonst ist das nur schlechtes Raten.
Bluescreenview macht da eine gute Liste.

Zudem beschreibe genau Takt, Spannungen und Temperaturen aller Geräte. Bzw. nicht beschreiben sondern sie nach und kontrolliere.
das kann ich leider momentan nicht, bin in Urlaub und ich überleg mir jetzt eine Lösung wenn ich wieder zuhause bin, ich hab keinen Bock mehr auf die Bluescreens, die Temps waren mehr als in Ordnung
Ergänzung ()

Ok :/ danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361
Da sollte Gewährleistung drauf sein - also den Händler kontaktieren und MB tauschen - so würde ich es machen wollen.
 

Enygmalux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
11
Da sollte Gewährleistung drauf sein - also den Händler kontaktieren und MB tauschen - so würde ich es machen wollen.
Jo das ist richtig, werde ich auch machen, ich bin mir halt nicht sicher obs wirklich das MB ist. Auf allem ist noch Gewährleistung drauf, ausser die Graka wegen Wakü Umbau, nur ich bin mir unsicher da ich mich dann doch nicht genug auskenne
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Woher weißt du daß es das Netzteil ist? Das ist ein Asus "Gaming" Mainboard, die übertakten gerne automatisch inklusive Spannungserhöhung durch die mitgelieferte Software. Da wäre dann unter Umständen die CPU kaputt deswegen: 6 Monate hört sich ca. richtig an für so was.
Ich habe nach all diesen Dingen nicht umsonst gefragt.
 

Enygmalux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
11
Woher weißt du daß es das Netzteil ist? Das ist ein Asus "Gaming" Mainboard, die übertakten gerne automatisch inklusive Spannungserhöhung durch die mitgelieferte Software. Da wäre dann unter Umständen die CPU kaputt deswegen: 6 Monate hört sich ca. richtig an für so was.
Ich habe nach all diesen Dingen nicht umsonst gefragt.
Also wenn du mich meinst, ich weiss nicht dass es das Netzteil ist, ich weiss eigentlich nicht was es ist, das ist ja leider mein Problem
Ergänzung ()

Ich muss dazu sagen, nach den Treiberupdates gings eigentlich um einiges besser, es kamer allerdings noch 1-2 mal am Tag BLuescreens, und das vorallem beim Zocken. Vorher hat der Rechner z.B. auf eine Razor Maus jeweils mit Bluescreen reagiert.

Die Cpu und Gpu Stresstests liefen alle gut ab, der Treiberstresstest hat einen bluescreen verursacht, und als Grund due Peupdater.exe angegeben (Asus).
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
176
Moin,

welche Treiber (USB) sind denn installiert die MS-Windows mitbringt oder die vom Mainboard Hersteller?
Lüppt ja mit beiden aber zu Empfehlen sind die vom Hersteller.
 

Larve74

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.286
Bitte zeige uns doch eine Liste der aufgetretenen BSODs, sonst ist das nur schlechtes Raten.
Bluescreenview macht da eine gute Liste.

Zudem beschreibe genau Takt, Spannungen und Temperaturen aller Geräte. Bzw. nicht beschreiben sondern sie nach und kontrolliere.
Das wäre der beste Ansatz.

Ich habe das gleiche Mainboard seit 8 Monaten und keine Probleme. Allerdings hab ich all die unsinnigen Asus-Gaming- Programme nicht installiert, auch nicht die Ai-Suite 3 (Bugfest hoch 4) und im UEFI die Asus-Optimierung deaktiviert und auf default gestellt. Danach per Hand übertaktet.

Hast du dieses Asus-Treiber-Update-Programm drauf ? Ich kann nur empfehlen wirklich nichts von diesen Hilfsprogrammen zu installieren. Musste neulich meinen Onboardsound im UEFI deaktivieren, da eine Asus-Software sich selbstständig mit einem Win 10-Update sich selbst und Realtech-Treiber dauernd autoinstalliert hat. Obwohl ich eine extra Soundkarte eingebaut habe. Windows, Treiber, nötige Programme...fertig.
Ich hab nicht mal ein Maus-/Tastaturprogramm installiert... das nervt alles nur und kann Probleme machen- System schön clean halten !
 
Zuletzt bearbeitet:

Enygmalux

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
11
Ich kriege villeicht heute noch eine Liste der Bsod's, der Rechner ist bei meinem Schwager
Ergänzung ()

Das wäre der beste Ansatz.

Ich habe das gleiche Mainboard seit 8 Monaten und keine Probleme. Allerdings hab ich all die unsinnigen Asus-Gaming- Programme nicht installiert, auch nicht die Ai-Suite 3 (Bugfest hoch 4) und im UEFI die Asus-Optimierung deaktiviert und auf default gestellt. Danach per Hand übertaktet.

Hast du dieses Asus-Treiber-Update-Programm drauf ? Ich kann nur empfehlen wirklich nichts von diesen Hilfsprogrammen zu installieren. Musste neulich meinen Onboardsound im UEFI deaktivieren, da eine Asus-Software sich selbstständig mit einem Win 10-Update sich selbst und Realtech-Treiber dauernd autoinstalliert hat. Obwohl ich eine extra Soundkarte eingebaut habe. Windows, Treiber, nötige Programme...fertig.
Ich hab nicht mal ein Maus-/Tastaturprogramm installiert... das nervt alles nur und kann Probleme machen- System schön clean halten !
Danke für den Vorschlag, werde es versuchen
Ergänzung ()

ich habe den link zur dmp datei aber das Forum lässt den link nicht zu. Wie kann ich die datei hier posten, habe nur iphone zur Verfügung hier im Urlaub
 
Top