News Congstar: Reduzierte Daten-SIM-Karten und Homespot mit 20 GB

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1
Congstar, Tochtergesellschaft und junge Marke der Deutschen Telekom, bietet seinen Postpaid-Bestandskunden ab sofort Daten-SIM-Karten zu reduzierten Preisen an, wenn diese als Zusatz zu einem bestehenden Mobilfunkvertrag gekauft werden. Festnetz-Abtrünnigen bietet Congstar zudem einen Homespot mit 20 Gigabyte Datenvolumen.

Zur News: Congstar: Reduzierte Daten-SIM-Karten und Homespot mit 20 GB
 

User6990

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.127
#2
Unglaublich wie man selbst im Jahre 2016 in diesem Land noch abgezockt wird in Sachen Internet :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.510
#3
Congstar und LTE lässt mich aufhorchen und hoffen ^^
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.720
#5
Die angegebenen Geschwindigkeiten sehen nicht nach LTE aus. Wenn Congstar auch einen LTE-fähigen Router liefert, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass auch das LTE Netz genutzt werden darf.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.058
#6
Also den Homespot finde ich sehr interessant. Bei uns wird nicht ausgebaut und ich surfe mit 2 Mbit/s. Würde ich Hybrid bestellen falle ich auf Annex J mit 384kbit/s zurück. Das wäre aber dann auch mit erzwungener IP Telefonie, was mir zu unsicher ist.
Leider wollte mir die T auch keinen zweiten Hausanschluss zur Verfügung stellen, ich hätte gerne das doppelte bezahlt um ISDN zu behalten (da funktioniert telefonieren sicher).
Von daher sind die Preise zwar nicht wirklich günstig, aber wer würde in der Wüste nicht gerne 10€ für ein Glas Wasser zahlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

colbert

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
18
#7
Die angegebenen Geschwindigkeiten sehen nicht nach LTE aus. Wenn Congstar auch einen LTE-fähigen Router liefert, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass auch das LTE Netz genutzt werden darf.
Was hat die Geschwindigkeit mit der Netzabdeckung zu tun? Nichts anderes bedeutet LTE: zusätzliche Netzabdeckung. Die Geschwindigkeit kann man noch immer künstlich drosseln.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
532
#8
Noch erwähnenswert bei Congstar:

1. Man drosselt auf 32kBit/s statt 64kBit.
2. Zur Drossel kommt eine "Verzögerung". Der Ping wird teils um das 100fache erhöht... unbenutzbar.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#9
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
#11
Habe ich das richtig verstanden? Unabhängig von postpaid oder anderen bisherigen Sims gibt es eine Möglichkeit, per Router für 20€ im Monat 20GB zu verraten?

Bisher kenne ich nur eine mtl kündbare Option für 15€ für 5GB, also prepaid...
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
145
#12
Geht beim Homespot die Drossel auf 384 KByte oder kBit/s?
Wenn der Ping passt und die Bandbreite mit Drossel 384 KByte/s beträgt wäre das für Landeier wie mich mit 2000er-Leitung auf Lebenszeit eine echte Alternative.
Ich bin die lahme Bandbreite echt satt :((
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.324
#13
Wer kauft sich nen Festnetz-Ersatz, den man auch nur zuhause nutzen kann für 20 Euro?
Ich kann verstehen, dass Leute kein Festnetz mehr brauchen, aber die lassen es ja nicht weg weils stört sondern um die Kosten zu sparen.
Und bevor ich LTE @ home benutze, nehme ich doch lieber 1MBit DSL oder andere verkabelte Krücken.
 

Pandora

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.135
#14
Es ist wirklich ein Jammer, vor allem werden die Tarife immer und immer teurer, wenn einem nicht gerade 1GB reicht. Wer 4 oder mehr will, der muss blechen :(

