News CeBIT schließt mit guten Besucherzahlen

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.686
@2
Stimmt, mir sind auch keine wirklichen Sicherheitsvorkehrungen aufgefallen, man hätte also eigentlich alles mögliche mit reinschleppen können. Am meisten wurde noch die Vergabe der Presseausweise kontrolliert. ;)
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.245
Haben einige Aussteller Geld dafür bekommen so einen Bullshit zu erzählen?
Ob ein Messetag mehr oder weniger, 50.000 Besucher weniger ist fakt. Zieht man von den 510.000 Besuchern einmal die Schüler, Endkunden etc. heraus, bleibt defakto nur noch ein häufchen Elend übrig. Aussteller werden auch von Jahr zu Jahr weniger. Letztlich ist die gesamte CeBit nur noch ein sehen und gesehen werden. Die Jahre in denen man mit Auftragsbüchern zur CeBit gereist ist, ist vorbei. Wirkliche Neuigkeiten gibt es auch nicht mehr und wird es auch nicht mehr geben. Im I-Net kann man sich schon Monate vorher zu den verschiedenen Produkten informieren. Der wirklich interessierte Einkäufer läßt sich dann die Dinge bei sich vorführen oder fährt direkt zu dem Unternehmen hin.
 

cad

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
52
hey graka, lol du IT Entwicklungsexperte.
Bleibt doch das nächste mal einfach daheim, oder warst du noch nie dort, weil du dir den Eintritt nicht leisten konntest, oder zu geizig warst! :D

CeBIt rult 4 ever!
 

Vanoncam

Ensign
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
224
@ 4 und wenn du dort bei den unternehmen bist zeigen sie dir auch die neuste entwicklung direkt aus dem labor ach quatsch sie nehmen dichdirekt mit isn labor erklärne dir alle und geben dir auch noch ein job du hast recht.

ein messetag mehr oder weniger ... also es ist doch wohl ein grosser unterschied ob nun 600.000 oder 510.00 kommen ...
was mich enttäuscht hat ist, dass es etwas wenig aussteller waren aber grosse firmen wie t-online oder intel hatten gleich ne halbe halle ...
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
moin Cad,

es gibt so ein netten Spruch von Dieter Nuhr, den ich hier aber nicht weiter ausführen möchte.

Rein zufällig ist graka0815 ein Aussteller auf der Cebit und weiß im Gegensatz zu Dir, wovon er spricht.

...nichts für ungut, aber Dieter Nuhr scheint recht zu haben. ;)
 

franzose

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
67
@4

Kann ich so nicht bestätigen, wir hatten sehr gute Kontakte dieses Jahr, insgesamt sehr positive Resonanz und ein paar wichtige Verträge abgeschlossen. Wir waren damit sehr zufrieden. Ich weiß nicht, wo Du den Pessimismus hernimmst.

Die CeBIT ist und bleibt die größte Kontakt- und Innovationsbörse, auf der man wirklich mit fachkompetenten Entwicklern etc. treffen kann. Ich möchte Dich einmal sehen, wie Du zu einer Demo nach Taiwan fliegst, wird sicher lustig.

Man darf natürlich nicht den Fehler machen, nur bei den "Großen" vorbeizuschauen: Innovation und Entwicklung findet man eher bei den "Kleinen", was durch den Medienrummel nur allzu oft untergeht.
 

