Ein neuer Stern am Kühlerhimmel

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Tja, da gestern das Rententionmodul von meinem Board gefallen ist ( :lol: ), dachte ich mir es wäre Zeit mal die Temperaturen (Raumtemperatur bei 25 °C +) anzugehen und habe hier was grandioses erschaffen.

Ausgangsbasis ist ein Thermaltake Venus 12 mit Poti (Slotblende und 3,5") oder Temperatursteuerung mit einem 3 Blade 80x80x32 Fan.














Der war mir irgendwie zu laut bzw finde ich es nicht sehr sinnvoll einen Lüfter konstant drehen zu lassen. Der Temperatursensor war mir irgendwie suspekt, er funktioniert, er muss aber an der richtigen Stelle sitzen und richtig messen :rolleyes:

Also Lüfter ab:



Der Kühlkörper:





Ohne Abdeckung:







Die Grundplatte ist aus 5 mm Kupfer, die Lamellen sind aus Kupfer und mit Wärmeleitkleber befestigt.

Also denn, was hab ich also gemacht? Neues Rententionmodul ans Board geschraubt...

Einen 80mm Fan genommen, den Lüfter samt Stegen ausgebrochen (dieses Projekt ist zu 100% Dremelfrei!) und diesen auf dem Kühlkörper montiert (vergessen Bilder zu machen)

Dann habe ich mir eine alte Blisterverpackung geschnappt und den Trichter aus 4 Einzelteilen ausgeschnitten und leicht versetzt zusammengebaut, so das der Gehäuselüfter noch einen Abstand zu meinem Meisterwerk hat.

Oben drauf noch einen Coolermaster Discolüfter und jede Menge gutes Klebeband dran.

Ergebnis, der Pharmalobby Plus :lol:

Draufsicht:



Von unten:



Ansicht von Rückseite her:



Ansicht von der Seite, man sieht den nicht symetrieschen Trichter um Platz nach hinten zu halten:



in eingebautem Zustand:





Der Pc läuft dabei, die Kamera ist bei Draufsicht schneller als die Lüfter, daher wirken die als würden sie stillstehen. Der Gehäuselüfter hatte gerade 1200 Touren und der CPulüfter 1400 drauf (max 1800)

Dazu noch ArticCooling MX-1 die schon die Konsestenz von altem Kaugummi hatte :D

Fertig ist der super Moddinglüfter mit passablen Temperaturen aber sonderbarem Verhalten. Die Temperatur steigt gerne mit einem Athlon 5200EE 2,7 --> ~3,2 unter Volllast auf 68 °C und fällt dann rapide auf 61 °C :freak:
Grob geschätzt dürfte der bis zu 95 Watt halbwegs stabil abführen.
Die Lautstärke hält sich in Grenzen, die Graka ist eh lauter....

Warum dieses Projekt? Die Kiste ist dauern überhitzt und anderes Material hatte ich gerade nicht zur Hand, 50% meiner Sachen stecken schon in Umzugskartons.

Ein Boxedlüfter wär ja öde gewesen und ansonsten hab ich nur noch so einen 30 Watt fressenden Gemüsehäcksler hier, der jede GTX480 in den Schatten stellen dürfte.

Nun nur noch dem grauenhaften Singleslotkühler beim Atmen helfen und der Tag ist gerettet.



Nicht zur Nachahmung geeignet ;)
 

radoxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
383
ich steh auf solche bastlersachen xD

kann mich noch an einen alten thermaltake lüfter erinnern, der war so laut, dass man lauter sprechen musste aber blies dafür wie eine turbine :p
 

JohnLoki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
390
Tja Deutschland das Land der Dichter, Denker und Erfinder, wurde wieder einmal grandios unter beweisgestellt. Mit ein wenig Erfindergeist ein paar Ideen und schon hat sich der junge Mann ein passablen Kühler unter Notbedingungen zusammen gebastelt. Prima sache 3Daumen

Good Luck

Ps.: Viel Spaß mit dem Umzug
 

Wattebaellchen

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Ich hab 10 Venus 12 hier liegen, ja gut, jetzt noch 9, basteln kann ich also noch genug.

Ich überlege ob ich einen auf die Grafikkarte bekomme, nur das extreme Gewicht macht mir Sorgen.
827 Gramm sagt die Waage.

Immerhin hab ich noch ordentliche Wärmeleitpaste gefunden, das Ding kommt die Woche also nochmal runter.
Ergänzung ()

Raumtemperatur: 26°C

CPU 80% auf kleinster Taktstufe 20% auf höchster Taktstufe (15 - 35% Auslastung)

CPU: 37°C Kerne: 27° und 31°

Das kann sich doch sehen lassen^^
 
Top