Coins, Währungen und Diskussionen

muffelbuffel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
55
Hallo zusammen,

ich empfinde es als sehr schade, dass die Threads rund um die Coins wie IOTA oder BTC oder ETH geschlossen wurden, da diese doch den Kern dieses Forums darstellen sollten. Ich hoffe, dass diese wieder bald geöffnet werden.
Ich finde, dass eine Diskussionsplattform über spezielle Coins hier absolut fehlt, daher stelle ich mal einige Diskussionen und Coins zur Schau und hoffe, dass die Threads sich mal wieder mehr in Richtung der Coins bewegen - weg von der Umweltverschmutzung des Mining, was sich doch eh nicht rechnet.

Tron - TRX? War recht oben, geht jetzt zuletzt runter. Seht ihr in ihm eine langfristige Investition und wohin könnte es gehen?

Ethereum - ETH: der Co-Gründer sprach von einer Verdreifachung in 2018. Geht ihr mit?

Bitcoin - BTC: Quo vadis? Und welche Abhängigkeit haben andere Coins davon?

IOTA: hat im Vergleich zu vielem anderen eine Basis dahinter und könnte langfristig laufen? Prognosen?

VEN: ähnlich IOTA oder wie seht ihr ihn?

Ansonsten natürlich auch gerne eine Meinung zu anderen wie XML, XVG und was sich da noch so alles tummelt. Ich bin mal gespannt, ob überhaupt ein Anreiz für diese Diskussionen da ist oder ob ich mir dafür eine andere Plattform suchen muss.
 
Eines ist vor allem wichtig:

Sich selber mit der Materie beschäftigen und wenig in Foren Diskutieren, da kann jeder schreiben was er will und Meinungen manipulieren.

Vor allem wenn es um grössere Summen geht.
Spontan News oder Tipps aus Forum sind immer mit Vorsicht zu geniessen. :)

Ich bin eher ein vorsichtiger Anleger. Habe mit IOTA ein bisschen + gemacht, halte aktuell ein paar ETH und wenn der Kurs über 1300€ geht zahle erstmal laufende Kredite ab und der Rest wird neu investiert :D
 
very loud LOL -> 2683 !!! verschiedene Cryptowährungen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Der Markt ist nicht reguliert und den Großteil der Coins halten fast immer die Erfinder der Coins. Irgendwann wird irgendein Coin bestimmt auch mal wirklich genutzt werden. Bis dahin darfst du aber nicht denken, welcher Coin ist ein guter Coin, sondern, von welchem Coin werden die meisten demnächst glauben, dass es ein guter Coin ist.
 
Genau, aber es gibt ja dennoch Ansätze und Gründe, warum einzelne Coins steigen oder fallen und das zu diskutieren, macht doch Spaß und fördert für alle das Verständnis ein wenig.

ETH zum Beispiel läuft derzeit gut und ich denke auch, dass das so bleiben wird. Nur wie hoch wirds gehen? An 3000 USD in 2018 glaube ich da ebenso wenig wie an 100 bei VEN oder IOTA, welche auch prognostiziert waren.

Heute Mittag war der BCD mal immens hoch, weil er künstlich 3 Stunden hochgepumpt wurde.
 
Zitat von emeraldmine:
very loud LOL -> 2683 !!! verschiedene Cryptowährungen
Ist doch ein tolles Geschäft und so wie die Kryptowährungen gerade gehypt werden, finden sich bestimmt auch noch für viele weitere neue Coins Abnehmer, neue Kryptowährungen zu schaffen ist wie legal Geld drucken.

Zitat von muffelbuffel:
Genau, aber es gibt ja dennoch Ansätze und Gründe, warum einzelne Coins steigen oder fallen
Das ist alles nur Spekulation und es gibt keine echten Gründe für die Kursbewegungen. Bei echten Währungen kommen die Kursschwankungen von den Erwartungen an die Entwicklung der Wirtschaft und des Zinsniveaus in dem Währungsraum bestimmt, sowas gibt es bei Kryptowährungen aber gar nicht, da steht keine Volkswirtschaft dahinter. Deshalb sie auch eigentlich komplett wertlos sind, haben also keinen inneren Wert, da dieser eben die Fähigkeit der Volkswirtschaft(en) ist die die eine Währung nutzen dafür Güter und Dienstleistungen anzubieten.