CeBIT City

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
69
Laut den gemeldeten Zahlen waren über 90% der Besucher Fachbesucher. Eine weitere Steigerung gegenüber den Vorjahren.
Es gab 6420 Aussteller, so die aktuelle Zahl aus der NP (knapp die Hälfte aus dem Ausland).
Die Zahl der zahlenden Besucher betrug 510000. Davon 25% aus dem Ausland. Das macht im Durchschnitt pro Messetag 72850 Besucher.
Zum Vergleich: Zur nur alle 2 Jahre stattfindenden Funkausstellung 2003 kamen 1007 Aussteller. Der Anteil der Fachbesucher lag bei 35%. Das waren nicht einmal 100000 der rund 265000 Besucher (die Funkausstellung hat mal, vor Jahren, weit über 400000 Besucher gezogen (allerdings, wie auch heute noch, alles Glotzer - Vater, Sohn und Tochter - Oma und Mutti wegen der Gehäusefarbe. gleiches gilt für die 10 Tage währende IAA in Frankfurt. Meistens Familien-Fuzzys aus der Gegend. Mutti wegen der Farbe).
12% der Fachbesucher der Funkausstellung, also etwas über 10000 kamen aus dem Ausland (zum Vergleich Cebit 2004: 127000 Ausländer).
Ähnliche Zahlen gelten für die nur rund 1000 Aussteller zur IAA).
Wo wir gerade bei Ausstellern sind.
Die großen Aussteller hatten teilweise mehrere hundert Leute im Einsatz (Telekom rund 1000 Berater). Die drei kleineren Grafikarten- oder Sonstwasanbieter hatten außer 0815, wer braucht mich, nur sich auf den Stand gesetzt. Andere gescheiterte Firmenversuche der "Gründerzeit" existieren längst nicht mehr und wer nicht mehr ist, der stellt auch nicht aus (was, speziell bei deutschen Firmen, zu bedauern ist - aber so ist es).
Kam natürlich kein Chinese vorbei.
So waren zusätzlich zu den 72850 Besuchern ca. 70000-80000 Leute arbeitsmäßig auf dem Gelände und auf den Ständen. Die ganzen Promis und Politikertrosse und Journalisten und weitere Infrastruktur, die auch nach Tausenden zählten nicht mitgerechnet. Wer die Unterschiede zu der (neben der Hannover Industriemesse und z.B. der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover, die übrigens mehr Aussteller hat als die IAA) Profimesse und einer normalen Glotzermesse, von denen es in Hannover noch mehrer gibt, die bis zu 260000 Besucher - Glotzer und Beutelratten- ziehen), nicht sieht, den muss man einfach fragen was er eigentlich zum Ausdruck bringen will mit immer weniger Aussteller und so weiter? War die CeBIT bisher schon immer mit Abstand die größte Messe ihrer Art, so ist sie es in den letzten Jahren, absolut konkurrenzlos, noch mehr geworden. Sie ist inzwischen mehr als 7 mal so groß wie die gesamte Konkurrenz - inklusive ihrer eigenen Ableger in China u.s.w.. Es gibt keine Gegner mehr.
Bald gibt es auch keine Funkausstellung mehr, weil die in der CeBIT aufgehen wird und weil das hier das real existierende Berlin ist:

Messen mit Berlin
Berliner Taxifahrer sind seltsam. Sie sagen Sachen wie „Die Messe ist doch im Westen, oder?“. Dann breiten sie während der Fahrt windschutzscheibenverhüllend Tageszeitungen aus („Da war doch irgendwo ein Plan drin!“), verfahren sich in Staus, um schließlich hannoversche Messebesucher in einer Gegend abzusetzen, die ausschaut wie Zonenrandgebiet – aber tatsächlich das Berliner Ausstellungsgelände ist. Freilich nicht annäherungsweise in der Nähe auch nur irgendeines Eingangs.
Das Bild bessert sich nicht, wenn man das Gelände irgendwann einmal betreten hat: Hallen, die nach provisorischer Nachkriegsbebauung ausschauen, außen geklinkert und innen niedrig mit schaler Luft. Wege, die wie eine Baustelle mit Stahlzäunen und Flatterbändern abgegrenzt sind. Und eine Beschilderung, die ein Komiker entworfen haben muss. Kurzum: ein Gelände, das auch des ärmsten der ausstellenden Länder unwürdig wäre.
Hannovers Herr der Hallen, Sepp Heckmann, war am Wochenende auch auf der ITB. Er soll sehr fröhlich gewesen. Kein Wunder: Wer einmal seine Expo-taugliche Messe mit der besseren Budenstadt Berlins vergleicht, braucht eigentlich keine Hannover-Werbung mehr.

