News E-Gitarre goes Ethernet

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.161
Das digitale Zeitalter hält auch bei den E-Gitarren Einzug. Der renommierte amerikanische Gitarren-Hersteller Gibson will dieses Jahr mit voll-elektronischen Gitarren mit Netzwerk-Anschluss den Musik-Markt neu mischen.

Zur News: E-Gitarre goes Ethernet
 

Simple Man

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
Hey das ist keine Gitarre mehr, das ist ein blöder synthesizer *Sucht verzweifelt "Hey Joe"*

Was wohl Angus Young darüber denkt :)
 

Cmon

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
197
krass...aber warum haben die nicht noch einen normalen optischen Ausgang spendiert? Das würde eigentlich für brummfreies Spielen schon ausreichen...solange man nicht am PC an seiner Gitarre rumschrauben möchte...
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
462
Und wieso brauch man dafür unbedingt LAN? USB, Firewire oder Bluetooth hätten es doch auch getan.
 

Aurèlie

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
545
Das Brummen ist doch DAS Tolle an der E- Gitarre. - Besonders am Schluss, beim Ausklingen. - Oder beim Bass - aber das ist auch etwas anderes.

Wie hat man denn bisher aufgenommen? - An den Verstärker und dann an den PC? Wo ist dann der Unterschied?
 

EvilMoe

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.765
Naja also 4000€ finde ich doch bissle viel, naja gut ne LesPaul. Aber für den Preis bekommt man auch nen Gibson, Ibanez und ne gute Marshall Röhre.
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Ich als aktiver Gitarrenspieler kenne ähnlich funktionierende Modelle....und keines hat mich überzeugt!!

Den besten Sound bekommt man auch mit Röhrenverstärkern und nicht mit digitalem Schnickschnack :rolleyes:

Es gibt Verwendungsgebiete für Technik die man nicht braucht...
 

w33bey

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
489
o____________________________O SCHNELL, VERBRENNT ES !!!!
*sieht sich in ein paar jahren vor den trümmern der rockmusik sitzen* :freak:
für elektrofummler und experimentell eingestellte leute sicher ein nettes spielzeug...
aber nix für mich *streichelt seine ESP Baritone* :D
wenn ich ehrlich bin würde ich aber son teil schon gerne ausprobieren.
 

John5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
309
ich finde das eine geniale idee mit der digitalen signalübertragung.
dann werden vor allem bei livekonzerten endlich mal nicht mehr die störenden rückkopplungen und störeinflüsse den sound beeinflussen.

und das gewollte "Brummen" wird man ganz sicher mit den diversen effektgeräten auch nachahmen können
 

Fraglator

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
37
@10 Nachahmen ist aber immer so nen Ding ... ein Transistor-Amp versucht auch einen Röhrenverstärker nachzuahmen, kriegts aber nicht hin, warum sollte es hier dann anders sein ... Mein Gott... ich stell mir gerade meine Fender Strat ohne jegliches Brummen vor ... Überhaupt SingleCoils ohne dieses Bluesige Brummen ... bäh und langweilig ...

bye...
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Es gibt Dinge die kann man nicht digtal nachstellen...:rolleyes:
 

hakkar

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
134
@ 2

Angus würde sich drüber ärgern, aber da er nur SGs und keine Les Pauls anfasst, halte ich das Risiko für überschaubar ;-)
 

John5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
309
@
aber um keine gerüchte und fehleinschätzungen zu stärken man müsste mal sich das ganze anhören wie sie wirklich klingt
 

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
748
schöne farbe, weiss aber nicht was ich davon halten soll..spiele zur zeit leider keine gitare...schluck die 4000 Euro sind schon sehr habig. Denke das ich so was oder vergleichbares gesehen habe, glaub mit CPU und Buletin PC..in ner Rockstar ausgabe. Mal sehen was mal passiert wenn der Menscheht der strom ausgeht...es war still den alles war ein, und ein brauchte strom...Sorry aber das alles immer so modern sein muss und das Technologie immer verschmelzen muss mit einander..na ja..
Ansonsten, wie gesagt sehr schöne Farbe...
 

Hawk0178

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.053
Reicht ja nicht dass in der modernen Rockmusik Gitarrengötter immer seltener anzutreffen sind, da muss dann auch noch sowas unsinniges eingeführt werden:freak:

Naja ich denke für Profis ist das relativ uninteressant. Es gibt ja auch noch genug Producer/Toningeneure die lieber mit alter Aufnahmetechnik arbeiten.
 

Mindscape21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
476
Also ich hab auch ne Les Paul - Voodoo und Ehrlich gesagt mag ich den Sound so wie Er ist ....

Also das Teil würde ich mir nie Kaufen Allein vom Sound her wehre das nix mehr für mich...
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
An den Kommentaren sieht man mal wieder eines: Gitarristen sind im allgemeinen ein elend konservatives Pack. Alles was neu und anders ist, ist erstmal per se schlecht. Und bevor hier gemosert wird, dass ich keine Ahnung hätte, wovon ich rede - Ich spiele selbst sehr intensiv E-Gitarre, bin aber eines der wenigen Exemplare, welches nicht so erzkonservativ eingestellt ist.

Niemand wird gezwungen, so etwas zu kaufen oder zu Nutzen, aber die Möglichkeit es zu tun ist doch schon mal grundsätzlich positiv. Ich stelle es mir z.B. sehr interessant vor, für die Bass-Saiten ein ordentliches Metal-Rhythmus Brett mit vielen Höhen zu haben und auf den Diskantsaiten die beissenden Höhen etwas rauszuregeln und deutlich mehr Mitten reinzuknallen, und dann vielleicht noch ein Delay und etwas Hall hinzu, was ich bei nem Rhythmus-Gewitter auf den tiefen Saiten überhaupt nicht gebrauchen kann.

So, und nun zum Schluss noch eine vielleicht etwas mutige, aber mir gar nicht mal so abwägig erscheinende Prognose: Alle, die heute darüber schimpfen, wie unsinnig das alles ist, werden es in spätestens 10 Jahren standardmäßig nutzen und gar nichts anderes mehr kennen wollen.
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Soetwas gibt es schon länger...und es hat sich in keinster Weise durchgesetzt :rolleyes:

Und ich bin wirklich sehr progressiv was Technik angeht...aber es gibt Dinge die brauch man einfach nicht ändern weil sie durch Veränderung nicht besser werden sondern schlechter (vgl. Röhrenverstärker)
 
Top