dimm_b1 RAM Slot funktioniert nicht.

doomi01

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
Mein dimm_b1 Slot funktioniert nicht. Auf meinem Ryzen 7 2700x waren Pins verbogen, habe sie so gut es geht zurechtgebogen. Gskill ddr4 3200mhz funktioniert aber nur auf dem dimm_a1 slot. Wenn ich beide ram riegel einstecke, bleibt das Bild schwarz. Komisch ist auch das bei meiner CPU die Temperatur stark variiert. Innerhalb von 10 Sekunden wechselt es 5mal von 35° auf 50° und dann geht auch der Lüfter hörbar los. Bitte um Hilfe.
BIOS Update wurde gemacht. CMOS mehrere Male gelöscht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

PHuV

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.213
Du brauchst das nicht fett zu machen. Würde ich auch sagen. Pins verbogen ist ganz schlecht, bekommt man oftmals nicht wieder gut hin. Da ist wohl eine neue CPU fällig.
 
D

dbeuebeb

Gast
Jo, so wies aussieht hast du wohl mal eben eine 310€ CPU geschrottet. Herzlichen Glückwunsch!

Aaaaaaarrrrrrrgh... :grr:

Die Datenpins vom Arbeitsspeicher sind über die Leiterbahnen vom Mainboard direkt mit der CPU verbunden, da der Speichercontroller auf dem CPU-Die sitzt.
 

UweW.

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.116
Wenn die Pins verbogen sind - wie passt dann die CPU noch in den Sockel?

@TO: hast du ein oder mehrere Beinchen beim zurückbiegen abgebrochen? Dann hätten die Vorposter mit neuer CPU recht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.039
Die RAMs sollten doch in B2 und A2 bei Ryzen. Einfach mal so stecken.
 

doomi01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
Du brauchst das nicht fett zu machen. Würde ich auch sagen. Pins verbogen ist ganz schlecht, bekommt man oftmals nicht wieder gut hin. Da ist wohl eine neue CPU fällig.
Ok
Ergänzung ()

Kann die auf Garantie ausgetauscht werden?
Ergänzung ()

Die RAMs sollten doch in B2 und A2 bei Ryzen. Einfach mal so stecken.
Ich habe nur A1 und B1. Der Formfaktor ist mini-itx. Das Mainboard heisst Asus X-470-i
Ergänzung ()

Wenn die Pins verbogen sind - wie passt dann die CPU noch in den Sockel?

@TO: hast du ein oder mehrere Beinchen beim zurückbiegen abgebrochen? Dann hätten die Vorposter mit neuer CPU recht.
Nein, keine Pins wurden abgebrochen.
Ergänzung ()

Jo, so wies aussieht hast du wohl mal eben eine 310€ CPU geschrottet. Herzlichen Glückwunsch!

Aaaaaaarrrrrrrgh... :grr:

Die Datenpins vom Arbeitsspeicher sind über die Leiterbahnen vom Mainboard direkt mit der CPU verbunden, da der Speichercontroller auf dem CPU-Die sitzt.
Kann man die per Garantie auswechseln oder machen sie das nicht?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.144
Möglicherweise muss A2 und B2 genutzt werden > also nicht "b1" - auch der CPU-Kühler ist möglicherweise
"zu fest" auf der CPU verschraubt - diagonal um eine / eine halbe Umdrehung die Schrauben an der Halterung
lösen -
 

DerkleineGrisu

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
856
Pin verbiegen ist erst mal wirklich schlecht, ob getauscht wird k.a. .
gibt zwei Möglichkeiten, einfach zurück schicken und vom Rückgaberecht gebrauch machen , was aber was Arschlochmäßiges hat .
Die zweite Möglichkeit sei ehrlich zum Händler, erkläre was passiert ist und hoffe das der Händler weil du ehrlich warst ihn auf Kulanz tauscht .