Also keine Gegner!
Alles klar?
Sage ich doch!
Bis zur nächsten CeBIT in Hannopolis

P.S. Die Preise sind übrigens deshalb so hoch, weil die internationalen Aussteller das so wollen. Die wollen Geschäfte machen und nicht von Beutelratten gestört werden. Geschäfte haben sie ja wohl dieses Jahr wie selten gemacht und jede Menge Kontakte geknüpft - wozu ist eine Messe denn sonst da?
Die Deutsche Messegesellschaft und die Stadt selbst würden Jeden nehmen der auch nur ein paar zusätzliche Euronen in der Stadt lässt - aber die Profis wollen nicht.....
Zu dem Thema gibt es übrigens Überlegungen der Stadt das Gelände und die Pavillons des benachbarten Expo-Parks für eine parallel laufende Verbraucher-CeBIT bereit zustellen - aber wie gesagt die Profis wollen das noch nicht so recht.
P.P.S. Nuhr keine dummen Antworten....
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.245
Zitat von franzose:
@4

Kann ich so nicht bestätigen, wir hatten sehr gute Kontakte dieses Jahr, insgesamt sehr positive Resonanz und ein paar wichtige Verträge abgeschlossen. Wir waren damit sehr zufrieden. Ich weiß nicht, wo Du den Pessimismus hernimmst.

Die CeBIT ist und bleibt die größte Kontakt- und Innovationsbörse, auf der man wirklich mit fachkompetenten Entwicklern etc. treffen kann. Ich möchte Dich einmal sehen, wie Du zu einer Demo nach Taiwan fliegst, wird sicher lustig.

Man darf natürlich nicht den Fehler machen, nur bei den "Großen" vorbeizuschauen: Innovation und Entwicklung findet man eher bei den "Kleinen", was durch den Medienrummel nur allzu oft untergeht.
Das wird wahrscheinlich auch sehr auf darauf ankommen in welchem Bereich man tätig ist. Mag sein, dass im Softwareentwicklungsbereich, Wireless- UMTS-Bereich die Dinge anders liegen als im HW-Bestückungsbereich.
Dennoch nimmt die Ressonanz der Cebit seit Jahren ab. Auf dem Höhepunkt waren es 1/3 mehr Aussteller und weit mehr als 1 Mio. Besucher.
Wenn diese Situation so weiter geht, wird in den nä. 2 Jahren die CeBit nicht mehr die größte IT-Messe sein. Und wenn die CeBit diesen Status verlieren wird, ist der freie Fall nicht mehr aufzuhalten.
Letztes Jahr war ich erstmalig auf der Computex in Taipei und muss sagen, dass mir diese Messe qualitativ besser gefallen hat.
 

franzose

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
67
Zitat von GRAKA0815:
Das wird wahrscheinlich auch sehr auf darauf ankommen in welchem Bereich man tätig ist. Mag sein, dass im Softwareentwicklungsbereich, Wireless- UMTS-Bereich die Dinge anders liegen als im HW-Bestückungsbereich.
Dennoch nimmt die Ressonanz der Cebit seit Jahren ab. Auf dem Höhepunkt waren es 1/3 mehr Aussteller und weit mehr als 1 Mio. Besucher.
Ich sage es mal so: Die Bereinigung der Ausstellerlandschaft durch die .com-Krise war ja mal lange notwendig. Wenn ich alleine schon gesehen habe, was 1999/2000 so alles da rumgekrochen ist, also bitte, das war ja nicht mehr schön.

Bei einem konjunkturellen Aufschwung werden auch wieder mehr Besucher kommen, wobei ich auch hier vorsichtig bin: Nicht die Masse macht es, sondern die Qualität! Da kann ich nur sagen, dass das Fachpublikum in den letzten Jahren doch stark zugenommen hat (nicht alleine durch die Preispolitik der Messe AG), auf Beutelratten kann ich gut verzichten.

