Bringt OC von Ryzen 5 1600 spürbar was für Gaming?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

rioguevara

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
67
#1
Bringt das übertakten des R5 1600 spürbar etwas beim Zocken? Spiele alles mögliche von AAA-Titeln bis League of Legends.
Hat da jemand Erfahrungen? 1-5 FPS würde ich persönlich nicht als spürbar empfinden.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.877
#2
Totale nonsense Frage... vorallem bei dem Informationsgehalt
Lies Benchmarks.
Bist du im GPU-Limit -> Nein.
Bist du im CPU-Limit -> Vielleicht. Kommt auf Spiel, Auflösung, Settings usw. an.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.231
#3
Die Frage ist ob du bei deinen Szenarien in einem CPU oder GPU Limit hängst.
OC bei einem Ryzen 5 bringt weniger als schneller Speicher aber auch da sind es eher nur 5-10 fps mehr.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.451
#5
Bei Deiner Signatur behaupte ich aus dem Bauch heraus, dass Du vermutlich eher ins GPU-Limit laufen wirst.

Wenn Du schon so fragst: hast Du denn bei Deinem RAM überhaupt das 3000 Mhz Profil geladen? Viele Boards laufen von Haus aus erstmal auf 2133 zwecks Kompatibilität/Sicherheit.
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.850
#6
Pauschal sagen kann mans nicht, je nach Game mehr oder weniger sinnvoll.
Am einfachsten wäre es wenn du dir Benchmarks anschaust wo der 1600 und 1600X getestet wurde, da hättest den direkten Vergleich, weil viel mehr Takt machen die 1600er selten.
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.780
#8
Warum machst du es nicht einfach? Ist kein großes Hexenwerk. Du hast den Prozessor bezahlt und er kann mehr, wie drauf steht. "Miese" machst du dabei nicht, wenn du es nicht ins Extrem treiben willst.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.926
#9
OC-Takt bei heutigen CPUs hat in vielen Spielen kaum noch Einfluss auf die Performance. Es ist Nice To Have aber kein Performance Heilsbringer. Ist bei Intel nicht anders. Was bei Ryzen viel größeren Einfluss auf die Spieleperformance hat, ist der RAM, da er an den IF gekoppelt ist. Und nicht nur die Frequenz, sondern eben auch die Timings spielen eine Rolle.

Ich habe noch einen Wert im Kopf, da waren es direkt 28% Unterschied (Assasins Creed Origins 70fps zu 90fps) zu langsameren RAM in einem CPU-Limit (nur hier gibt es mehr Performance, nicht im GPU-Limit). Der Ryzen war allerdings auch mit einer 1080 Ti gekoppelt. Die 580 dürfte schon wesentlich früher dicht machen, so dass es sich evtl. überhaupt gar nicht lohnt. Kannst du nur ausprobieren, du hast ja die Hardware.
 
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
169
#10
Kommt immer aufs Spiel an. Aber zuviel kann man sich sicherlich nicht erwarten. Habe meinen Ryzen 5 1600 eine zeitlang auf 3,7 betrieben, auf einer CS:GO benchmark Map, hatte ich damit 20 FPS average mehr (ist aber noch zu sagen, dass dort auch oft die GPU ans Limit ging) Im normalen Spielbetrieb habe ich es aber nicht gemerkt. Hab aber auch nicht permanent auf meine FPS geschaut.

Nur für Spiele OCn zahlt sich mmn nur aus wenn bei einem Spiel wirklich die kritischen 5-10 FPS noch rausholen will, so dass es flüssig läuft, wenn das Spiel am CPU Limit läuft.

Aber ja, kann mich nur anschließen, einfach selber probieren und sehen. Geht ja mit den Ryzen Master auch einfach, wenn man wirklich mal nur schnell den unterschied sehen will.
 
T

True Evil

Gast
#11
Grafikeinstellungen anpassen bringt viel mehr FPS als OC (außer man ist massiv im CPU-Limit).

Einfach mal z.b. Schatten von Ultra auf Sehr Hoch oder Hoch stellen, und schon hat man oft bis zu 20 FPS mehr. Optisch macht das auch keinen Unterschied, jedenfalls bei Bewegung 0 zu bemerken.
Bei Standbild schon, aber ich bewege mich In-Game öfter als das ich nur rumstehe und mir z.b. den Schattenwurf stundenlang anschaue. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top