Cpu kaputt ? Kann das sein ?

Ocean21

Newbie
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
4
Moin Leute , ich komme absolut nicht mehr weiter, es geht um meinen Pc den ich vor ca. 10 Monaten selber zusammen gebaut habe
-AMD Ryzen 5 1600x
-asus Prime 370x
- Arbeitsspeicher ist von G Skill (die genauen Takt raten weiß ich grade nicht aus dem Kopf da ich auf Arbeit bin)
-Geforce gtx 960
-m2 ssd von kingston 120gb
- alte hdd 1 tb

Vor ungefähr 1 1/2 Wochen ist mein Pc während des Betriebs ausgegangen und fing an neu zu starten zu dem Zeitpunkt habe ich YouTube Videos geschaut , er fing darauf hin an sich in einer Dauerschleife neuzustarten mit Bluescreens die nie gleich bleibend waren / oder schon vom Board aus die automatische Reparatur. (Was mir bis dahin aufgefallen ist das im BIOS der Spannungs wert automatisch auf 1.375v steht aber die cpu teilweise bis zu 1.500v gegangen ist


Habe dann jede menge Sachen ausprobiert :
-Memtest durchlaufen RAM ist ohne Fehler durchgelaufen
-Windows versucht übern Stick zu Booten = trotzdem Bluescreen
-Windows versucht übern Stick zu Booten ohne Festplatten = Bluescreen
-CPU ausgebaut wärmeleitpaste neu
-RAM trotzdem nochmal steckPlatz für Steckplatz getestet
-board zurück gesetzt und neuste Treiber drauf

Daraufhin hatte ich die Vermutung dass es vlt das Mainboard , da ich bislang überall im Netz gelesen habe das ein Cpu entweder geht oder nicht das er nicht halb kaputt sein kann oder zumindest ein Teil ,

aaaaber am Freitag kamen die neuen Pc Teile von meiner Freundin an , den ich dann am Wochenende zusammen gebaut habe, der Pc ging nicht an schwarzer bildschirm (Lüfter drehen sich) und dort wurde schon am Mainboard angezeigt das was mit der Cpu nicht stimmt , ich denke mal der Cpu wurde kaputt geliefert da der Karton schon mal offen war.

Dann habe ich einfach mal um zu schauen was passiert meinen cpu auf ihr Mainboard gepackt , die Anzeige das was mit der Cpu nicht stimmt blieb dieses mal aus , ich habe dann versucht wieder windows über den Stick zu Booten ohne Erfolg und den selben Fehler Meldungen wie bei meinem Pc, also muss doch etwas mit der Cpu nicht stimmen kann es sein das irgendwie der L1 cache kaputt gegangen ist ? Bzw hat irgend jemand schonmal sowas Ähnliches gehabt ?
Beide Cpus sollten noch in der Garantie liegen und das wäre mein nächster Schritt gewesen die einmal zurück zu schicken
Bin über jede Antwort froh und dankbar

Mit freundlichen Grüßen Julian
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.188
Netzteil?
 

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.666
Kann alles mögliche sein aber von einem CPU Defekt gehe ich nicht von aus.
Tritt zwar auf aber es ist äußerst selten.
Wenn du ein neues Mainboard bestellt hast, hast du darauf geachtet das die CPU ab werk Kompatible ist ohne BIOS Update?

Was sagt denn der Bluescreen?
Also denn genauen Fehler Code.

Hast du die RAM Riegel einzeln getestet?
Auch Defekter Speicher muss nicht zwingend Fehler in Memtest anzeigen.
Daher um sicher zu gehen, einzelne Riegel testen.

Ich vermute hier ein Defekt der Grafikkarte, ist ziemlich typisch wenn der PC noch einwandfrei bootet aber unter Windows die Grätsche macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.532
...Daraufhin hatte ich die Vermutung dass es vlt das Mainboard , da ich bislang überall im Netz gelesen habe das ein Cpu entweder geht oder nicht das er nicht halb kaputt sein kann oder zumindest ein Teil ,

aaaaber am Freitag kamen die neuen Pc Teile von meiner Freundin an , den ich dann am Wochenende zusammen gebaut habe, der Pc ging nicht an schwarzer bildschirm (Lüfter drehen sich) und dort wurde schon am Mainboard angezeigt das was mit der Cpu nicht stimmt , ich denke mal der Cpu wurde kaputt geliefert da der Karton schon mal offen war...
Jetzt nach knappen 10 Monaten auf einen von Anfang an defekten Prozessor zu schließen, weil die Verpackung offen war, halte ich für etwas...mutig.

Denn dann hätteste die Probleme sofort gehabt oder zumindest kurz danach. Bitte jetzt nicht nachträglich sagen "Ja, ähm..war so, habe ich nur vergessen zu schreiben...". Wäre nicht so glaubwürdig. ;)

Grundsätzlich kann es passieren, daß man offene Pakete erhält, grade beim Onlineversand. Durch das schöne "Trial & Error" oder "Ich bestell eine alte CPU zum Biosupdate, weil ich Dösie falsch bestellt habe" Spiel kommen halt auch solche Dinger in den Umlauf zurück.

Guck dir bitte die CPU nachher nochmal genau an. Sicher, daß du nicht aus Versehen Beinchen verbogen hast oder so?

Du hast ja generell einen Garantie- und Gewährleistungsanspruch auf die CPU. Sofern nichts verbogen ist, kannst du sie an den Händler zur Abwicklung einsenden. Einen direkten Anspruch auf Neuware hätteste leider nicht, daß du nach 10 Monaten schon in der Umkehr der Beweislast bist, also müsstest du beweisen, daß der Fehler schon von Anfang an da war.
 

motorazrv3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.748
Ergibt die Nullmethode ein Fehlerbild?
 

Dahak

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
521
Komplette Auflistung der Hardware wäre hilfreich, ebenso die Info was der Bluescreen anzeigt. Eine defekte CPU mag ich mir nicht so recht vorstellen, eher was anders aber ohne bessere Fehlerbeschreibung ist das ins Blaue raten. Leider ist der TE off.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ocean21

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
4
Corsair venegance 550m
Ergänzung ()

Jetzt nach knappen 10 Monaten auf einen von Anfang an defekten Prozessor zu schließen, weil die Verpackung offen war, halte ich für etwas...mutig.

Denn dann hätteste die Probleme sofort gehabt oder zumindest kurz danach. Bitte jetzt nicht nachträglich sagen "Ja, ähm..war so, habe ich nur vergessen zu schreiben...". Wäre nicht so glaubwürdig. ;)

Grundsätzlich kann es passieren, daß man offene Pakete erhält, grade beim Onlineversand. Durch das schöne "Trial & Error" oder "Ich bestell eine alte CPU zum Biosupdate, weil ich Dösie falsch bestellt habe" Spiel kommen halt auch solche Dinger in den Umlauf zurück.

Guck dir bitte die CPU nachher nochmal genau an. Sicher, daß du nicht aus Versehen Beinchen verbogen hast oder so?

Du hast ja generell einen Garantie- und Gewährleistungsanspruch auf die CPU. Sofern nichts verbogen ist, kannst du sie an den Händler zur Abwicklung einsenden. Einen direkten Anspruch auf Neuware hätteste leider nicht, daß du nach 10 Monaten schon in der Umkehr der Beweislast bist, also müsstest du beweisen, daß der Fehler schon von Anfang an da war.
Ich meinte das wir einen neuen Pc mit neuen Teilen jetzt am Freitag bekommen haben und das dort die cpu anscheinend kaputt geliefert wurde und ich meine cpu aus dem alten mal in den neuen gebaut habe um zu schauen was passiert.

Die Pins sind auch alle grade
Ergänzung ()

Kann alles mögliche sein aber von einem CPU Defekt gehe ich nicht von aus.
Tritt zwar auf aber es ist äußerst selten.
Wenn du ein neues Mainboard bestellt hast, hast du darauf geachtet das die CPU ab werk Kompatible ist ohne BIOS Update?

Was sagt denn der Bluescreen?
Also denn genauen Fehler Code.

Hast du die RAM Riegel einzeln getestet?
Auch Defekter Speicher muss nicht zwingend Fehler in Memtest anzeigen.
Daher um sicher zu gehen, einzelne Riegel testen.

Ich vermute hier ein Defekt der Grafikkarte, ist ziemlich typisch wenn der PC noch einwandfrei bootet aber unter Windows die Grätsche macht.
RAM Riegel habe ich bereits einzeln getestet

Grafikkarte macht irgendwie keinen Sinn da ich die cpu in einen anderen pc mit anderer Grafikkarte gebaut habe und dort die selben Fehler wie in meinem pc auftreten
 
Zuletzt bearbeitet:

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.532
Ich meinte das wir einen neuen Pc mit neuen Teilen jetzt am Freitag bekommen haben und das dort die cpu anscheinend kaputt geliefert wurde und ich meine cpu aus dem alten mal in den neuen gebaut habe um zu schauen was passiert.

Die Pins sind auch alle grade
Welche neue CPU habt ihr denn vor ein paar Tagen neu bekommen? In deinem Text liest sich das so, als wäre der Ryzen 5 1600X schon 10 Monate alt und der würde jetzt Ärger machen.
 

Ocean21

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
4
Welche neue CPU habt ihr denn vor ein paar Tagen neu bekommen? In deinem Text liest sich das so, als wäre der Ryzen 5 1600X schon 10 Monate alt und der würde jetzt Ärger machen.
Dann tuts mir leid ich hau mal die specs rein von dem Pc der jetzt am Freitag zusammen gebaut wurde
Msi x470 Gaming pro
Ryzen 5 3600
Arbeitsspeicher 3200 von gskill
Geforce gtx 1060
Netzteil bequit mit 550 watt
 

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.666
Das MSI Mainboard unterstützt deine CPU nicht ab Werk sondern erst mit BIOS Update ab Version "7B79v1A" (
( Support Ryzen 5 3600 )

siehe auch https://de.msi.com/Motherboard/support/X470-GAMING-PRO#support-cpu

Die LED anzeige auf dem Mainboard bedeutet "inkompatible CPU" und nicht "Defekte CPU"
Und bei AMD typisch bleibt das Bild dunkel wenn die CPU "noch" nicht unterstützt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.550

Ocean21

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
4
Tja, das kann ja auch nicht funktionieren da das Board schon so alt ist das er die 3000er Ryzen noch nicht erkennt. da muss ein UEFI Update her.

Nativ wird Ryzen 3000 nur von MSI Boards mit dem Zusatz MAX und von Boards mit x570 Chipsatz unterstützt.
Vielen Dank für die Antwort , ich werde es gleich wenn ich zuhause bin mal ausprobieren wäre ja echt erleichternd wenn erstmal ein Pc wieder läuft
 
Top