Zitat von GRAKA0815:
Wenn diese Situation so weiter geht, wird in den nä. 2 Jahren die CeBit nicht mehr die größte IT-Messe sein. Und wenn die CeBit diesen Status verlieren wird, ist der freie Fall nicht mehr aufzuhalten.
Letztes Jahr war ich erstmalig auf der Computex in Taipei und muss sagen, dass mir diese Messe qualitativ besser gefallen hat.
Naja, wir wollen mal die Kirche beim Dorf lassen: Der CeBIT geht es momentan relativ schlecht: "Nur" 6400 Aussteller, vergleichen wir das einmal mit der Computex: 1170 Aussteller beim letzten Mal! :p

Ich glaube, da erübrigt sich jedlicher Kommentar. :o

Außerdem wurde der CeBIT schon so oft das Aus prognostiziert und siehe da, ein paar Jahre später kam sie noch größer und besser wieder daher. Also, ich wäre da sehr vorsichtig!

Zumal andere Messen (siehe Comdex) ganz andere Probleme haben...

Mag' sein, dass die Computex für den HW-Bestückungsbereich besser geeignet ist, (im asiatischen Raum begründet) allerdings hat die doch eher den Charakter einer Fachmesse... ;)
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.245
Zitat von franzose:
Mag' sein, dass die Computex für den HW-Bestückungsbereich besser geeignet ist, (im asiatischen Raum begründet) allerdings hat die doch eher den Charakter einer Fachmesse... ;)
Und die CeBit? Auch sie soll angeblich eine "reine" Fachmesse sein.
Die meisten Aussteller hätten das auch gerne so.
Aus diesem Grunde wurde auch die CeBit Home @ GC aus der Taufe gehoben!

Aber das Schüler und ganze Bw-Kasernen mit Bussen herangekarrt werden damit die Besucherzahlen nicht ganz in den Keller gehen, spricht auch für sich.
Auch das "angeblich" 90% Fachbesucher da waren ist absolut gelogen.
Samstag, Sonntag und Mittwoch fast 90% Endunden und das an fast 50% der Messetage! Nachmittags an den übrigen Messetagen Kids ohne ende. Das hat schon lange nichts mehr mit einer Fachmesse zu tun.
Von den "Fachbesuchern" kann man getrost auch noch x % abziehen (Anzeigenverkäufer von PC-Magazinen/Webzinen, Messebauer die verkaufen wollen, Logistikunternehmen/Banken u.a. Branchenfremde Dienstleister die einem was aufschwatzen wollen usw.).
Die Leitung der CeBit sollte sich einmal entscheiden was sie sein will und wen sie ansprechen möchte. Entweder Fachmesse oder Endkundenmesse, aber sie schafft es nicht beides unter einen Hut zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

franzose

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
67
Zitat von GRAKA0815:
Und die CeBit? Auch sie soll angeblich eine "reine" Fachmesse sein.
Die meisten Aussteller hätten das auch gerne so.
Aus diesem Grunde wurde auch die CeBit Home @ GC aus der Taufe gehoben!
Ich meinte Fachmesse eher in die Richtung, dass auf der Computex wirklich fast ausschließlich die Hardware im Vordergrund steht. Auf der CeBIT hat man ja noch einen großen Bereich von Software, Mobilfunk, Bankenwesen etc. pp.!

Vielleicht wäre Spartenmesse besser.

Zitat von GRAKA0815:
Die Leitung der CeBit sollte sich einmal entscheiden was sie sein will und wen sie ansprechen möchte. Entweder Fachmesse oder Endkundenmesse, aber sie schafft es nicht beides unter einen Hut zu bekommen.
Naja, ich finde nicht, dass man das entkoppeln sollte, schließlich soll der Endkunde im Endeffekt ja die Produkte auch kaufen. Um die ganzen Kinder, die ja nicht wegen der Produkte kommen, abzuschrecken wäre es einmal sinnvoll die gesamten Spielekonsolen und Co (meiner Meinung nach ein schwerer Fehler der Messe AG) wieder von der Messe zu bannen, dafür gibt es geeignetere Platformen (ECTS).

