CPU-Kühlung

chris0809

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Hallo liebe Forummitglieder,

ich habe mal wieder eine kurze Frage. Ich habe mir nun mein neues System zusammengestellt. Mir geht es nun um die Wärmeentwicklung, welche mich ein wenig beunruhigt. Ich besitze ein i7-3930k mit dem BQ Dark Rock Pro 2. Die Sensoren lasse ich mit CoreTemp od. Aida64 auslesen. Bei beiden Programmen werden mir dauerhaft Kerntemparaturen von 40 - 50 Grad Celsius angezeigt (beim surfen im Internet oder nur kleine Programme am laufen). Aber mir wird auch eine CPU-Temparatur von mind. 10 Grad weniger angezeigt - welche Angabe ist hierbei interessant für mich?

Vielen Dank.
 

Destillator99

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.252
Mach mal bitte einen Screenshot.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095
Solange die CPU nicht das throtteln anfängt oder gar in die Notabschaltung geht, ist die ausgelesene/ angezeigte/ 'hochgerechnete' Temperatur völlig egal. Warum? Weil keines der Tools kann die Temperaturen "richtig" messen, weil sie eine Temperatur für TJMAX annehmen, die für alle Prozessoren eines Typs gleich sind, obwohl Intel diesen Wert für jeden Prozessor individuell bestimmt.

Und praktisch alle Tools - egal ob nun AIDA64, HWiNFO, Hwmonitor, SpeedFan, etc. pp. - versuchen die Temperatur der CPU aus irgendwelchen Werten mehr oder minder genau auszurechnen und dann anzuzeigen, was ihnen auch mehr oder minder gut gelingt. Grund s.o..

An und für sich kann und sollte man diese 'hochgerechneten', angezeigten Werte voll und ganz ignorieren. Warum? Solange die CPU nicht das throtteln anfängt oder gar in die Notabschaltung geht, sind die Temperaturen auch in Ordnung. Sollte die CPU throtteln und/ oder in die Notabschaltung gehen dann ist sowieso Handlungsbedarf gegeben.

Und dann hätten wir noch für solche Fragen bzgl. der CPU-Temperatur(en) einen Sammelthread --> [Sammelthread] Intel Haswell, Sandy & Ivy Bridge: Ist meine Temperatur in Ordnung?
 

chris0809

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Unbenannt.png

Hier ein Bild.

Wenn die einzelnen Kerntemps ausschlaggebend sind. Dann habe ich doch ein Problem. Wenn ich ein Spiel wie "The Burea" spiele habe ich Temps von über 70 Grad Celsius! :/
 

JeMu0805

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
73
Nunja, Temperaturen um die 40°C im idle sind in einem vllt. nicht ganz so gut durchlüfteten Gehäuse normal.
70°C unter Last sind da schon etwas heftiger.
Ist aber auch ein leistungsstarker CPU den du da hast. Denke mal das ist noch immer vertretbar.
 

Dwyane

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.004
70°C hatte meiner auch schon und zwar öfters und das schon über mehrere Jahre ohne das was passiert ist.
Er hat noch nicht einmal bisher überhaupt gethrottelt!

Wenn die Temps dir solches Bauchweh bereiten kann es schon helfen ein, zwei weitere Gehäuselüfter einzubauen oder im Notfall den CPU-Lüfter nochmal zu wechseln.

Ich persönlich nutze den Noctua NH-D14

MfG

Dwyane
 

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Also 40-50°C im idle sind schon viel, selbst für einen 6-core. Wenn er aber unter Volllast nicht über 70°C geht, ist das kein Problem. Das ist selbst bei gutem Kühler bei der CPU völlig in Ordnung.

Wenn ich meinen 1230v3 mit Prime quäle komme ich mit einem Mugen 4 auch auf rund 63-65°C. Im idle sind die Temps aber immer unter 30°C.

Bring vielleicht auch mal deine AIDA version up-to-date. Du hast da noch 2.80, es gibt aber mittlerweile schon 3.00.
 
Zuletzt bearbeitet:

chris0809

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Ok - ihr habt mir schon mal sehr geholfen. Jetzt habe ich trotzdem noch eine Frage: Was ist CPU - Throttle bzw. woran kann ich erkennen, dass meine CPU dies macht? Ich habe mal nach dem Hochfahren des Rechners geguckt und da liegen die Temparaturen bei etwa 30 - 39 Grad Celsius.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095
Das throtteln der CPU erkennt man daran dass der Takt und sehr oft auch die VCore abgesenkt werden damit die CPU nicht mehr mit der vollen Leistung läuft und somit etwas kühler ist/ wird/ bleibt.

