ECS P4M900T-M2 Missglücktes BIOS Flash? Was Tun?

DeRtoZz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
523
Guten Tag,

Habe ein Problem mit ECS P4M900T-M2 Mainboard! Umzwar, mein Vater kaufte ein günstiges Aufrüst PC bei Ebay von einem Händler! Nach dem entpacken, wurde die Festplatte und weitere Laufwerke eingebaut und Windows wurde erfolgreich installiert! Danach flash'te er das neuste BIOS von ECS Webseite unter Windows! Nach dem Neustarten des PC, der Bildschirm blieb schwarz, die Lüfter des CPU Kühlers und des Netzteils drehten sich weiter!

Wir haben versucht den Monitor an der 8400 GS und an der On Board Grafik anzuschließen, der Bildschirm blieb weiterhin schwarz! So wie auch CMOS Reset nichts brachte!

Um sicher zu gehen das es an der Mainboard liegt, habe die Teile ausgebaut und auf einer anderen Platine getestet! Alles war ok!

Vermutung, es liegt an dem BIOS_CHIP!!!

Mein Frage was sollte ich denn machen? es sind gerade Mal wenige Tag nachdem er das Päkchen per Versand bekommen hat!

Sollte ich mich and Händler wenden oder doch an ECS! Würde ECS das BIOS-Chip ersetzen??? Bitte um Hilfe!!
 

Nickelodeon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
107
mit deinem board kenne ich mich jetzt nicht so aus, aber bei asus boards kann man einfach die cd, die dabei ist, reintun und dann starten, falls man das bios zerflasht hat. wobei man bei den asus boards schon ordentlich doof sein muss um die zu zerflashen, ich habs zumindest noch nicht geschafft^^

gruß Nickelodeon
 

wolfhunters

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
166
@Captain Archer: Du hast jawohl überhaupt kein Plan. Was soll denn die dumme Bemerkung. Hier wird nach einer Lösung gesucht und nicht nach Kommentaren von Dummschwätzern.

Also, da ich das Board auch nicht kenne, mußt du mal schauen ob der Bios-chip in eine Sockel steckt. Im Normalfall kann man ihn entnehmen (mit einem spitzen Gegenstand aus den Ecken vorsichtig hebeln). In deiner Umgebung wird es sicherlich ein Elektronikerfachgeschäft geben. Vielleicht haben die ein Programmiergerät da, mit dem man solche Chips brennen kann. In meiner alten Firma hatten wir so ein Gerät. Da kann man dann die Software reinflashen und dann sollte es wieder gehen. Aber Achtung, der Ausbau des Chips ist nichts für Anfänger, man sollte schon ein wenig Erfahrung mit so etwas haben. Unter Umständen führt ein Computerfachgeschäft auch so ein Update durch. Musst du dich mal erkundigen.

Sonst sehe ich leider keine Lösung per Software an das Problem zu kommen. Viel Erfolg!

Edit: Habe mir ein Bild des Mainboard mal angeschaut, also so wie das hier aussieht ist der Bioschip aufgelötet. Somit sind deine Chancen fast auf Null gesunken. Jetzt muß mann den CHip auslöten, programmieren und wieder einlöten. Aber der Aufwand allein ist teurer als das ganze Board, sorry. Ich vermute, es ist günstiger sich ein neues Board zu kaufen, als hier noch Geld zu investieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeRtoZz

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
523
Also, der BIOS Chip ist nicht verlötet und es lässt sich leicht entnehmen! Ich werde zu erstmal ECS kontakteren und dann mal Veruschen ob ich bei einem Fachgeschäft so ein EEPROM-Schreibgerät finde!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Woogie

Gast
Bios-Chips kannst du auch bei Ebay kaufen. Das neuste Bios ist meistens geflasht !
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.489
Top