Der Prozedureinsprungspunkt "SUnMapLS_IP_EBP_8" wurde in der DLL "KERNEL32.dll nicht

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Der Prozedureinsprungspunkt "SUnMapLS_IP_EBP_8" wurde in der DLL "KERNEL32.dll nicht gefunden.

Die Fehlermeldung erhalte ich unter WindowsXP mit SP2 wenn ich versuche die aktuelle s-t-i-n-g-e-r.exe zu starten. Aber das ist ja noch nicht alles, Angefangen hat es damit daß ich heute erfolgfreich eine uralte Version von Klicktel(2002) inkl. Rufident vom System zu deinstallieren und wo ich gleich dabei war in einem Rutsch mit PartitionMagic dessen Partition (1.2GB) gelöscht und den freien Speicherplatz der vorstehenden Partition zu gute kommen lassen - Dumme Idee. Nach dem Neustart von Windows hagelte es zig Fehlermeldungen, zig Programme, darunter WinPT, Stickies, Yahoo!Widget Engine, Thunderbird, etc. konnten nicht gestartet werden, gleichzietig kam eine Meldung daß der Desktop nicht gelöscht werden kann(worüber ich sehr froh bin). Jedefalls hat angeblich kaum ein Programm seine Ini-datei gefunden, die waren aber dort, nur konnten diese nicht gespeichert werden, ich kann auch auf keiner Partition eine Datei speichern - jede erdenkliche Datei wird gerade von eriner ominösen NT-Autorität benutzt, worauf ich anfing nach Viren und ähnlichem zu scannen (obwohl bei mir ständig ANtiVir und ZoneAlarm SecuritySuite laufen - aber nix. habe den Rechner auch mit der Microsoft Sicherheits CD gestartet und mit dem aktuellen MSRT von januar 2006 scannen lassen - Ergebniss: keine bösartige Software gefunden.

Aber was läuft hier schief und wie kriege ich den PC wieder lauffähig?
Ist es ein Virus/Wurm der nicht gefunden wird oder sind irgendwelche Systemdateien beschädigt?
Kann es sein daß bei der Deinstallation der alten Dateien Systemdateien von Windows ersetzt wurden? Bei der Installation dieser Software war glaube ich noch Win98SE oder Win2000 auf dem PC von dem er irgendwann aktualisiert wurde und seitdem prima lief.

Ich hoffe jemand kann mir helfen, ich weiß nicht mehr weiter.

Freundliche Grüße

Patrick
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Wie wäre es mit einer Neuinstallation??

Hast du zwischendrin genauso krass deine Hardware ausgetauscht??

David
 

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Wie Krass? Verstehe dich jetzt nicht. Was meinst Du mit Krass - daß ich vor einigen Jahren ein ein laufendes Betriebssystem von Win98SE auf Win2000 und später auf WinXP und dann noch später auf WinXP SP1 und wieder später auf WinXP SP2 aktualisiert habe, oder weil ich eben mal ne Partition (wo nur Klicktel und Rufident installiert waren) gelöscht habe?

Bist Du der Meinung man muss ein Haus einreissen nur weil es durchs Dach regnet?
Kannst Du dir vorstellen wieviel Jahre Arbeit in dem System steckt? - sowas installiert man nicht so eben mal NEU.

Bitte, hat noch jemand anders eine Lösung, ausser den Patienten sterben zu lassen und zu ersetzen?

FG
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
AW: Der Prozedureinsprungspunkt "SUnMapLS_IP_EBP_8" wurde in der DLL "KERNEL32.dll nicht

Du sagst, du hast eine Partition gelöscht... Gab es denn Laufwerke oder Partitionen, die noch hinter dieser standen? Also hast du zB Partition D: gelöscht und es gab vorher noch Partition E:, F:, usw...
Dann werden sich vielleicht die Laufwerksbuchstaben geändert haben. Schau mal, ob die noch alle korrekt zugewiesen sind.

