Datenrettung unter Ubuntu Linux

braun hase

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
ok,
meine frage:
gibt es ein programm,wie recuva,dass gelöschte datein (unter windows gelöschte) wiederherstellen kann?
und zwar möglichst einfach?
(von mir aus,was das coolste für mich wäre,recuva auf linux emolieren)

das ziel des ganzen ist ein alltägliches:
ziel ist es,ein linux auf usb zu haben,dass auch wichtige programme,wie antivirus und recuva enthält,um einen infizirten pc via USB zu booten und anschließend nicht ausführbare daten zu retten.

(ein guter linux dateinmanager wäre also auch nicht schlecht...)

ich hab schon viel gesucht,aber nix gefunden.
vielen dank im voraus,
Braun Hase
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Mal Knoppix versucht ?
Müsste Testdisk enthalten.

Oder schau mal hier, ein Mini XP was von CD booten kann:

http://www.hirensbootcd.org/
 

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
danke,hab jetzt parted magic verwendet.
(über unetbootin installiert)
frage:kann ich über unitbootin auch mehrere OS auf einem usb installieren,oder sollte ich den dafür partitionieren?
danke für die hilfe!

ps:kann man in parted magic irgendie extras installieren,wie weitere programme?
 

Photon

Commodore
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
4.145

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
wie also neue software installieren?
wine und dan .exe drauf klatschen,oder was? (bin einsteiger,hab da wenig ahnung)
2. ache:wenn ich über die pc verwaltung den usb stick in partitionen unterteile,verhalten sich diese ja softwaremäsig wie 2 sticks.könnte man so das ganze umgehen?
(keine lust auf noch mehr software auf'm pc ;) )
das ganze soll ja kein 2.os werden,sondern ein os-to-go,quasi um an jedem rechner andocken zu können,daten zu retten,aber auch eingene programme nicht installieren zu müssen.

danke für deine Große hilfe!
 

Photon

Commodore
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
4.145
Das "Grub installieren" bezog sich auf den USB-Stick, Grub würde also auf dem USB-Stick installiert werden, nicht auf deinen PC. Gibt aber offenbar auch noch viele andere Möglichkeiten, z.B. hier: http://hak5.org/episodes/episode-524

Zur zusätzlichen Software: Was genau brauchst du? Das Problem ist folgendes: Parted Magic hat wie gesagt keine Paketquellen und deshalb wirst du alle Abhängigkeiten (Libs) selbst kompilieren müssen - macht keinen Spaß, glaub mir. :) Wenn du extra Software brauchst, kannst du ja mit der oben verlinkten Methode ein *buntu/Knoppix/DSL neben Parted Magic auf den USB-Stick installieren - dort hast du umfangreiche Softwarequellen und kannst alle möglichen Programme ganz bequem via Paketverwaltung nachinstallieren.

Wine und *.exe-Dateien könnte auch sportlich werden, würde empfehlen nach Möglichkeit native Linux-Software zu verwenden. Wenn du ein bestimmtes Programm suchst und das nicht für Linux findest, schreib einfach worum es sich handelt, es wird sich sicher eine Lösung finden. Es gibt genug Linux-Nutzer, die wunderbar ganz ohne Windows-Software auskommen, also muss es irgendwie möglich sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
danke!
eigentlich bleibt noch immer die frage offen,ob es mit partitionierung zu umgehen wäre.
programme für linux suche ich zweierlei:
1. office programm das pp-datein und odt-datein auslesen kann,
2. eine version von paintshop für linux (muss nicht original sein,doch sollte den gleichen umfang haben)

danke!
ps:wie geht es deinem parted magic?
 

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
ganz egal,haupt sache,die datein sind wieder da.
(ob auf fat,fat32,xfat,ntfs...windows muss die öffnen können,sonst nix)
Ergänzung ()

ach ja,Yumi (was ihr mir ja alle empfehlt) kann pc magic nicht in dert os auswahl finden,soll ich dan einfach ubuntu extra draufspielen,oder wie?
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Parted Magic ist Bestandteil so gut wie jeder General Purpose Linux Live Distro. Also z.B. Ubuntu. Parted Magic bietet selber eine Live Distro zum runterladen an. Die kann man mit Yumi auch draufpacken, nur eben hat sie keinen speziellen Eintrag wie die anderen, deswegen den generischen Eintrag nehmen.

Undelete Programme: für NTFS, ntfsundelete(8). Für FATx: mundelete. Beides wiederum Teil aller GP Distros.
 

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
und wofür steht GP?
Ergänzung ()

und das mit der partition ist immernoch unbeantwortet.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
General Purpose? Waren er und General Goods nicht auf der Akademie die Ausbilder von Private Parts und Private Dancer?
 
F

Fiona

Gast
Schaue dir mal dazu Testdisk an.
Gehe auf das Menü Advanced / Undelete.
Prüfe es.
Vorteil ist, du kannst gelöschte Dateien mit Dateinamen wiederherstellen.
Wenn das Ergebnis nicht gut ist, kannst du PhotoRec testen.
Gehe da auf File Opt und drücke s.
Du wählst dann alle Dateitypen ab.
Markiere nur die, welche du wiederherstellen willst.
Spart später Sortierarbeit.

Viele Grüße

Fiona
 

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
ok,der multiboot geht,aber änderungen,wie weitere konten,menü optionen und hintergrund werden nicht gespeichert.kann ich die konfig-datei irgendwie erstellen,nachdem die ja irgendwie nicht erstellt wird?
beim ersten boot von irgendeiner linux distro wurde ich gefragt,ob ich eine solche datei erichten möchte,ob es ubuntu war,kann ich nicht sagen.
weis irgendwer rat?
danke!
 

braun hase

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
149
ok,danke für die hilfe.
da die neuen probleme einen neuen titel brauchen,kommt hier ein

--close--
 
Top