Das bisher beste GTA

Welche GTA gefallen dir am besten? (max. 3 Antworten bitte)

  • GTA I

    Stimmen: 33 11,5%
  • GTA II

    Stimmen: 55 19,1%
  • GTA III

    Stimmen: 52 18,1%
  • GTA San Andreas

    Stimmen: 143 49,7%
  • GTA Vice City

    Stimmen: 106 36,8%
  • GTA Liberty City Stories

    Stimmen: 16 5,6%
  • GTA Vice City Stories

    Stimmen: 3 1,0%
  • GTA IV

    Stimmen: 100 34,7%
  • GTA Chinatown Wars

    Stimmen: 3 1,0%

  • Teilnehmer
    288
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
235
Guten Abend,

Möchte jetzt hier eine ähnliche Umfrage wie beim Call of Duty eröffnen,bloß,dass es diesmal um Grand Theft Auto(GTA) geht,also welcher GTA Teil(e),bitte max.3 ankreuzen,hat euch am besten gefallen?


Wichtig!!! Alles Textdateien von dem deutschen Wikipedia : http://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Theft_Auto


GTA1/2


Aufträge kann der Spieler an Telefonzellen annehmen, wobei die einzelnen Auftragsziele dem Spieler über Textnachrichten übermittelt werden. Zur Lösung der Missionen kann der Spieler verschiedene Fahrzeuge und Waffen einsetzen. Durch das Absolvieren einer Mission verdient sich der Spieler Geld und, im Fall von GTA2, auch den Respekt der Gang des Auftraggebers. Ein Übergang in die nächste Stadt ist nur durch das Erreichen eines bestimmten Geldbetrages möglich. In der ersten Stadt sind z.B. eine Million Dollar erforderlich, um das Level durch das Aufsuchen eines speziellen Aufnahmepunktes (meist bei der Kirche) verlassen zu können. Zwischen den Laufbahnen existieren Zwischensequenzen, die eine grobe Rahmenhandlung bilden.
In Grand Theft Auto kann innerhalb einer Laufbahn nicht abgespeichert werden. Mit GTA 2 wurde die Möglichkeit geschaffen, das Spiel in einer Kirche zu speichern. Des Weiteren reagiert in GTA 2 nicht nur die Polizei auf die Taten des Spielers, sondern auch die gegnerischen Banden. Für GTA 1 erschien später noch das Add-on GTA: London 1969, das in London im Jahre 1969 spielt und wiederum durch das kostenlos zum Herunterladen bereitgestellte Mini-Add-on GTA: London 1961 erweitert werden konnte.


USK: Ab 16 Jahren





GTA III

GTA III spielt im Jahre 2001 in der fiktiven Stadt Liberty City, die der Stadt New York ähnelt. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines namenlosen Gangsters (in GTA: San Andreas erfährt man in einer Zwischensequenz, dass er Claude heißt) und arbeitet für verschiedene kriminelle Organisationen.
Mit GTA III wurde eine 3D-Spielwelt eingeführt, in der die Spielfigur aus einer Dritte-Person-Ansicht gesteuert wird. Die Spielwelt besteht dabei aus einer fiktiven Stadt, in der der Spieler festgelegte Orte aufsuchen muss, um eine Mission anzunehmen. Die Missionen werden mit Zwischensequenzen eingeleitet, wodurch eine dichtere Rahmenhandlung entsteht, die sich an Mafiafilmen und Serien über die italienische Mafia wie Goodfellas und Die Sopranos orientiert.[4]
Damit der Spieler nicht sofort auf alle Waffen und Fahrzeugtypen Zugriff hat, ist die Stadt in drei Inseln aufgeteilt, die im Laufe des Spiels freigeschaltet werden. Pro Insel verfügt der Spieler über ein Versteck, in der das Spiel außerhalb einer Mission gespeichert werden kann. Anders als in GTA 2 wird der Spielfigur hierfür kein Geld mehr vom Konto abgezogen. Die Handlungen des Spielers wirken sich wie im Vorgänger GTA 2 auf die Spielwelt aus.