Wer kauft sich nen Festnetz-Ersatz, den man auch nur zuhause nutzen kann für 20 Euro?
Ich kann verstehen, dass Leute kein Festnetz mehr brauchen, aber die lassen es ja nicht weg weils stört sondern um die Kosten zu sparen.
Und bevor ich LTE @ home benutze, nehme ich doch lieber 1MBit DSL oder andere verkabelte Krücken.
Oder um sich nicht an Verträge zu binden und wenn dann noch z.b. kein DSL verfügbar ist, ist dies durchaus eine brauchbare Alternative. Und den Preis finde ich eigentlich auch ok, wobei es mMn auch eine echte Flat für 40~50€ geben müsste.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.324
#15
Naja, die Gegenden in denen es kein DSL gibt sind in der Regel vermutlich auch LTE-technisch nicht pralle ausgebaut, sofern es nicht zufällig ein Touristen-Hotspot irgendwo in der Pampa ist.
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
169
#17
Oh man ist das teuer. Habe zum glück vor ein paar Tagen aufgehört Congstar das Geld in die Tasche zu schieben. Nun habe ich ein Datentarif für 10€ = 6GB LTE D1. :)
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
682
#19
Was hat die Geschwindigkeit mit der Netzabdeckung zu tun? Nichts anderes bedeutet LTE: zusätzliche Netzabdeckung. Die Geschwindigkeit kann man noch immer künstlich drosseln.
Hatte letztens Gespräche mit Telekom, Vodafone, Congstar und Mobilcom, Ergebnis: erst ab 50MBit/s wird das LTE Netz genutzt bzw. Congstar nutzt garnicht das LTE-Netz der Telekom, deren neue SIMs können das nicht.
Sagten zumindest jeweils die Supports.
Habe es satt dass ich daheim mit meinem Handy kein schnelles Internet nutzen kann. Habe Dual-SIM, einmal Congstar, da bekomme ich Edge aber dafür eine stabile Edge-Verbindung - mit der man aber wenig anfangen kann da Seitenanfragen wegen hohem Ping zu oft ins Leere laufen, und Aldi-Talk, wo ich oft H+ bekomme, aber nicht stabil und dann auf Edge zurück falle was nicht nur kaum sondern garnicht nutzbar ist.
Habe mir jetzt einen Vertrag von Vodafone bestellt, der ist Summa-Sumarum dank Online- und Geschäftskundenbonus nur 10€ teurer als meine 2 bisherigen Verträge bei doppeltem Datenvolumen, AllnetFlat, SMS Flat und vor allem inkl. LTE Nutzung.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
251
#20
Das Problem ist leider das es bei vielen Anbietern ein mehre Klassen System gibt die Oberschicht bekommt ein LTE Netz (Weil kaum Nutzer) was sehr schnell ist und hohe Datenvolumen.
Flat usw...
Ich hatte mal eine Test karte von der T-com und es war echt super.
Speedtest immer volle Leistung aber leider für mich nicht bezahlbar.
Jetzt habe ich ein Handy das Technisch dazu in der lage ist aber kann das nicht nutzen.

So was in der Art wolle mir mal ein anderer Anbieter am Telefon verkaufen. (Als DSL Alternative)
Da kann ich nur sagen da kann man wenn es kein DSL oder der gleichen gibt lieber Sat Internet machen selbst die bieten mehr.
Mein Trafic zuhause liegt bei 200 Gb bis über 1 Tb.
Und laut einem Kabel Anbieter Forum ist das noch wenig.
Seit dem ich eine 120 er Leitung habe steigt das.
Vorallem wo ich jetzt You Tube in höherer Auflösung benutzen kann.
Und gerade das tun wir Studenten oft.

20 GB?
Für junge Leute??
Fast zum Preis eines normalen Internetanschluss
Wer kauft das???
Die jungen Leute gucken doch die ganze Zeit You Tube.
Ergänzung ()

So möchte ich es auch bald machen.
Ich habe zur Zeit zwar ein Handy was LTE kann aber Preise sind mir einfach zu hoch so das ich drauf verzichten muss.
Wobei überall wo ich bin meist Wlan ist.
Ich habe eine Karte drinn von netzclub.net für unterwegs wenn ich mal dringend Internet brauche. Und eine andre noch echte prepaid sim (Ohne Grundgebühr). Ist echt selten das man Telefoniert. Die meisten Studenten schreiben mehr.

Hatte letztens Gespräche mit Telekom, Vodafone, Congstar und Mobilcom, Ergebnis: erst ab 50MBit/s wird das LTE Netz genutzt bzw. Congstar nutzt garnicht das LTE-Netz der Telekom, deren neue SIMs können das nicht.
Sagten zumindest jeweils die Supports.
Habe es satt dass ich daheim mit meinem Handy kein schnelles Internet nutzen kann. Habe Dual-SIM, einmal Congstar, da bekomme ich Edge aber dafür eine stabile Edge-Verbindung - mit der man aber wenig anfangen kann da Seitenanfragen wegen hohem Ping zu oft ins Leere laufen, und Aldi-Talk, wo ich oft H+ bekomme, aber nicht stabil und dann auf Edge zurück falle was nicht nur kaum sondern garnicht nutzbar ist.
Habe mir jetzt einen Vertrag von Vodafone bestellt, der ist Summa-Sumarum dank Online- und Geschäftskundenbonus nur 10€ teurer als meine 2 bisherigen Verträge bei doppeltem Datenvolumen, AllnetFlat, SMS Flat und vor allem inkl. LTE Nutzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top