Das dann die ein oder andere Anwendung/ Programm/ Spiel dann auch nicht mit der gewohnten Leistung abgearbeitet werden oder es z.B. bei Spielen zu Rucklern oder niedrigeren FPS kommt, dürfte klar sein.
 

chris0809

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Bei "CoreTemp" wechselt die Angabe bei Frequenzy sehr häufig zwischen 1200, 3000 und 3800 Mhz. Selbst wenn ich nur im Internet surfe. Ist das dann nicht ein schlechtes Zeichen? Ich habe dir mal noch ein Bild angehangen: Unbenannt.png
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095

chris0809

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Also kann ich das so lassen und muss mir keine Sorgen machen. Es hat halt eben die selbe Eigenschaft wie dieses Throttle. Deswegen hatte ich bedenken. Vielen Dank für deine tolle Hilfe. Mir ist da noch eine Frage gekommen. :) Hat leider nichts mit der CPU zu tun. Ich hoffe, dass ist nicht alzu schlimm. Und zwar zeigt Aida bei meinem Speicher (DDR3 mit 1600 Mhz) einen "Clock mit "nur 800 Mhz an. Ich habe im Bios die Spannung erhöht, sodass der Speicher eigentlich auf 1600 Mhz laufen sollte aber warum dann diese Angabe in Aida?
 
Zuletzt bearbeitet:

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Throtteln (TMT = Thermal Monitoring Technologies) taktet runter wenn die Temperatur einen bestimmten Wert erreicht, was zu 99.99% unter Last ist. Sprich, die Leistung ist geringer, als wenn nicht gethrottlet würde.
EIST taktet runter wenn nichts zu tun ist, um Strom zu sparen. Du merkst keinen Unterschied, ausser auf der Stromrechnung, wobei sich das auch in Grenzen hält.

Beides sinnvoll.

Das mit dem RAM ist so auch in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095
Du hast DDR3-RAM ... DDR = DoubleDataRate-RAM = DoppelteDatenRaten-RAM ... klingelts schon bei 'doppelter Datenrate'?

Nein, dann multipliziere mal 800*2 ... jetzt klar, wieso DoppelteDatenRaten-RAM ... ;)

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/DDR-SDRAM#DDR3-SDRAM die Tabelle sollte für Klarheit sorgen ...
 

chris0809

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
:) - Danke - das versteh sogar ich. Ich verspreche, das ist die letzte Frage - danach bin ich glücklich. Meine Grafikkarte konnte, ich wegen dem Kühler nicht auf meinem ersten PCIe-Slot 3.0 stecken. Deswegen kam sie auf den 2. Platz (3.0). Diese ist auch mit 16 Lanes angebunden. Wenn ich aber in GPU-Z schaue zeigt es mir abwechselnd auch immer PCI-E 1.1 / 2.0 an. Stimmt da was nicht - oder versteh ich das auch wieder nicht? 1.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.765
In dem Fall ist es nicht nur das Fragezeichen (Anzahl der Lanes wird wegen Energiesparmodus nicht richtig erkannt).

Die SB-E können zwar grundsätzlich PCIe 3.0, aber Intel hat es seinerzeit mangels Möglichkeiten es zu zertifizieren (damals gab es noch gar keine PCIe3.0-Karten) nicht offiziell freigegeben. Es ist also eine Sache des Users und der Mainboard- und Kartenhersteller, ob sie PCIe3.0 auf SB-E-Systemen "auf eigenes Risiko" nutzen oder nicht.
Nvidia hat mit seinen Karten auf einigen Systemen mit SB-E gewisse Unregelmäßigkeiten festgestellt und deaktiviert PCIe 3.0 deswegen vorsichtshalber. Es gibt aber bei Nvidia einen Patch zum Download, mit dem man es im Treiber trotzdem aktivieren kann.
Eventuell musst du zusätzlich noch PCIe3.0 im BIOS/UEFI deines Mainboards aktivieren.

Dasi ist wie gesagt auf eigenes Risiko, aber bei den meisten Leuten scheint es problemlos zu funktionieren.

Allzugroße Performancezuwächse wirst du durch PCIe3.0 aber eh nicht bekommen. Das bewegt sich bei Single-GPU im kleinen, einstelligen Prozentbereich.

Ergönzung:
Noch kurz zu den Temperaturen. Ob die CPU throttelt kannst du mit dem Last-/Stabilitätstest von AIDA64 testen. Das zeigt einem das schön anschaulich in einem Diagram, zusammen mit dem Temperaturen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chris0809

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Vielen Dank für die schnellen und sehr hilfreichen Antworten. Ihr habt mir wirklich sehr geholfen.

PS: das Fragezeichen verrät mir in dem Fall, dass meine Grafikkarte 2.0 unterstützt aber 1.1 z.Z. Verwendet.
Ergänzung ()

Sry wegen dem Doppelpost. Ich habe jetzt mal den Aida CPU Test durchgeführt. Mein Kerne erreichen vereinzelt 76 Grad Celsius! Das Throttle setzt aber nicht ein. Beunruhigt mich aber dennoch. Ich glaube ich werde mal ein wenig mehr wärmeleitpaste verwenden. Schmiert man das Zeug über den kompletten heatspreader (ich denke das heißt so) oder punktförmig und drückt den Kühler einfach drauf damit es sich selbst verteilt? Ich habe es punktförmig gemacht und mit einer Plastiktüte übern Finger kreisförmig verteilt.
 

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Wärmeleitpaste muss nur sehr dünn aufgetragen werden. Sie leitet die Wärme nur besser als die Luft, die du ohne WLP in den mikroskopischen kleinen Unebenheiten zwischen Kühlerboden und Heatspreader hättest.

76°C ist in Ordnung. Throtteln beginnt erst ab 100°C und bei einem 6 Core sind die Temps in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top