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht, die gelöschte Partition wirder herzustellen. Schau mal, ob Partition Magic eine solche Funktion anbietet. Möglicherweise geht das auch mit Testdisk-frag dazu am besten mal Fiona, die hat davon wohl am meisten Ahnung.

Sonst wüsste ich erst mal nicht weiter...

Gruß

Micha
 

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Ne, die Laufwerksbuchstaben habe ich fest zugewiesen, da hat sich auch nichts geändert.
Es hat meiner bescheidenen Meinung nach auch nix damit zu tun, daß eine Partition gelöscht wurde, ich habe bestimmt schon hunderte male Partitionen gelöscht, verschoben, vergrößert, verkleinert, kopiert, zusammengefasst oder neu erstellt. Das macht normalerweise keine Probleme.
Ich denke eher daß bei der Deinstallation von Klicktel oder Rufident eine Systemdatei ausgetauscht wurde die wahrscheinlich auch vor Jahren von dem Programm schonmal bei der Installation ausgetauscht wurde, aber da die Software nun wieder alles in den 'Ursprünglichen Zustand' bringen wollte wurde anscheinend versehentlich ein WinXP Datei oder Bibliothek mit einer alten Version für Win98 oder Win2000 überspielt.
Eine andere Erklärung habe ich nicht, aber die KERNEL32.dll scheint es nicht zu sein, da diese die gleiche aktuelle Versionsnummer wie die auf meinem Notebook hat.

Wenn keiner eine Lösung weiß, dann versuche ich zuerst einmal WinXP drüber zu installieren, das hat auch schon mal funktioniert, dabei werden dann keine Ahnung wieviele Dateien ausgetauscht aber sonst läuft das System (inkl. aller Programme, Treiber und pers. Einstellungen) wie vorher (bzw. vor der Katastrophe)!
Hab nur Angst daß es dieses mal nicht klappt, damals war noch nicht SP2 drauf - keine Ahnung wie sich das System nun verhält wenn ich es 'hintenrum repariere'.

FG
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
AW: Der Prozedureinsprungspunkt "SUnMapLS_IP_EBP_8" wurde in der DLL "KERNEL32.dll nicht

Falls nur die Kernel.dll beschädigt ist, hilft vielleicht das:
Zitat von http://www.oooforum.org/forum/viewtopic.phtml?p=1023&highlight=:
just locate kernel32.dll on your windows ccd and copy it to your hdd
and place in your normal dll folder.

it should work than.

otherwise try to find a new kernel32.dll on the internet
Also diese Datei mal auf deiner Windows XP CD suchen, dann auf deiner Festplatte und die Datei auf der Platte ersetzen. Sichere diese aber vorher. Hast du auch schon mal die Registry? Geht mit Regsupreme oder TuneUp (beides hier im Downloadbereich zu finden)

Gruß

Micha

Edit: Mir fiele noch die Möglichkeit einer Systemwiederherstellung ein-vielleicht bringt das was. Also einen Wiederherstellungspunkt vor der Deinstallation aktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Also eine aktive Sytemdatei wird man wohl kaum während sie in Benutzung ist austauschen können, und falls doch wird XP diese beim nächsten Systemstart durch die Sicherung ersetzen. Sowas klappt evtl im Abgesicherten Modus aber auf jeden Fall in der Windows Reparatur-Konsole (von Windows XP Installations CD starten und bei Aufforderung 'R' drücken, danach ist man in der Konsole)

Das könnte ich ja mal versuchen, aber sie sieht gar nicht Beschädigt aus. (Soweit man das so sehen kann) ;-)

Edit: Was habe ich mit der Registry?

Edit: Ein Widerherstellungspunktwurde erstellt, hat aber nicht geholfen, da zu dem Zeitpunkt die betroffene Partition schon gelöscht war (ja, ich weiß daß dies dumm war).

FG
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
AW: Der Prozedureinsprungspunkt "SUnMapLS_IP_EBP_8" wurde in der DLL "KERNEL32.dll nicht

Ah sorry, ich hasse eigentlich Leute, die mitten im Satz :freak:

Ich meinte, ob du schon mal die Registry geprüft bzw. gereinigt hast. Das geht mit den vorgeschlagenen Programmen ganz gut.