Aber nur mit ganz, ganz wenigen Kryptowährungen und bei ganz wenigen Anbietern kann man damit überhaupt reale Waren oder Dienstleistungen bezahlen, was auch durch die hohe Volatilität fast unmöglich ist und praktisch nicht mehr genutzt wird. Die Börsenkurse der Kryptowährungen werden also nur durch die Spekulation bestimmt und da reicht es wenn ein selbsternannter Experte dann eine Kryptowährung lobt und seine Follower diese kaufen, vorher hat er sich natürlich selbst billig damit eingedeckt, um den Kurs dieser Kryptowährung in die Höhe zu treiben.
Zitat von muffelbuffel:
das zu diskutieren, macht doch Spaß und fördert für alle das Verständnis ein wenig.
Verständnis von was? Die Kryptowährungen sind Spielball der Spekulation und die Regeln die es eigentlich gegen unlautere Machenschaften an Börsen gibt, gelten entweder für die Börsen von Kryptowährungen nicht oder werden einfach nicht befolgt, auch weil man ihre Einhaltung ja nur schwer kontrollieren kann.
Zitat von muffelbuffel:
ETH zum Beispiel läuft derzeit gut und ich denke auch, dass das so bleiben wird. Nur wie hoch wirds gehen?
Dies kann man nicht wissen, es gehört zum Wesen einer Spekulationsblase das man nicht weiß wie hoch es noch gehen kann und wie lange es noch hoch geht oder ob die Kurse den Zenit schon überschritten haben und es nun vor allem abwärts geht.
Zitat von muffelbuffel:
An 3000 USD in 2018 glaube ich da ebenso wenig wie an 100 bei VEN oder IOTA, welche auch prognostiziert waren.
Auf Basis von welcher Bewertungsform will den jemand so etwas prognostizieren? Diese sogenannten Prognosen sind reines Wunschdenken.
Zitat von muffelbuffel:
Heute Mittag war der BCD mal immens hoch, weil er künstlich 3 Stunden hochgepumpt wurde.
So wie die Kurse aller Kryptowährungen NUR künstlich hochgepumpt sind, die Mehrzahl der Coins ist ja auch bei praktisch allen Kryptowährungen in der Hand ganz weniger Personen, die haben natürlich ein massives Interesse deren Kurse zu pushen und ihre Coins dann entsprechend lukrativ zu verkaufen.
Ergänzung ()

Der Thread Hatte mal ein Wallet, wie öffnen? zeigt noch einen weiteren Nachteil der Kryptowährungen, während man den Zugang zu seinem Bankkonto immer weider herstellen kann und das Geld auf dem Konto wegen des Verlustes der Karten oder beim Vergessen der Passwörter des Onlinebankings nicht verloren geht, ist dies bei Verlust des Wallets oder dessen Passwort eben anderes.
 
Ja Holt, so sehe ich es, schon klar. Aber auch bei Spekulationen gibt es Gründe, warum der eine hochgeht und der andere fällt bzw. irgendwas, das die Käufe oder Verkäufe schlussendlich auslöst. In der Regel News oder ein Pump und darum geht es ja, das zu sehen, wo das gesteuert wird um entsprechend reagieren zu können.

Klar kann man damit genug Geld verlieren, man kann aber auch gute Rendite einfahren.

Irgendeine Vorstellung müssen ja die Leute haben, die darin investieren. Und das finde ich interessant, was andere da denken, wie hoch es gehen könnte und warum sie das denken. Andere denken anders, so what?
 
Wie willst Du bei so einer globalen Spekulationsblase den ganzen Gruppen nachspüren von denen nun einer in einer Gruppe einen Coin auswählt um den zu pushen? Es ist unmöglich die Motive hinter den jeweiligen Käufen oder Verkäufen zu finden, außer es gibt mal eine News wie kürzliche die Gerüchte um die Verboten von Kryptowährungen in Südkorea. Aber der Markt dort ist sowieso sehr isoliert und daher nimmt coinbase die Kurse der Börsen dort ja auch nicht mehr in seine Auswertung auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Holt:
Deshalb sie auch eigentlich komplett wertlos sind, haben also keinen inneren Wert, da dieser eben die Fähigkeit der Volkswirtschaft(en) ist die die eine Währung nutzen dafür Güter und Dienstleistungen anzubieten.
https://www.youtube.com/watch?v=pepz3OS5IpM
Ergänzung ()