USK: Ab 18 Jahren/Keine Jugendfreigabe






GTA: Vice City


Die Handlung spielt im Jahre 1986 in der fiktiven Stadt Vice City, die der Stadt Miami ähnelt. Der Spieler schlüpft in diesem Spiel in die Rolle des Tommy Vercetti. Der Spieler durchlebt, wie sich Tommy Vercetti von einem kleinen Laufburschen zu dem Drahtzieher in Vice City entwickelt. Optik und Handlung sind angelehnt an den Film Scarface aus dem Jahre 1983 und der Fernsehserie Miami Vice.
Das Spielprinzip ist dem des dritten Teils der Serie ähnlich. Als Neuerung können Immobilien erworben werden, für die der Spieler später auch Aufträge erfüllen kann. In den Immobilien kann zudem das Spiel gespeichert werden. Das bietet den Vorteil, dass die Fahrtzeiten zu den Missionen kürzer werden.
Eine weitere Neuheit ist die Möglichkeit, die Spielfigur mit unterschiedlichen Outfits zu kleiden. Während einer Verfolgung durch die Polizei bewirkt das die Reduzierung des Fahndungslevels.
Zu den bisherigen Fortbewegungsmitteln in GTA III kommen Hubschrauber, ein Wasserflugzeug und Motorräder hinzu. Motorräder haben den Vorteil, dass der Spieler Verfolgern besser entkommen und während der Fahrt nicht nur zur Seite, sondern auch nach vorne schießen kann.



USK: Ab 16 Jahren






GTA: San Andreas
´

Die Handlung spielt im Jahr 1992 in den fiktiven Städten Los Santos, San Fierro und Las Venturas, die den realen Städten Los Angeles, San Francisco und Las Vegas ähneln. Die Handlung ist daher eine Interpretation der Gegebenheiten in Kalifornien Anfang der 90er Ziel der Hauptfigur Carl Johnson, kurz CJ, ist es, seine Nachbarschaft in den Griff zu bekommen und sich vom Einfluss des korrupten Polizisten Frank Tenpenny zu befreien.
Mit GTA: San Andreas wurden einige technische Verbesserungen realisiert, wie dynamische Echtzeitberechnung der Schatten, größere Sichtweite und Simulierung von Wetterphänomenen, wie Regen, Nebel, Sandstürme und das Flimmern der Luft bei starker Hitze.
Die Spielfigur ist zusätzlich in der Lage, über Wände und Zäune zu klettern, zu schwimmen und zu tauchen. Weiterhin kann das Aussehen der Spielfigur durch Frisuren, Tätowierungen, Kleidung, Sport und Essen beeinflusst werden. Durch das wiederholte Benutzen von Fahrzeugen und Waffen lernt die Spielfigur den besseren Umgang mit den entsprechenden Objekten.
Die Zahl der Bonusmissionen wurde im Vergleich zu den Vorgängern deutlich gesteigert. An einigen Stellen der Haupthandlung muss der Spieler einige Voraussetzungen (z. B. Übernahme feindlicher Ganggebiete oder ausreichendes Lungenvolumen) erfüllen, bevor die Geschichte fortgeführt wird. Der erfolgreiche Besuch der Flugschule ist Pflicht, während andere Fahrschulmissionen freiwillig sind. Ein weiterer Unterschied zu den Vorgängern besteht in der Möglichkeit, Straßenkämpfe nicht mehr alleine durchstehen zu müssen. Der Spieler kann z. B. vor einem Bandenkrieg eigene Bandenmitglieder zu einem Team zusammenstellen, das CJ folgt und bei Kämpfen unterstützt.