Gruß

Micha
 

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Zitat von jurilein:
Ah sorry, ich hasse eigentlich Leute, die mitten im Satz :freak:
Schon OK, passiert mir auch oft, immer wenn die Gedanken schneller fließen als die Finger tippen können(ich bin kein schneller Tipper)

Zitat von jurilein:
Ich meinte, ob du schon mal die Registry geprüft bzw. gereinigt hast. Das geht mit den vorgeschlagenen Programmen ganz gut.
Danke für ie Idee, überprüft habe ich nur manuell ob irgendwelche Programme noch unter RUN, oder Runonce stehen die da nicht hingehören und mit 'msconfig' mal geschaut ob sich was beim Systemstart was getan hat, aber nix gefunden.

Also von sog. 'Tuningprogrammen' lass ich lieber die Finger weil ich aus Erfahrung weiß daß so ein Tuning oft schiefgeht und die sog. Registry-Reinigung meist mit einer Hausreinigung vergleichbar ist in dem man eine Handgranate wirft, alles was nicht fest verschraubt wurde fliegt raus.

Ein Programm wäre interessant welches die Konsistenz der Systemdateien und evtl der Registry überprüft, aber auch nicht selbständig Änderungen vornimmt die man dann nicht mehr rückgängig machen kann. Ganz ganz Früher mal konnte man den Norton System Tools sehr gut vertrauen, aber irgendwann haben die auch nur noch Mist gemacht und selbst mit ihren überladenen Programen das System verstopft anstatt es zu pflegen.

FG
Patrick

PS: Selbst im abgesicherten Modus kann man die Kernel32.dll nicht austauschen, man muss die Wiederherstellungskonsole mit der BootCD starten.
 

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
AW: Der Prozedureinsprungspunkt "SUnMapLS_IP_EBP_8" wurde in der DLL "KERNEL32.dll nicht

Du kannst das mit Registry auch Rückgängig machen: Bei TuneUp über das Rescue Center. Beim aktuellen TuneUp kannst du auch schauen, was er für Fehler korrigieren möchte und gegebenfalls abbrechen oder einzelne Objekte nicht bereinigen lassen. Ansonsten kannst du die gesamte Registry exportieren in eine große .reg-Datei und bei Bedarf wieder importieren.

Ein Programm, wie du es wünscht, kenne ich leider nicht.

Gruß

Micha
 

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Bleibt ja immer noch das Problem daß ich im 'normalen' Windows Zustand keine Datei mehr auf die Festplatte schreiben kann und somit auch weder ein Registry-Optimierungsprogramm installieren kann noch Änderungen an den Registrierungsdaten speichern. Schreiben geht nur im 'abgesicherten Modus' oder der Wiederherstellungskonsole.

Solange Windows 'normal' läuft werden alle Schreibvorgänge von NT-Autorität unterbunden, da dieser USER alle Dateien welche ich öffne (oder auch nur schräg anschaue) sperrt.

Komischerweise finde ich über Google keine aktuellen Beiträge über NT-Autorität, entweder wird dies im Zusammenhang mit alten Grafikkarten-/TV-Karten Treibern im Jahre 2001 genannt oder mit dem Sasser-Virus der durch einen Fehler in seiner Programmierung das System herunterfahren lies. Aber ansonsen scheint es um NT-Autorität kaum Informationen zu geben und ich verstehe immer noch nicht warum dies alle meine Dateien sperrt und keinen Schreibzugriff auf die Festplatten zulässt. Bei dem Programm Rainmeter (sowas ähnliches wie die Widget-Engine aber war schon immer kostenlos) werde keine Bilder(Hintergrundgrafik, etc.) sondern nur Text und z.B. Zeiger angezeigt.

Ich habe nun auch schon die ntoskrnl.exe durch eine Sicherungsdatei ersetzt und die boot.ini dahingehend geändert daß auch diese (und nicht die durch StyleXP geänderte Version) gestartet wird.