Was auch möglich ist, der speicher läuft nicht auf dem MB, habe bei mir Speicher liegen die laufen auf meinem zweiten MB nicht, auf dem ersten aber sehr wohl.

Welche Bezeichnung hat der Speicher genau , damit meine ich diese Bezeichnung z.b. "F4-2133C15Q-16GRR ". Die findet man auf der Rechnung oder auf dem Speicherriegel abgebildet.
 
Zuletzt bearbeitet:

doomi01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
Pin verbiegen ist erst mal wirklich schlecht, ob getauscht wird k.a. .
gibt zwei Möglichkeiten, einfach zurück schicken und vom Rückgaberecht gebrauch machen , was aber was Arschlochmäßiges hat .
Die zweite Möglichkeit sei ehrlich zum Händler, erkläre was passiert ist und hoffe das der Händler weil du ehrlich warst ihn auf Kulanz tauscht .

Was auch möglich ist, der speicher läuft nicht auf dem MB, habe bei mir Speicher liegen die laufen auf meinem zweiten MB nicht, auf dem ersten aber sehr wohl.

Welche Bezeichnung hat der Speicher genau , damit meine ich diese Bezeichnung z.b. "F4-2133C15Q-16GRR ". Die findet man auf der Rechnung oder auf dem Speicherriegel abgebildet.
Was für ein Rückgaberecht? Die sehen ja dass die Pins manuell verbogen worden sind.
 

doomi01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
Ich versuche den Prozessor per Rückgaberecht zurückzugeben. Ist es nicht auszuschliessen dass es am Mainboard liegt?
 

doomi01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
Wie jetzt ?
Per Widerruf, oder als Garantie /Gewährleistungsfall weil defekt?
Weiss ich noch nicht
Ergänzung ()

Ich tippe noch immer auf den Speicher das er mit dem MB nicht funktioniert.
1 Riegel funktioniert ja! Ich habe andere Build im Internet gesehen, die das gleiche MB und RAM verwendet haben.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.144
Dann bitte NUR "A1" bei einem Modul nutzen - sonst startet das Mainboard nicht / schlecht -
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
877
per Widerruf wäre sowohl den Händlern als auch allen Kunden gegenüber verdammt Asozial.

So Leid es mir tut, und 300€ sind wirklich viel Geld, aber du hast die CPU selber Kaputt gemacht. Also musst du da auch selber für gerade stehen.

Wenn man das Risiko vermeiden will, dann muss man das für ein paar Euro einen Händler zusammen bauen lassen.

Das ist es eben wenn man etwas selber macht, man spart Geld für die Fachkraft, trägt aber das Risiko, in dem falle das was schief geht, selber.
 

doomi01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
Dann bitte NUR "A1" bei einem Modul nutzen - sonst startet das Mainboard nicht / schlecht -
mit dem a1 funktioniert es auch. aber warum funktioniert b1 nicht?
Ergänzung ()

per Widerruf wäre sowohl den Händlern als auch allen Kunden gegenüber verdammt Asozial.

So Leid es mir tut, und 300€ sind wirklich viel Geld, aber du hast die CPU selber Kaputt gemacht. Also musst du da auch selber für gerade stehen.

Wenn man das Risiko vermeiden will, dann muss man das für ein paar Euro einen Händler zusammen bauen lassen.

Das ist es eben wenn man etwas selber macht, man spart Geld für die Fachkraft, trägt aber das Risiko, in dem falle das was schief geht, selber.
ich musste 3 Monate für den PC sparen, da ich noch ein Lehrling bin und jetzt geht egrade die teuerste Komponente kaputt...
Die Frage ist, wenn ich mir eine neue CPU kaufe und es dann immer noch nicht funktioneirt, weil etwas anderes defekt ist, dann bin ich "gefickt"
 

doomi01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
23
es ist nur dass die cpu plötzlich von 30 grad auf 60 grad springt und dass dimm_b1 nicht geht. an sich geht aber der pc. Kann mir jemand bestätigen dass es an den Pins der CPU liegt?
 
Top