USK: Ab 16 Jahren









GTA: Liberty City Stories


In Liberty City Stories steuert der Spieler den Kleinkriminellen Toni Cipriani, der für eine lange Zeit untertauchen musste, nachdem er einen feindlichen Mafiaboss kaltblütig ermordet hatte. Nun, im Jahre 1998, ist er zurück in der fiktiven Metropole Liberty City, um einige offene Rechnungen zu begleichen. Ziel seiner "Familie" (die Leones) ist es, Großmacht von Liberty City zu werden. Um dies zu erreichen, muss Toni Cipriani unter anderem Aufträge von Salvatore Leone durchführen. Leider haben diese Missionen zunächst nicht die gewünschte Wirkung.
Der Bürgermeister von Liberty City, der von einer gegnerischen Mafiafamilie bezahlt wird, reagiert auf die Missionen in Portland (der ersten Insel in Liberty City) mit öffentlichem Druck und verstärkt die Ermittlungen durch die Polizei. Salvatore Leone taucht in Staunton Island (der zweiten Insel) unter und versucht nun mit Toni Ciprianis Hilfe einen eigenen Kandidaten für das Bürgermeisteramt in dessen Wahlkampf zu unterstützen. Doch gerade die Verbindung zu Toni Cipriani wird dem Bewerber zum Verhängnis und dieser verliert die Wahlen. Salvatore Leone wird nun verhaftet und in Untersuchungshaft in Shoreside Vale (der dritten Insel) gesteckt. Im Gefängnis gibt er Toni Cipriani den Auftrag zur Ermordung zweier Mafiabosse. Zusätzlich gelingt es den beiden, den neuen Bürgermeister aus den Händen des dritten Mafiabosses zu befreien und Letzteren zu töten. Salvatore Leone hofft, dass der Bürgermeister die Ermittlungen zu seinen Gunsten beeinflussen wird, da der Bürgermeister nun in seiner Schuld steht.
Einen interessanten Nebenhandlungsstrang bildet die Beziehung zwischen der Hauptfigur und seiner Mutter, die nicht gerade stolz auf ihren Sohn ist – nicht weil er kriminell ist, sondern weil er kein bedeutender Verbrecher ist.



USK: Ab 16 Jahren







GTA: Vice City Stories



Victor Vance ist zu Beginn des Spiels Soldat und erledigt für seinen Vorgesetzten Sergeant Jerry Martinez ein paar kleinere und kriminelle Tätigkeiten. Diese werden zu seinem Verhängnis, als er mit einer Prostituierten, die er für den Sergeant abholen sollte, im Auto bei der Einfahrt in die Kaserne angehalten wird und unter seinem Bett zudem noch Drogen entdeckt wurden, die Vic für Martinez verstecken sollte. Unehrenhaft aus der Armee entlassen, führt er zunächst weitere illegale Tätigkeiten für diverse Auftraggeber aus. Bis er sich schließlich durch die Ermordung eines anderen Auftraggebers namens Marty J. Williams dessen Geschäften annimmt und von nun an sein eigenes Imperium auf geschäftlichen Tätigkeiten wie Schutzgelderpressung, Prostitution, Schmuggel (im Spiel eigentlich Kokainschmuggel), Drogenhandel, Raub etc. aufbaut.


USK: Ab 16 Jahren

GTA 4






Der Spieler wird in GTA IV erstmals in mehreren Situationen vor die Wahl gestellt, über das Schicksal anderer Charaktere zu entscheiden. Die Handlung wird dadurch jedoch nicht wesentlich beeinflusst. Die wichtigsten Stellen sind in der folgenden Darstellung des Handlungsverlaufs enthalten.
Auf Wunsch seines Cousins Roman kommt der Serbe Nikolai "Niko" Bellic als Immigrant in die fiktive Stadt Liberty City, die dem realen New York City nachempfunden ist. In E-Mails und Briefen hatte Roman stets erklärt, wie weit er es in Amerika gebracht hatte und wie wohlhabend und erfolgreich er nun sei. Nachdem Niko in Europa in Schwierigkeiten steckt, entschließt er sich nach Amerika auszuwandern, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Dort will Roman mit ihm zusammen den „American Dream“ leben. Außerdem ist Niko auf der Suche nach einem Mann, der ihn und seine Freunde im Krieg verraten hat und sich inzwischen in Liberty City aufhalten soll.
Als Niko in Liberty City ankommt, entdeckt er schnell, dass Roman in Wirklichkeit nicht reich und erfolgreich ist. Roman ist verschuldet und unterhält mit seiner Freundin Mallorie ein kleines Taxiunternehmen. Er lebt in Hove Beach, einem hauptsächlich von osteuropäischen Einwanderern bewohntem Stadtviertel, in einer kleinen Wohnung, die er mit Niko teilt. Die erste Zeit nach seiner Ankunft erledigt Niko Aufträge für Roman und dessen Boss „Vlad“, der Verbindungen zur russischen Mafia hat. In dieser Zeit lernt Niko seine erste Freundin Michelle und seinen treuen Kumpan Little Jacob, einen jamaikanischen Drogendealer, kennen. Schließlich stellt sich heraus, dass Vlad, der die beiden Cousins ständig bedroht und erpresst, auch ein Verhältnis mit Mallorie, Romans Freundin, hat. Als die beiden Cousins Vlad zur Rede stellen kommt es zu einem Streit, in folge dessen Vlad getötet wird.
Daraufhin wird die russische Mafia auf Niko aufmerksam, und dieser bekommt Kontakt zu Mikhail Faustin und Dimitri Rascalov, zwei der einflussreichsten Mitglieder. Für einige Zeit erledigt Niko Aufträge für Faustin, bis Dimitri von Niko die Ermordung Faustins verlangt. Als Belohnung soll Niko Geld von Dimitri erhalten, wird aber bei der Übergabe von diesem an alte russische Gläubiger verraten. Niko kann mit Hilfe seines Freundes Little Jacob entkommen, doch in der Zwischenzeit lässt Dimitri Romans Wohnung und dessen Taxiunternehmen abbrennen, weshalb beide im Stadtteil Bohan untertauchen müssen.
Von dort erledigt Niko Aufträge für die Dealerin Elizabeta und den Ex-Verbrecher und Möchtegern-Fernsehstar Manny Escuela, bis Niko eines Tages von seiner Freundin Michelle bei einer Drogenübergabe überrascht wird, die sich als verdeckte Ermittlerin des Geheimdienstes „FIB“ (in Anlehnung an das FBI) entpuppt. Elizabeta erschießt in einem Streit Manny; der Kontakt bricht ab, da Elizabeta wegen der gescheiterten Drogenübergabe erwartet, verhaftet zu werden. Über Elizabeta lernt Niko den Drogendealer Playbox X kennen und dann auch dessen früheren Freund Dwayne. Als Dwayne nach langer Zeit aus dem Gefängnis entlassen wird, verlangen sowohl Playboy X als auch Dwayne von Niko, den jeweils anderen zu töten. Der Spieler kann an dieser Stelle selbst entscheiden, welche der beiden Personen er tötet.
Niko lernt die Brüder der McReary-Familie kennen sowie deren Schwester Kate, zu der Niko eine Beziehung aufbaut. Mit den McRearys überfällt er unter anderem die Bank von Liberty City. Im weiteren Verlauf der Handlung kommt es zum Konflikt zwischen Francis und Derrick McReary, sodass Niko erneut vor die Entscheidung gestellt wird, einen der beiden zu töten. Niko erledigt außerdem Aufträge für „United Liberty Paper“, ein Tarnunternehmen einer regierungsnahen Organisation, wobei es sich um die Ermordung von unliebsamen Zeugen handelt. Im Gegenzug hilft der United-Liberty-Beamte Niko bei der Suche der beiden möglichen serbischen Verräter.
Parallel dazu arbeitet Niko für die italienische Mafia, deren Drahtzieher Ray Boccino, Phil Bell und Don Jimmy Pegorino sind, um Hilfe bei seiner Suche nach dem Verräter zu erhalten. Mit Rays Hilfe findet Niko den ehemaligen Kriegskameraden Florian, auch „Bernie“ genannt, der allerdings nicht der Verräter ist und sich wieder mit Niko anfreundet. Nun ist für Niko allerdings klar, dass nur Darko Brevic der Verräter sein kann. Mit Hilfe des United-Liberty-Beamten wird Darko am Flughafen nach dessen Einreise an Niko ausgeliefert. An dieser Stelle kann der Spieler über den Tod Darkos entscheiden.
Niko arbeitet weiter für die italienische Mafia und die McReary Brüder, während Roman sich entscheidet, Mallorie zu heiraten. Schließlich verlangt Don Pegorino von Niko, noch einmal mit Dimitri Rascalov zusammenzuarbeiten. An dieser Stelle hat der Spieler die Möglichkeit, sich für oder gegen den Deal mit Dimitri zu entscheiden. Entscheidet man sich für den Deal und erledigt den Auftrag, verrät Dimitri Niko erneut und lässt Roman bei seiner Hochzeit ermorden; Niko tötet danach Dimitri, der in der Zwischenzeit auch Pegorino verraten und getötet hat. Entscheidet man sich gegen Pegorinos Wunsch und tötet Dimitri sofort, zieht man den Hass der italienischen Mafia auf sich, weshalb Pegorino Kate auf Romans Hochzeit bei einem Drive-by-Überfall erschießt. Anschließend tötet Niko Pegorino nach einer langen Verfolgungsjagd. Das Spiel endet unabhängig von der Entscheidung des Spielers in beiden Szenarien auf Happiness Island am Fuß der Statue of Happiness.