Bisher noch keine Änderung...

<verweifel>Hau mit dem Kopf feste auf den Schreibtisch</verzweifel>

Langsam weiß ich nicht weiter ausser dem Versuch drüberzuinstallieren.

EDIT:
Hab inzwischen Windows XP Setup von der Windows XP CD(inkl. SP2) im abgesicherten Modus gestartet und warte nun mal ab ob das Setup es schafft erfolgreich das System zu 'aktualisieren' und ob es nachher wieder wie vorher(vor der Katastrophe) ist, ob es überhaupt funktioniert oder irgendwann abbricht oder ob ich nachher (hoffentlich hoffentlich nicht) ein 'blankes' Windows XP habe.
Werde später berichten, kann ja auch evtl. dann mal jemanden helfen der die gleichen Probleme hat.

EDIT:
Das wird wohl nix - das Update hat rein garnix gebracht!
Ich weiß nun garnicht mehr weiter, eine Neuinstallation will ich nicht machen, das muss ja auch ander gehen - schliessich läuft Windows ja noch - nur nicht mehr so wie es soll - ich muss nur diese NT-Autorität loswerden.
...ne ne ne


FG
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
Prüf doch noch einmal deine Benutzerkonten. Vielleicht sind dir ja wirklich irgendwelche Rechte abhanden gekommen und dein Konto ist nicht mehr als Admin-Konto geführt sondern als eingeschränkter User.

Versuch doch auch mal, ein neues Benutzerkonto mit Admin-Rechten zu erstellen, vielleicht kannst du so ein funktionierendes Konto erstellen, nach und nach Einstellungen und Dateien übernehmen und dann das alte Konto löschen.

Gruß

Micha

Hinweis:
Bitte vermeide Doppel- oder Dreifachpostings, über den Ändern-Button kannst du deinen Beitrag editieren und er erscheint dann auch weiter oben in der Thread-Liste.
 
Zuletzt bearbeitet: (Hinweis gegeben)

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Neuinstallation tut nicht weh!
Jeder andere würde neuinstallieren statt hier andere zu belästigen...
Dein System ist einfach, 'kaputt'.
Sorry aber mich regen Leute auf, die machen als würde sie eine Neuinstallation umbringen...

David
 

Patrick_Star

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
54
Zitat von jurilein:
Prüf doch noch einmal deine Benutzerkonten. Vielleicht sind dir ja wirklich irgendwelche Rechte abhanden gekommen und dein Konto ist nicht mehr als Admin-Konto geführt sondern als eingeschränkter User.
Ne, das ist es nicht - mein Benutzerkonto ist nach wie vor ein Administratorkonto!

Nach dem Update war es nun so daß jedesmal wenn ich auf 'Arbeitsplatz' klickte eine Installation von Adobe Reader gestartet wurde, und zwar in dem Verzeichnis %systemroot%\install\{1234irgendeine Nummer}
Hab darauf im abgesicherten Modus alles in diesem Verzeichnis gelöscht (ob das so intelligent war?)
Jedenfalls kann jetzt keine Installation mehr starten, aber jedes mal wenn ich nun auf Arbeitsplatz klicke startet der Windows-Installer mit der Meldung daß die angegebene Datei nicht gefunden wurde Nun sieht wieder mehr nach was Bösartigem(Virus/Wurm/Trojaner) aus, aber Antivir und andere Programme finden immer noch nichts, ich glaube langsam ich hab einen neuen Schädling gefunden (na ja, gefunden nicht, sondern nur irgendwie eingehandelt) und das trotz massiver Schutzmassnahmen. Wenn es so ist werde ich bestimmt nicht der einzige sein und bleiben.

Also ich denke über kurz oder lang komme ich um eine Neuinstallation wohl nicht herum, aber heute Nacht nicht mehr, morgen ist auch noch ein Tag (ich hasse sowas).

Danke für die Hilfe

FG
Patrick
 
Top