Man muss allerdings auch die Messe AG verstehen: Die müssen schließlich auch Profit machen. Wo dieses Jahr schon alle Aussteller gestöhnt haben, dass die Preise so horrend hoch sind, müssten ohne die Endkunden die Gebühren für Aussteller noch gehörig steigen, aber das will auch keiner... :(

Wie man's macht ist es halt falsch...
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.245
Zitat von franzose:
Naja, ich finde nicht, dass man das entkoppeln sollte, schließlich soll der Endkunde im Endeffekt ja die Produkte auch kaufen.
Jein, denn so ist es aber keine "Fachmesse" mehr.
Früher war es verboten von der Messeleitung, dass Spiele etc. auf der Messe gespielt werden können. Man dürfte via Demo die Leistung einer(s) Grafikkarte / Prozessor demonstrieren, nicht aber die Besucher zum (dauer-)zocken einladen (Shuttle bsw.).
Die Aussteller wollen dort eigentlich den IT-Einkäufer / Distributor / Großhändler usw. sehen!
 

franzose

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
67
Zitat von GRAKA0815:
Jein, denn so ist es aber keine "Fachmesse" mehr.
Früher war es verboten von der Messeleitung, dass Spiele etc. auf der Messe gespielt werden können. Man dürfte via Demo die Leistung einer(s) Grafikkarte / Prozessor demonstrieren, nicht aber die Besucher zum (dauer-)zocken einladen (Shuttle bsw.).
Ja, diese Entwicklung finde ich persönlich auch wenig hilfreich (deswegen auch der Kommentar über die Spielekonsolen). Sollte wieder abgeschafft werden, zumal das eigentliche Produkt dadurch zu sehr in den Hintergrund tritt! Vor allem die Stände von Sony (PS2), Microsoft (XBox) und Shuttle fand' ich reichlich überflüssig. Die Mobilfunkstände waren da noch gerade so das ertragbare Limit.

Glücklicherweise waren wir in Halle 12, da war es dann doch erträglich, auch wenn O2 und E-Minus mal wieder ein wenig rumprotzen mussten (dafür hatten die wenigstens hübsche Hostessen ;) ).

Zitat von GRAKA0815:
Die Aussteller wollen dort eigentlich den IT-Einkäufer / Distributor / Großhändler usw. sehen!
Ja, kommt auf den Aussteller an. Für uns trifft dies z.B. 100%ig zu (wir hatten auch praktisch keine Endkunden am Stand), weswegen wir dieses Mal sehr zufrieden waren.

Es gibt allerdings manche Firmen, die durch die Endkundennachfrage stark profitieren und auch die Distributoren sind durch solche Impulse oft positiv überrascht.

Darüber ließe sich jetzt lange diskutieren...
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.245
Naja, ich werde mich auf alle fälle nach "günstigeren" Alternativen im deutschen Raum umschauen. Auf der Systems in München sind es noch sehr wenige Grafik-/DV-/IO-Kartenhersteller, dass könnte etwas für mich sein. Oder ich gehe gleich zur GC nach Leipzig! ;)
 

CeBIT City

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
69
@ Graka0815
Ich habe hier gerade mal die Zahlen der Systems in München.
Dort gab es 2000 noch 3500 Austeller und 147000 Besucher.
Für 2003 meldet man stolz einen leichten Aufwärtstrend zu den Jahren 2001/2002 mit 1300 Austellern und nicht mal 90000 Besuchern (Da ist es übrigens bewiesen, das die Zahlen für 2003 mit Freikarten um etwa 3000 über der Austellung davor lag. Stolz meldet die Messe München tolle Erfolge., Obwohl sie nur noch ein Drittelchen ihrer selbst ist.
Übrigens hatte die CeBIT nie über eine Million Besucher. 860000 war der Höchststand und da waren nun die Hallen wirklich voll von Glotzern aus Deutschland und aus der Region. Damals ging man noch zu den Ständen um sich die neuesten Treiber persönlich abzuholen und Kiloweise Werbematerial zu sammeln (Jetzt gehen nur noch wirklich interessierte aus der Region Hannover dorthin. Die anderen blubbern im Internet rum). Die Zahl der Ausländer und ausländischen Besucher war damals deutlich geringer.
Dann kam so ab 2001 der Einbruch in dem Wirtschaftszweig und die ganzen Boomfirmen platzten und existieren einfach nicht mehr. Das führte zum Untergang der Konkurennzmessen. Siehe Comdex und Systems und wie sie alle hießen. War die CeBIT noch vor 3 Jahren rund 3 mal so groß wie die anderen relevanten Messen zusammen, so ist sie nun über 7 Mal so groß wie die Mitbewerber zusammen.
Und ihre Bedeutung, im Sinne von Qualität, wird weiter wachsen, denn die Unterhaltungselektronik und Heimelektronik wird wohl auch in ihr aufgehen. Weitere Bereiche der Informationstechnologie (Fahrzeuge) u.s.w. könnten auch bald dazugehören, weil sich alles auf diese Technik konzentriert.
CeBIT ist keine Spartenmesse für eine handvoll verirrter und verbohrter Freaks - CeBIT ist das Messeuniversum schlechthin.
Freundliche Grüße aus Hannopolis