USK: Ab 18 Jahren/Keine Jugendfreigabe







GTA: Chinatown Wars



Grand Theft Auto: Chinatown Wars ist der zehnte Teil der GTA-Serie und der erste für Nintendo DS, der am 20. März 2009 erschien. Im Oktober 2009 folgte die Umsetzung auf die PSP sowie am 18. Januar 2010 die Umsetzung auf die Apple-Produkte iPhone und iPod touch. Ein in der modernen Zeit gelegenes Liberty City (GTA-IV-Version) dient erneut als Schauplatz. Die Handlung erzählt von einem chinesischen Verbrechersyndikat, den „Triaden“, denen auch der Protagonist, Huang Lee, angehört.[7][8] Das Spiel setzt Cel Shading in der Darstellung ein.



USK: Ab 18 Jahren/Keine Jugendfreigabe
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
@Hardware_Junkie:
Ich glaube niemand würde ein so verbuggtes und auf dem PC noch schlimmeres Spiel ankreuzen. San Andreas ftw!
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
Stimmt. GTA4 wurde vergessen. :)

Ich hab für GTA San Andreas gestimmt. Ich hab es nur bei einem Kumpel gezockt und fand es überragend vielfältig und groß. Vice City hatte ich selbst.


MFG Matze
 

IchmagToast

Captain
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.921
Für mich ist das beste GTA bisher GTA San Andreas und GTA IV.
Einfach ne gute Story und ein gutes Gameplay.

Außerdem ist es perfekt für Mods geeigent.
Einfach nur genial, dass man GTA 4 und San Andreas nach eigenen Wünschen so gestalten kann, wie man will, durch Mods.
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.652
das beste game, was ich jemals gespielt habe: GTA san andreas
die ganzen klischees über amerika, die ganze Ironie die in dem SPiel steckt, eine richtig gut gemachte story, die viele Wendungen erfährt, die freie Welt...
Da stimmt einfach alles
 

[sauba]

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.305
GTA 4 wäre dann allerdings GTA IV und nicht IIII ;)

Gruß,
[sauba]
 

realAudioslave

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.634
Eins und Zwei waren göttlich, ich persönlich fand aber GTA 3 am besten. Wobei Vice City oder San Andreas auch genial waren... Im Grunde waren alle GTAs am geilsten :D Aber Teil 3 eben ein klein bisschen noch geiler^^
 

henmar22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
507
gta sa und gta 3 sind definitiv die besten teile.
als 3. besten würde ich vice city nominieren.

gta 4 war für mich ein schritt zurück, weil man in sa viel mehr möglichkeiten hat die im 4. teil einfach gestrichen wurden

fehlen nicht noch "the ballad of gay toni" und "the lost and demned"?
 

clermont

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
251
San Andreas..obwohl ich mich auch gern an gta 1 auf Playstation erinnere..ach das waren noch zeiten..:D
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Hab für Gta San Andreas gestimmt wegen der riesen Spielwelt, der langen Spieldauer und den Abwechslungsreichen Aufträgen. Sowas sollte Rockstar mal wieder umsetzen und zwar fehlerfrei.