Zitat von Holt:
Der Technik dahinter.
Ergänzung ()

Oh ja bitte lieber Osterhase mach das die ganzen Spekulanten vom Markt kommen :) ... Bedeutet noch fettere Gewinne für die so bösen und verhassten Miner.
Ergänzung ()

Zitat von Holt:
Ergänzung ()

Der Thread Hatte mal ein Wallet, wie öffnen? zeigt noch einen weiteren Nachteil der Kryptowährungen, während man den Zugang zu seinem Bankkonto immer weider herstellen kann und das Geld auf dem Konto wegen des Verlustes der Karten oder beim Vergessen der Passwörter des Onlinebankings nicht verloren geht, ist dies bei Verlust des Wallets oder dessen Passwort eben anderes.
Ich rate nicht zu illegalen Praktiken, man kann ja auch Geld verbrennen oder Wertgegenstände zerstören. Da kann man auch nicht zur Bank gehen, man ist selbst dran schuld weil man seine eigene Bank ist.

Außerdem interessiert es die Bank recht wenig was die Kunden wollen wenn die Kacke richtig am dampfen ist. hatten wir in Deutschland nicht seit mitte des letzten Jahrhunderts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Video ist nicht dein Ernst, der Heini redet am Thema total vorbei und hat keine Ahnung, die Deckung einer Währung ist die Leistung der Volkwirtschaft dahinter, denn wäre sie nur durch die Regierung und Zentralbank gedeckt, wäre eine Hyperinflation gar nicht möglich und derzeit meinen nur Deppen das das Vertauen der FIAT brökelt, denn die damit einhergehende Inflation bleibt ja bis auf weiteres aus. Kryptowährungen könne man nicht stehlen? Hallo, bei einem Drittel der Börsen ist genau dies passiert! Außerdem funktionieren die beiden Zentralen Punkte Wertaufbewahrung und Transferrierbarkeit nicht wirklich, die Kryptowährungen sind extrem volatil und die Transaktionen z.B. bei Bitcoin dauern ewig und sind sehr teuer. Wie die Kryptographie jetzt eine Deckung für Kryptowährungen ergeben soll, hat er auch nicht erklärt. Ich kann auch alle Dateien auf meinem Rechner verschlüsseln, mehr wert werden sie dadurch aber auch nicht.

Aber lies meine Signatur und verstehe sie. Du musst selbst wissen auf wessen Aussagen du hörst, die Konsequenzen musst du dann aber auch selbst tragen.
 
Zitat von Holt:
Wenn du das so sagst ;) .

Zitat von Holt:
denn die damit einhergehende Inflation bleibt ja bis auf weiteres aus.
Woran macht du das fest, hast du dir mal den USD/EUR Kurs angeguckt, früher war der besser :) . Wenn das US Finanzsystem kippt wird das Deutsche auch kippen.

Zitat von Holt:
Kryptowährungen könne man nicht stehlen? Hallo, bei einem Drittel der Börsen ist genau dies passiert!
Weil alles Zentral bei einer Börse gespeichert wurde, ist wie beim Banküberfall :) . Wenn du dein Wallet bei dir speicherst bist du alleine für das Wallet verantwortlich. Du bist deine eigene Bank.

Zitat von Holt:
Kinderkrankheiten.

Zitat von Holt:
und die Transaktionen z.B. bei Bitcoin dauern ewig und sind sehr teuer.
Kinderkrankheiten, daran wird schon lange gearbeitet.

Zitat von Holt:
Du musst selbst wissen auf wessen Aussagen du hörst, die Konsequenzen musst du dann aber auch selbst tragen.
Das mache ich bei dem Thema gerne :freaky: ;)
 
Zitat von fb1289:
Dafür dass Julian Hosp keine Ahnung hat, ist er aber ziemlich erfolgreich ;)
Der Einäugige ist unter den Blinden König und mit einem Unternehmen ist er auch alles andere als neutral wenn es um Kryptowährungen geht. Erfolg ist außerdem nur langfristig zu sehen, zu Zeiten der Internethype zu Jahrtausendwende waren Leute die Thomas Haffa scheinbar auch erfolgreich, waren die Idole der neuen Zeit und sind dann doch nur kläglich gescheiterte Geldvernichter mit Größenwahn gewesen.
 
Zurück
Top