P.S. Games Convention Leipzig:
207 (CeBIT 6420) Aussteller. 92000 (510000 CeBIT) Besucher.
Austellungsfläche 42000 qm (CeBIT ca. 340000)
Fachbesucher 3500 (nach selbigen Kriterien CeBIT rund 445000). Ausländeranteil 13,7% (CeBIT 25% = 127000).
Soviele Besucher wie zur GC in Leipzig gehen in Hannover an den selben Tagen (gehen immer außer Sonntags) in die Saturnfiliale am Ernst-August-Platz direkt am Bahnhof.
Viel Spaß mit den Daddelkids.
P.P.S. Ich habe bei deinen Beiträgen den Eindruck, das es dir nicht unbedingt um die Fakten geht.
Die Frage "Von wo kommst du wech" könnte da vielleicht mehr Aufschluß geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.245
@CeBit City

Die Boomjahre der Cebit lagen vor den Seifenblasenfirmen der Jahre 99/00/01.
Ich gehe jede Wette ein, dass die aller meisten Firmen die Kosten aus der Cebit nicht wieder durch "neue" Aufträge/Kunden herein holen (aber das Problem haben wir schon seit mind. 5 Jahren). Ok, die Boom-Jahre der 80er/90er sind vorbei, viele meiner Kunden welche in diesen Jahren ihre Kohle gemacht haben schließen ihre Pforten oder verkaufen ihren Laden (würde ich auch machen).
Aber die Cebit ist für die meisten (und erst recht für die Namhaftenhersteller) reines Prestige! Mal schauen welche namhaften Firmen nä. Jahr ihre Beteiligung an der Cebit absagen werden. Das sterben der CeBit geht weiter. Mag natürlich auch an der Wirtschaftssituation sowie an der Branche allgemein liegen.

btw., die Zahlen der Computex Taiwan aus letztem Jahr sollte man auch nicht unterbewerten, da sie im letzten Jahr 1. verschoben wurde und 2. zeitgleich zur Elektronikmesse Shanghai stattfand!

Letztlich sagt die Größe einer Messe auch rein gar nichts über die Qualität aus! Mir sind 100.000 Fachbesucher konzentriert auf ein paar wenige Hallen lieber, als 1. Mio. Besucher auf der Cebit. Und qualitativ hat mir die Systems besser gefallen.
Das schöne an der CG ist eben auch, dass es einen Fachbesucherbereich gibt! Hier habe ich dann auch genau das Publikum das ich vornehmlich haben möchte.
Und genau das sollte sich die Messeleitung der CeBit auch einmal überlegen zu tun.
 

franzose

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
67
Zitat von GRAKA0815:
btw., die Zahlen der Computex Taiwan aus letztem Jahr sollte man auch nicht unterbewerten, da sie im letzten Jahr 1. verschoben wurde und 2. zeitgleich zur Elektronikmesse Shanghai stattfand!
Naja, also die vorigen Jahre waren auch nicht viel besser:

2001: 1.070
2002: 1.241
2003: 1.170

Wir vergleichen hier Äpfel mit Birnen... :D
 
Top