Ausserdem hab ich noch für GTA Chinatown Wars entschieden, weil mir die mischung aus GTA2 und GTA4 kombiniert mit der ansicht von oben sehr gut gefallen hat. Viele nette und lustige Minispiele, allein mit dem Drogendealen habe ich sicher 6 Stunden verbracht. Leider ist die Story mit 10 bis 12 stunden zu kurz. Gespielt wurde auf der PSP, daher ansehnliche Grafik
 
R

rockys82

Gast
GTAIII, Vice City und GTA4... SA fand ich dämlich mit dem bandenkriegzeugs wo sie dich permanent angreifen das nervt dann nur noch und man kann dem spiel nicht nachgehen.
 
A

ACMEiNC

Gast
gta 1 und 2 waren für mich die besten xD zwar sind die 3d teile auch super.. z.b. gta4 war großartig und gta vice city und san andreas ebenfalls, aber die alten 2d teile versprüchen noch was ganz besonderes.. vllt isses aber auch nur nostalgie, aber gta 1 auf der playsi war nen traum game.. perfektes spiel xD und gta2 dann aufm pc eenfalls szupergeil, obgleich der stil anders war xD
 

wannabe_nerd

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
619
ka ob ich mal wieder anders ticke, als der rest der welt, aber ich würde sagen gta SA war mit abstand das mieseste gta, was es gab! oO

das game war buggy, sah selbst für damalige verhältnisse scheiße aus und dieses ganze hip-hop gedöns ging mir einfach nur auf die nerven.

klar es war das deutlich unmfangreichste und größte gta, aber das rechtfertigt finde ich nicht, was ich oben geschrieben habe...#

aber gut, is ja letztlich geschmackssache. ich hab für gta 4 gestimmt, weil es das optisch schönste gta bisher (gemessen an den technischen möglichkeiten beim release!) war und es bei mir nicht einmal rumgebockt hat ^^
 

Fr3ak1987

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
114
Eindeutig San Andreas. Richtig vielfältig, Interessante Missionen, Nebenjobs, Sonstige Aktivitäten und und und.

Hab es mehrfach durchezoggt und würde es wieder tun, wird einfach nicht langweilig und macht immer wieder Spass.

Einziges Manko (mittlerweile) ist die Grafik ;)

GTA 4 hat halt ne geile Grafik, nur leider kaum PC Optimiert. Story und das ganze drumrum hingegeb find ich in GTA 4 total langweilig und "vergessen". man kann kaum was machen als der Story zu folgen
Einzig den Multiplayer find ich amüsant, welchen man auch auf GTA SA Installieren kann. (Zwar ned Offiziel aber funkt.


Greetz
 

Mr_ Blonde

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
898
GTA Vice City ist trotz der recht kleinen Stadt mein absoluter Favorit. Finde das Szenario einfach zu cool und die Missionen gefielen mir richtig gut. Aber nach 2-3 mal durchspielen, ist der Wiederspielwert sehr gering.

Direkt danach kommt aber GTA III, auch wegen der Handlung und der Spielwelt. Kann es schlecht beschreiben, aber irgendwie hatten GTA III und Vice City etwas, dass meiner Meinung bei GTA 4 komplett fehlt. Wenn ich da nämlich mal 15min keine Missionen mache, langeweile ich mich sofort zu Tode. Aber die Missionen wiederrum sind bei GTA 4 der Knaller.

Habe aber nur für GTA III und Vice City gestimmt.

GTA SA mag ich eigentlich nicht, aber die riesige "Welt" und die coolen recht abwechslungsreichen Städte habe auch abseits der Missionen für viel Spielspaß gesorgt.

GTA I und die PS-Titel habe ich nie gespielt. Zu GTA II habe ich irgendwie keine richtig Meinung, obwohl ichs ziemlich intensiv gezockt habe ;-)

Grüße
 
Top