News DFI stellt X48-Mainboard mit ICH10R vor

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.353
DFI hat sein neuesten Mainboard der „LANParty“-Familie vorgestellt. Das LANParty UT X48-T3R basiert dabei auf Intels X48-Chipsatz, der erstmals offiziell Prozessoren mit einem Frontside-Bus von 1.600 MHz unterstützt. Hinzu packt DFI aber eine richtige Neuerung, die ICH10R-Southbridge, mit der eigentlich nicht vor dem zweiten Quartal gerechnet wurde.

Zur News: DFI stellt X48-Mainboard mit ICH10R vor
 
Die 8 abgewinkelten SATA-Steckplätze sehen interessant aus. Dann gibt es endlich keine Probleme mehr mit langen Doppelslot-Karten :)
 
Schaut sehr schick aus das Board und hat auch eine sehr gute Austattung.
Der Preis wird wahrscheinlich nicht mehr so schick sein, trotzdem das ist
ja auch nicht immer alles.

Zu Kaufen gibts das aber noch nicht oder, wer weiß denn wann das erhältlich ist ?
 
heisst das wirklich noch x48 wenn es die ich10 hat? waere das dann nicht wieder eine hoere nummer?

:edit
wird nur fuer ddr3 sein?
 
@2: Naja, so neu ist das auch nicht, oder? ^^ Das Asus P5E hat's beispielsweise auch.
 
also der anschluß für die Disketten is sauweit unten angebracht. das wird eng in nem bigtower das mit nem kabel zu bestücken von der Länge her wenn man dann noch 2 lange Grakas drin hat...
 
Sehr interessantes Board bin stark am Überlegen ob ichmir das nicht als nächstes hole...... sabber
 
@10

Meinst?
Sieht zumindest so aus wie die Kühlung des AM2+ Boards von DFI.
Das Layout sieht insgesamt aus wie das vom AM2+ Board...
Naja, warum auch nicht^^
 
me_ver_1.0 schrieb:
heisst das wirklich noch x48 wenn es die ich10 hat? waere das dann nicht wieder eine hoere nummer?

:edit
wird nur fuer ddr3 sein?

Ja nur DDR3.
 
@me_ver_1.0:

Auf dem Bild sind DDR3-Bänke zu sehen. ;)

Ansonsten ist die Vorgehensweise, zusammen mit Thermalright eine gute Board-Kühlung zu entwerfen, an sich sinnvoll. Gerade die digitalen Spannungswandler tendieren doch deutlich zur Hitzentwicklung, und der X48 ist auch kein Stromsparer.

Was mich am Layout wundert: bei einem Crossfire-System (wofür das Board eigentlich prädestiniert sein sollte) sind praktisch alle USB-Header nicht mehr verwendbar, sofern der oberste und unterste PCIe x16-Slot dafür vergesehen sind.
 
Die DFI-Boards finde ich alle voll innovativ.Die machen immer etwas mehr.Habe selber keins weil ich Angst vor einem zu komplexen Bios habe,aber die Boards reizen schon irgendwie:-) Vielleicht leg ich mir dieses X48-Board zu,da ich mit meinem Asus Blitz Formula im mom. gar nicht zufrieden bin.Total verbuggt.Werde aber noch ein oder zwei Bios-Updates abwarten.Ansonsten weg mit Asus...
 
Gekauft! :D
 
Sehr schön, bis auf DDR3.

@jooney: Bedeutet das, dass alle Mainboards, die die ICH10 verwenden, nur DDR3 unterstützen?
 
Nein, der Speichercontroller befindet sich nicht in der ICH10, der Southbridge, sondern im X48-Chip selbst. Es wird auch einige DDR2-Derivate zumindest von Asus, Gigabyte und MSI geben.
 
halten die das für intelligent die pcie 16x slots so dicht aneinander zu bauen?

also wenn ich das entwerfen würde, wären die soweit von einander entfernt wie möglich
geneigte cf nutzer wollen ja bestimmt auch ne gute kühlung

akzeptabel wäre wenn der untere noch ein voller 16x slot wäre, triple cf nutzt wohl kaum einer
 
@18
nein ich hatte mal eins drinne vor 5 jahren:p

ansonsten finde ich das board ganz gut ,hatte auch mal ein dfi und lief immer top.
ist das grüne und gelbe am board nicht leuchtaktives plastik?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben