Budget-"Gaming"-PC (~400€)

Reeii

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
20
Hallo alle zusammen :),
ein Freund möchte sich seinen ersten PC kaufen und da benötige ich eure Meinung, ob ich mit der Zusammenstellung unten alles aus dem Budget rausgeholt habe.

1. Was ist der Verwendungszweck?
- 70% Gaming
- 30% Office, Surfen etc.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
- Forza Horizon 4, Rocket League, diverse alte Spiele (also bis auf ersteres nicht die anspruchsvollsten Spiele)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
- /

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
- /

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
- Einen Full-HD 75 Hz-Monitor mit FreeSync

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • nein, da erster PC

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
- Das ist das Problem, für den PC selbst stehen max. 400€ zur Verfügung. :D

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
- Ersetzen möglichst erst in vielen Jahren, upgraden siehe unten

5. Wann soll gekauft werden?
- zeitnah

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
- selbst zusammenbauen

Ich habe mir da so etwas vorgestellt: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/6222b82216cafcda4960e3d5c3ec01d8865ba6cb62d064e4d49
1. Ja, ich weiß, dass APU + Single-Channel Rotz ist, da der PC aber möglichst langlebig sein soll, hat er vor, sich so schnell, wie es geht, einen 2 Riegel nachzukaufen, um dann auf 16 GB Dual-Channel zu kommen.
2. Ja, er wünscht sich die ganzen Extra-Features wie WLAN, Bluetooth und das DVD-Laufwerk. Ich bin jedoch nach meiner Recherche nicht schlau geworden, ob jetzt ein WLAN-Stick oder eine Karte besser ist (manche bevorzugen das eine, manche das andere). Daher habe ich da jetzt eine Karte reingelegt, eventuell kennt ja hier eine eine bessere Option.
3. Er will sich später noch eine HDD als Datengrab kaufen und irgendwann auch noch eine richtige GPU, so in Richtung RX 570, falls in Zukunft nichts besseres erscheint. Reichen dann 400W für R5 2400G und RX 570?
4. Zum Mainboard: Als ich mir meinen Ryzen der 2. Generation kaufte, brauchte man für alle 3er-Mainboards (A320, B350 etc.) ein BIOS-Update. Ist das immer noch der Fall? Auf jeden Fall habe ich erst mal im Warenkorb eines der günstigsten B450-Bretter liegen, der mATX-Formfaktor sollte aber keine Probleme bereiten, oder?

Vielen Dank im Voraus!
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.359
Lieber noch 200-300€ mehr sparen und dann alles komplett kaufen.
Für 80€ mehr würde er einen Ryzen 5 2600 und 16GB statt 8GB RAM bekommen.
Dann noch ~200€ für z.B. eine RX 580 wo noch 2 von 3 Spielen als Bundle dazu gibt.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.716
mit dem Ryzen 5 (G) machst nichts viel falsch. Auflösung wäre interessant.
Single Channel kann gut Leistung fressen, 2x4GB (keine option?), natürlich mit einem Board was 4x DDR4 bietet (würd ich auch so empfehlen, da Zukunftsicherer).
zu. 2
Ich würd einen USB3 Wlan Stick nehmen, mit verlängerungskabel (halter/Ständer). Damit kannst nochmal Signalqualität, mit dem Standplatz raus holen.
Ich hab das Netgear AC1200 voll zufrieden im 5Ghz unterwegs.

Zu 3.
400W reichen für eine 570, mehr wird es eng.

Zu.4
Das kommt drauf an wann das Board aus dem Werk kam, wenn ein Frisches Board hast. brauchst kein Update (da immer die neuste Verion ab Werk geflasht wird).
Hast einen Ladenhüter, hast ein problem.

Hier ein Video, von Forza 4 mit einer Ryzen 5 Video
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.735
kein MB mit komplett ungekühlten VRMs nehmen. leg nen zehner für das ASRock B450M Pro4 drauf. die anordnung der PCIe-slots ist da auch besser wenn ne WLAN-karte verwendet wird.

für ne graka vom verbrauchskaliber der 570 reichen 400W in kombination mit der CPU mehr als locker. für die HDD braucht er dann noch ein zusätzliches SATA-datenkabel.
 

Reeii

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
20
Danke für die (gewohnt) schnellen Antworten!
Wie ich sehe, hat das 4 RAM-Slots.
2x4GB (keine option?), natürlich mit einem Board was 4x DDR4 bietet
Um diese Idee aufzugreifen: Würde denn 4x4 GB später problemlos klappen, oder gäbe es da Einbußen in der Geschwindigkeit o.ä.?
Hier ein Video, von Forza 4 mit einer Ryzen 5 Video
Genau das haben wir auch schon gesehen. :D
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.735
@Reeii:
2x8GB ist 4x4GB vorzuziehen. da wäre die frage wie schnell der zweite 8GB-riegel nachgerüstet wird. singlechannel tut halt schon weh wenn man die iGPU nutzt.
 

Reeii

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
20

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.716
nö, hab bei mir seit Jahren 4x4 DDR3 laufen...
Kann nur sein das es nicht stabil ist, da muss man halt anfangen am RAM settings zu spielen. (oft reicht da die spannungen leicht zu erhöhen, hab ich auch gemacht)
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Vier Module mit je 4 GB sind theoretisch schneller als zwei Module mit je 8 GB, allerdings ist es in der Praxis bei vier Modulen oft schwer, noch auf gute Taktraten zu kommen, so das die theoretische Überlegung sich in der Praxis auch schnell zum Gegenteil wandeln kann.

Ich würde es wohl etwa so machen:

Patriot Burst 480GB
AMD Ryzen 5 2400G
G.Skill Aegis
ASRock B450M Pro4
LG Electronics GH24NSD1
Gembird BTD-MINI5
TP-Link Wireless 300N
Chieftec Elox HT-01

Wie bereits erwähnt wurde, würde nur ein 8GB Speichermodul ziemlich auf die Leistung der IGP drücken und es wäre ratsam, möglichst zeitnah aufzurüsten. Zwei 4GB Module machen bei der aktuellen Preislage aber auch nur relativ wenig Sinn, da diese teilweise merklich mehr kosten als ein einzelnes 8GB Modul und vor allem auch schon sehr nahe an den Preis von zwei 8GB Modulen kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.735
@Reeii:
bei 4 riegeln sinkt der maximal mögliche takt. und man kann halt später nicht erneut aufrüsten ohne den RAM komplett zu ersetzen.
 
M

marcelino1703

Gast
Ich werfe hier mal die Empfehlung für 450 Euro in den Raum. Damit sollte er auf jeden Fall vorerst Ruhe haben. Kostet zwar 80 Euro mehr mit SSD mit 120GB, aber dann ist er durch. Ich würde wegen 50-100 Euro mit WLAN etc. keine harten Kompromisse eingehen.
 
Top